Beiträge von fermoyracer

    fermoyracer
    Detailoptimierungen ….. und Optimierung im Detail ?!


    Man soll doch nicht doppelt arbeiten 😂

    Du schon wieder... 😁.


    Sortier doch erst mal Deinen Avatar aus und optimiere dort ein wenig im Detail 😇. Das Wort "beautiful" wird nämlich bei Damen genutzt (oder solchen, die sich dafür halten)... Bisher dachte ich immer, dass Du ein Kerl bist und nicht "genderoptimiert" 🤔...



    fr

    Update:

    Ich sag mal Glück im Unglück. Da ich ja ne Vollkasko habe und künftig wohl eh auf Saisonkennzeichen wie beim Motorrad (03-11) wechsle (was den Jahresbeitrag eh senkt), werde ich den Schaden jetzt über die Versicherung abwickeln. Wozu bezahlt man Beiträge...?


    Der Schaden war jetzt insgesamt nicht dramatisch und wäre deswegen schon längst behoben, wenn mich nicht auch hier der allgemeine Lieferengpaß der heutigen Zeit treffen würde. Der hatte ja bislang schon dafür gesorgt, dass ich ich den eigentlich fertigen Wagen nur mit mehrwöchiger Verspätung abholen konnte....


    Wie auch immer:

    Das Auto ist jetzt wieder mit neuen Felgen ausgerüstet und einzig der hintere Reifen fehlt noch. Hier wurde leider der falsche Reifen geliefert. Der Reifenhändler hat, warum auch immer, für hinten den gleichen Reifen wie für vorne gelieferet. Das Auto hat aber ne Mischbereifrung und den breiteren für hinten hat er nicht (mehr). Jetzt also nochmal woanders bestellt und irgendwo in Bayern (fast schon im Ausland -Österreich-) fündig geworden. Da auch ne DHL aktuell statt 1-2 Tagen eher 4-6 Tage braucht, ist aktuell Geduld gefragt. Mit Glück ist er morgen da, was aber bei dem aktuellen Wetter auch nicht wirklich hilft. Im Regen sollte man so ein Fahrzeug mit frischen Reifen besser eh nicht bewegen. Also ist warten auf ein paar trockene Stunden angesagt. Das Regenradar hab ich "im Anschlag"...


    Vermutlich:

    ...kommt also der neue Hinterreifen noch diese Woche und dann ist der Wagen (wieder) abholbereit. Sobald das Wetter es zuläßt, hole ich das Teil. Hoffentlich geht im 2. Anlauf dieses Mal alles gut.


    Ausblick:

    Ähnlich wie wir dies hier früher für unsere VTRs getan haben, fachsimple ich mit anderen Super Seven Spezis schon über die Winter-Updates. Vermutlich werden dann die Felgenränder hochglanzpoliert werden, im Innenraum noch ein paar Kleinigkeiten optimiert, das Auto insgesamt nochmal aufpoliert, Detailoptimierungen hier und da vorgenommen und (jetzt noch nicht absehbare) Optimierungen im Detail vorgenommen. Zudem hoffe ich auf Lena, der mir hier und da Embleme machen könnte. Ggf. geht da was (super tolles, wie ich ihn einschätze...).


    Übrigens:

    Einer der sehr schönen Aspekte beo so nem Spielzeug (Motorrad auf 4 Rädern) ist ja auch die Winterpause, welche Raum für Optimierungen (und "Spielereien") läßt. Also ganz so wie in alten VTR-Winterpausen-Zeiten. Schöne, alte Welt 😎



    fr

    Wow, Du musst schon an Schnee denken😱.


    Die Gedanken an so etwas kann man hier im Rheinland noch in weite Ferne schieben, so es denn überhaupt noch im Winter schneit.


    Was ich aber definitiv noch tue, ist das aufziehen von sehr guten neuen Reifen auf das Motorrad der Tochter (Fahranfängerin), welche auch im Regen gut funktionieren. Gerade in diesen Übergangszeiten läßt sich kaum vermeiden, dass man auch mal im Regen unterwegs ist.



    fr

    Also, ich bin jetzt zwar kein Spargeltarzan, aber auch kein Bodybuilder. Jedoch hat der Spezi, aus dessen Werkstatt die Sitze kommen, die gleichen bei sich drin. Und der Typ ist "kräftig".


    Meine Eindrücke:

    Ich finde es gerade gut, dass die Gurte oben von der Seite kommen. Man sitzt dann nicht ganz so eingezurrt im Auto.


    Woher:

    GS in Essen. Mehr gerne per PN....



    fr

    Das liest sich ja alles grausam. Wir werden wirklich mehr und mehr zum Überwachungsstaat. Ich denke, ich werde an meiner SP doch mal einige Dinge mehr versuchen müssen, eintragen zu lassen:

    - die Fussrasten vom Tom

    - das Öhlins FB

    - die bereits vom Hersteller X eingetragenen Stahlflex, welche durch Hersteller Y (aus optischen Gründen) getauscht wurden

    Mal sehen....


