Beiträge von paul69

    Moin!

    Kurz meine Erfahrung: schon vor 20 Jahren hatte ich den Fall, dass ich im Osten unserer Republik ein Auto gekauft habe, inkl. Car-Garantie. Als sich nun just im Monat vor Ablauf der Garantie zwei Mängel eingestellt hatten, die eindeutig unter die Garantie gefallen sind, ging das Theater los. Argument des Autohändlers: die Garantie würde nur am Sitz des Unternehmens gelten etc....


    Zufällig kam in einer Verbrauchersendung eine Reportage dazu. Mit diesem Wissen und der Argumenation anhand von Gerichtsurteilen habe ich mich gegen einen mehrtägigen Urlaub in Leipzig entschieden (den habe ich dann später nachgeholt) und habe nochmals Kontakt mit dem Autohaus aufgenommen. Nach ein, zwei Telefonaten sind die nicht mehr ans Telefon gegangen und haben dann meine Nummer blockiert.


    Ich habe dann eine Kundin, Ihres Zeichen Rechtsanwältin gebeten, ob sie denn nicht ein Schreiben aufsetzen können. Ich habe ihr quasi aufs Blatt diktiert, sie hat das in Anwalt-Sprech umformuliert. Brief der Kanzlei abgeschickt.


    Vier Tage später kam die Rückmeldung des Verkäufers an die Anwältin, nicht an mich, dass ich mir einen autorisierten Fachhändler der Marke aussuchen soll. Diesen soll ich dem Verkäufer melden. Er würde dann dort Bescheid geben, dass ich komme, und dass die Abwicklung des Vorgangs dann direkt zwischen den beiden stattfinden soll.


    Und jetzt das Beste: In dem Schreiben stand noch der Hinweis, dass das beauftrages Autohaus das komplette Auto durchchecken soll, ob man irgend was tauschen/ersetzen kann, was in naher Zukunft kommen könnte, und was durch die Versicherung abgedeckt ist.


    Seither gibt es bei Streitigkeiten immer einen ersten Versuch, eine Angelegenheit gütlich zu bereinigen, danach gehts zum Anwalt, die Zeit und Lust und Laune habe ich nicht, da dann noch mehr Zeit zu investieren....

    Moin!

    In vier Bundesländern, darunter Bayern und Berlin, scheint die Impfpriorität für Astra komplett aufgehoben. Wie vor ein paar Tagen noch in BW. Dann kam an einem Montag der Hinweis, dass man eine Haftungsfreistellung unterschreiben muss, Dienstags, als die vier Bundesländer "Feuer frei" gaben, hat BW die Impfung für unter 60jährige mit Astra untersagt, also ist mein Impftermin am Mittwoch ausgefallen. Ist jetzt schon ein paar Tage her... Ganz Klasse!

    Aber Schlupflöcher gibt es immer wieder, nächste Woche gibt´s den guten Stoff!

    Dann habe ich zumindest eine Impfung, bevor es Mitte Mai nach Ibiza geht!

    In diesem Sinne: schönen Feiertag :20:

    Männer, beim nächsten Mal bin ich dabei! :20:


    hars: die gesetzlichen Bestimmungen sind halt, dass touristische Reisen nach Frankreich untersagt sind, meine ich mal gelesen zu haben, ändert sich halt auch ab und an mal. Bis jetzt weiß ich nichts von festen Grenzkontrollen, auch nicht auf den Schleichwegen... Schwiegerleutz sind letzt auch durchs Elsass Richtung Pfalz zum Weinkaufen und wieder zurück gefahren, haben auch keinerlei Kontrolle gesehen. Mir ist halt nur noch kein Grund eingefallen, was ich beruflich in den Vogesen machen könnte. :08: Und mit den Flics will ich nicht diskutieren müssen... die Diskussion verliert man in der Regel :15:

    Moin!

    Prinzipiell würd mich das auch mal reizen... :14:

    Aber in der Ecke kann man am Wochenende noch Motorradfahren, ohne durch eine zweistellige Anzahl an Kontrollen zu müssen? :11:

    Bei uns, SWH B500, und alles in 100km Umgebung, stehen die Männlein mit Radarpistole, und auch so mal auf einem Waldparkplatz mit gaaaaanz großen Ohren mittlerweile sogar unter der Woche, und das nicht nur am späten Nachmittag, sondern auch schon morgens.:16:

    Die üben da wahrscheinlich, um dann am Wochenende mit vier Einsatzfahrzeugen an der Hornisgrinde ihr Lager auszuschlagen.