    Ansonsten:

    Habe ich aktuell noch drei neuwertige Honda NSR 125 im Sammlerzustand in der Garage. Somit also Zweitakter, Eine werde ich demnächst aus Spaß fahren und falls noch jemand 125er Zweitakter sucht, es gibt Leute, die welche übrig haben...


    Die Dinger sind von Honda in Serie mit 28 PS gebaut worden, für Deutschland aber auf 15PS gedrosselt, was man ja nicht sichtbar oder eben auch sichtbar, wenn man ja den "großen" Führerschein hat, wieder ändern kann. Aktuell fahre ich wegen der Kinder hin und wieder mit 125ern. Ist was ganz was anderes, aber da fast jede Kurve Vollgas geht, das Handling spielerisch ist und richtig hohe Geschwindigkeiten eh nicht drin sind, macht das irgendwie auch Spaß. Und es entschleunigt ungemein...



    fr

    Da musst Du aber einen richtig dicken Stein oder derartiges erwischt haben. Kaum zu glauben, dass Du den nicht gesehen hast.

    Ich hätte gedacht, dass man schon mit 50 über einen Bordstein muss, um die Felge zu zerdeppern.=O


    P.S.: mir fällt ja gerade auf, dass es zwei Felgen getroffen hat. War da eine tiefe Kante im Asphalt?

    Genau da drüber grübele ich auch immer wieder....


    Man sitzt schon tief im Auto und sieht z.B. nicht, was kurz vor dem Auto ist. Vermutlich aber war es eine Kombination von abgelenkt sein und dann etwas übersehen haben, was wohl jemand verloren hatte... 🤔


    fr

    Na ja. Ggf. war es auch ein Riesenschlagloch oder was auch immer. Ich war erst mal irritiert und weil hinter mir ein Auto fuhr (und dahinter gfs. auch noch andere) bin ich erst mal weiter und habe ne Parkbucht gesucht. An so ner Hauptstrasse in ner Stadt kam die auch nicht sofort....


    Letztlich egal. Es ist jetzt passiert und mit viel Glück hab ich den Wagen in einigen Tagen wieder zurück. Mit viel Pech ist der Schaden größer. Aber wozu gibt es Vollkasko. Also alles kein Problem. Bei dem Schadenbild wundern wir uns gerade alle, was genau das denn gewesen sein kann. Dass es zwei Felgen gleichzeitig trifft, die aber auch am Horn nicht verkratzt sind, ist schon komisch. Spricht gegen ne Randsteinberührung, den es auf ner gut ausgebauten Straße mitten in der Stadt eh nicht so wirklich zu finden gibt. Ggf. fahre ich die Strecke nochmal (mit nem anderen Auto) ab, mal sehen.


    Fazit:

    Nichts weiter passiert, keiner verletzt. Nur "Blechschaden"....





    fr

    Die schlechte Nachricht:

    ...finde ich nicht so dramatisch. Aber wegen dem jetzt am WE als super gemeldeten Wetter ist das, was kommt, schon wirklich sehr, sehr ärgerlich...:


    Boxenstop nötig geworden:

    Nach erst rd. 50 gefahrenen und tollen Kilometern fuhr ich in so ner kleineren Ruhrpottstadt innerorts in der Hoffnung, möglichst schnell die Stadtgtrenze zu erreichen. Wenn man das (Motorrad-)Navi halt auf Autobahnvermeidung stellt, dann leitet einen das Teil eben auch wirklich durch die Provinz. Und im Ruhrgebiet heißt dies halt Orte und Städte....

    Ach Gott, sind die Straßen in Ruhrpott-Städten übel, wenn man keinen SUV fährt, sondern so ein kurvengieriges Teil, wo man jede Bodenwelle, jeden Kanaldeckel und jede Sünde der Straßenbauer sofort spürt. Aber richtig doof wird das erst, wenn auf freier Strecke und einer gut ausgebauten, innerstädtischen Straße das Auto plötzlich einen heftigen Schlag zum Fahrer durchstellt. Ohne erkennbaren Grund, ohne Fremdeinwirkung, ohne irgendwo angeschlagen zu sein, gab es plötzlich nen richtig heftigen Rums im Auto. So, als wenn ich über was drüber gefahren wäre. Ein harter, mechanischer Rums..


    Ich also sofort bei der nächsten Möglichkeit rechts ran und das Auto untersucht. Vom Einschlaggeräusch hatte ich erwartet, dass mir der Wagen irgendwo aufgesetzt war. Aber trotz aller Sucherei konnte ich nichts finden. Weder war was verbogen, noch gab es seitlich oder am Unterboden, am Getriebe, an der Ölwanne oder sonstwo irgendwelche Spuren einer "Feindberührung". Da ich mir das Ganze sicher nicht eingebildet hatte, fand ich das Alles doch sehr komisch.


    Ich also weiter gefahren und auf jedes Geräusch gehört. So ein Super Seven macht eh hier und da Geräusche. Einwandfrei geradeaus fuhr er, alles schien normal. Man hört den Motor in den Aufhängungen schwingen, hört Lastwechselübergänge in den Gelenken, hört Mechanik. Eigentlich herrlich... Aber heute kam mir jedes "Geräuschlein" suspekt vor. Nach weiteren rd. 10 km Fahrt und einem leichten klappern, welches bei leichter Betätigung der Bremse verschwand, wurde ich unruhing. Denn das Geräusch war vorher nicht da...


    Dann angehalten und erst mal ausgestiegen (wie beim ersten Mal). Wieder unters Auto gelegt. Mechanisch alles gecheckt, die Karosserie nochmals kontrolliert. Absolut gar nichts feststellbar. Sehr, sehr komisch all das... Und dann, weil ich jetzt mal ein wenig Abstand vom Wagen genommen hatte, fiel es mir wie Schuppen aus den (wenigen) Haaren. Die sind sofort noch weniger geworden. Was sehen meine Seven-verliebten Augen???


    Das hier: 800668BD-2C68-4512-AE6D-F3F8A4AB35C0.jpeg

    F6BFDED6-6211-4B1D-B33B-BA6E6161C5F6.jpeg


    Ob Ihr das glaubt oder nicht:

    Erst mal war ich erleichtert. Denn es ist stets gut zu wissen, was das Problem ist. Zwei Felgen (flammneu von mir gekauft und sogar den Innenkranz noch in Wagenfarbe lackieren lassen) und zwei Reifen am flammneuen Auto sind zwar ärgerlich. Aber wenn das alles wäre....

    Ich also mit dem Super Seven Spezialisten, dem ich den Wagen gerade aus seiner Werkstatt entrissen hatte, zurück und erste Schadensbegutachtung. Alle staunten, dass bei dem Schaden die Reifen noch die Luft hielten. Auch 80-100 km/h auf der Rückfahrt zur Werkstatt waren kein Problem. Und der Wagen lief sogar geradeaus.... Also gut, ggf. wird die Spur verstellt sein und evtl. ne Spurstange neu müssen. Echt Mist, aber weil sonst nichts war, bin ich wirklich erleichtert gewesen. Es hätte auch den Rahmen treffen können...


    FAZIT:

    Ein gemischter Tag mit nicht so tollem Ausgang. Aber der Gesamteindruck ist positiv. Wenn man jetzt noch würdigt, dass unser Schescho in der Schweiz für "gar nichts" seine 600 Euro lost geworden ist, hatte ich für die noch folgende Rechnung zuvor wenigstens rd. 50 km Fahrspaß gehabt.


    Fortsetzung folgt (hoffentlich) schon sehr bald. Reifen und Felgen sind jetzt schon bestellt. Jetzt bitte die Daumen drücken, damit ich Euch bald weitere Fahreindrücke schildern darf und die dann ohne solche "Besonderheiten" enden...



    fr

    Die gute Nachricht:

    Endlich konnte ich ihn heute abholen und bereits die ersten KM abspulen. Hurrah, hurrah, hurrah 👍👍👍.


    So ein Super Seven fährt sich schon ganz, ganz anders wie sonstige ("weich gespülte") Autos. Erste Erfahrungen, Eindrücke vom fahren pur:

    - Ins Auto muss man sich erst mal "einfädeln"

    - Das geht in meinem Fall aber einfach, da ich eh nicht so der Riese bin

    - Man sitzt im Auto sehr tief, fast schon auf dem Asphalt

    - Andere Autos sind generell riesig, Lkws schon fast Hochhäuser

    - Die Lenkung ist ohne Servo schon arg stramm. Vermutlich weiß man nach nem ganzen Tag fahren, warum man Muskelkater bekommen hat.

    - Mit dem kleinen (aber tollen und griffigen) Lenkrad fahren sich Kurven sehr direkt. Nicht zu hektisch, aber knackig. Mehr Eindrücke liefere ich sicher noch.

    - Die Bremse ohne Bremskraftverstärker braucht schon einen festen Tritt. Erster Eindruck ist gemischt. Ich dachte, die Willwood Anlage bremst wie Hölle

    - Ggf. tut sie das noch (sie soll das letztlich tun, die Willwood ist ne Sportbremse und soll toll sein..). Mal sehen. Bisher sag ich mal na ja...

    - Die Fußpedale stehen schon eng beieinander, Bremse und Gas muss man schon sauber treffen. Mit Sneakers war es aber ganz ok

    - Mit den Hosenträgergurten kommt ein wenig Rennsportfeeling auf. Mit dem Auto an sich ohnehin (Thema Auspuffsound, Fahrwerk..)

    - Der Auspuff (RCB Sportauspuff) klingt super. Guter Sound aber nicht laut und prollig. Eher bassig und er klingt nach nem größerem Motor

    - Mit den rd. 650 kg und nur mir als leichtem Fahrer kommen die 150 PS und das Drehmoment aus dem 2,0 Liter Motor schon ganz gut. Da "geht was"


    Gefahren bin ich heute nur rd. 70 km, wobei das jetzt teils sogar Orte und kleinere Ruhrpottstädtchen waren. Bislang habe ich daher nur einen ersten Eindruck. Mehr Kilometer habe ich leider nicht geschafft (ich musste frühzeitig zum Boxenstopp).


    Fotos habe ich leider erst mal nur Standfotos von an der Tanke: 6B15CB6D-C4C8-4876-B9F0-824826E6163F.jpeg7B6EB7E4-BA2A-46C8-9CB4-75017DE9D6FA.jpeg

    3D3698D1-CA5D-4D0D-830C-6438068EBF5A.jpeg



    fr

    Keine Sorge. Bilder werden folgen. Erst mal werde ich den Wagen morgen und über das Wochenende einfahren (er ist ja flammneu) und mich dann um die "Story" kümmern.


    Ansonsten:

    ... muss ich ja parallel auch noch mit der Tochter am WE Motorrad fahren gehen, nachdem sie jetzt in dieser Woche ganz frisch ihren A1 gemacht hat und gestern (fast) alleine schon nen IXIL-Sportauspuff (sonorig, aber leise und nicht prollig. Vor allem aber kürzer als der originale Dämpfer) , an ihre 125er verbaut hat. Jetzt will sie den unbedingt testen und ihren Freundinnen vorführen. Das ist auch sehr, sehr wichtig 😊


    Und dann geht es sicherlich in der Winterpause an Detailverbesserungen beim Lotus. U.a. geht es um Dinge wie z.B.:

    - Der Motordeckel könnte z.B. die selbe blaue Lackierung vertragen wie die Samco Kühlschläuche.

    - Einige Halter könnten in "edler" gebaut werden

    - Der Fächerkrümmer kann ne Politur vertragen

    - Der Zahnriemen könnte ne Carbon-Abeckung erhalten wie auch der Luftfilter

    - Die Aluteile gehören poliert

    - Das Ventilspiel könnte ich mal überprüfen (soll wohl beim Zetec nach 5.000 km oder so erfolgen)

    - usw.




    fr

    Danke 👍


    Ab Freitag soll es hier im Rheinland den erhofften goldenen Oktober geben 😎. Das Wetter ist für das WE als genial gemeldet. Sonnig, trocken und ausreichend warm, um die ersten Meter zu fahren. Das Auto ist jetzt endlich (wirklich) final fertig geworden. Und wenn es trocken gewesen wäre, hätte ich ihn heute schon abgeholt.


    Aber:

    ... inspiriert vom Regen haben wir die Zeit bis zur Abholung noch sinnvoll genutzt und nen Regenschutz über die Zündkerzenbatterie verbaut (das silberne Abdeckblech mit "GS Sport" drauf). Sinn von dieser Abdeckung ist es, Wasser von den Zündkerzenschächten fern zu halten. Bei normalen Pkw wäre sowas nicht nötig. Aber beim Super Seven gibt es in der Motorhaube zahlreiche Lüftungsschlitze. Und darüber gelangt beim waschen des Autos oder eben auch bei kräftigem Regen schon mal Wasser auf den Motor. Jetzt halt dann neu ohne Nebeneffekte für die Zündanlage.


    Ansonsten:

    ...wurde der Wagen mal gewogen. 685 kg mit ca. 30 Liter Sprit an Bord sind zwar kein Traumgewicht. Aber mit fast "Vollausstattung" (Türen, Verdeck etc.) und der Benzinmenge ist das auch nicht schlecht. Da ich selber nicht viel wiege, paßt das im Gesamtpaket dann schon. Besonders leichte Super Seven wiegen übrigens nur knapp um die 500kg, haben dann aber auch kaum was an Ausstattung. Aber egal. Zum Spaß haben wird das schon taugen....



    fr19945A16-2A51-4509-902E-22022D5C2F61.jpeg

    989A0957-20D2-4616-9947-EADC50FF4511.jpeg

    Ich habe aktuell Öhlins in der SP1 (mit SP2 Schwinge). Vorher das originale von HH-Racetech in Kombination mit originaler Gabel von HH-Racetech überarbeitet. Unser Stolle hat das sicher mehr Erfahrung, aber ich finde den Unterschied jetzt nicht wirklich relevant. Das überarbeitete Showa funktioniert klasse....




    fr