    Brauche wohl doch einen Zweitwohnsitz im Elsass, um am Wochenende ein bischen zu cruisen :20:

    Trotzdem: viel Spaß Euch! :39:

    Sers!


    Nach meinem Crash habe ich mir nur einmal montierte Roadsitalia gegönnt und in der österreichischen Bucht geschossen.


    Qualitativ nicht ganz sooo prickelnd, wie z.B. meine alten BOS, und auch soundteschnisch kommen sie vom tiefen Bollern nicht an die BOS ran. Da es die nun mal aber nicht gibt, und ich die originalen Flüstertüten endlich los werden wollte, kamen die Roadsitalia dran.


    Und schwupps habe ich wieder ein Grinsen unterm Helm, wenn ich die rechte Hand bewege, also alles gut...


    Preis-/Leistung würde ich mal als recht gut betrachten...


    Lautstärke???


    Also meine Brüder behaupten, das Eichhörnchen sei tot vom Baum gefallen, als die Dinger beim Abtouren geknallt haben.... Also ich meine, das ist schon runter gefallen, als wir beim ersten Befahren der Strecke beschleunigt haben.... Passt also auch.

    Moin in die Runde!


    Auch ich habe die Zeit vor dem Oster-Wahnsinn (bezogen auf das Motorrad-Aufkommen) genutzt und war vorgestern, geschmeidige ca. 450km Fahrpraxis sammeln auf der Bahn: Einstieg über den Hausberg (Nachtigall), über B.-Baden auf die B500, schöne Bilder am Mummelsee gemacht, am Kniebis beinahe den Führerschein verloren (zum Glück haben die in die andere Richtung gelasert), weiter durch den Schwarzwald, konnte mir die kleinen Käffer gar nicht merken, und schwubs durch Freiburg auf die Schauinsland-Strecke abgebogen. Dann über den Feldberg Richtung Tittisee (über den Namen muss ich lachen seit ich 13 bin), über Furtwangen Richtung Freudenstadt Richtung Heimat, mit einem letzten Abstecher über die Rote Lache in die Heimatgarage.


    Und heute gehts mit meinen Brüdern Richtung Nagold-Talsperre... mal schauen, was es da für kleine Sträßchen gibt. Es ist schon erstaunlich, wenn man kein Ziel hat und einfach mal irgendwo abbiegt, was es da für geile Sträßchen, oft mit tiptop Straßenbelag gibt, die man immer noch nicht kennt, obwohl seit mehr als 30 Jahren mit dem Moped unterwegs...


    Und übers Wochenende wird dann das Moped geputzt und gewartet, um dem Wahnsinn da draußen zu entfliehen. Wenn ich vorgestern mit dem Auto unterwegs gewesen wäre, hätte ich mind. drei Motorradfahrer auf dem Gewissen und weitere 5 mindestens ins Krankenhaus gebracht. Kamen mir an total unübersichtlichen Stellen auf meiner Fahrbahn entgegen, haben Kurven geschnitten, sich verbremst etc.... Meine Fresse.... Da musst Du als Mopedfahrer Schiss haben, dass Dich nicht einer abräumt, wie bei uns gestern hier, irgendwo Richtung Schwarzenbach Talsperre: Ein Motorradfahrer ist von einem Parkplatz runter ohne die Vorfahrt eines anderen Motorradfahrers zu beachten: beide schwerstverletzt, Straße für zwei Stunden gesperrt...


    In diesem Sinne, viel Spaß auf der Bahn und kommt alle wieder heil in die heimatliche Garage, ob mit oder ohne Führerschein...

    :20:

    Hey Schescho!


    Kann ich Dir raussuchen... was klar ist: es ist nicht die Qualität der originalen Teile :06: Insofern teile ich die Meinung von superslide dahingehend, dass sie nicht mit dem Original vergleichbar ist. Und wenn man das nun mit original Teilen kombiniert, wird das eher schwierig. Da es die Dinger auch "neutral" also zum passenden lackieren gibt, ist der Preisvorteil gegenüber einem original Teil, welches umlackiert werden muss, schnell dahin.


    Ich hatte ja auch von Preis- / Leistung geschrieben. In meinem Fall war das so: ich brauchte die komplette Frontverkleidung inkl. Schutzblech. Aufgrund von "Vorlasten" hätte ich auch die Heckverkleidung lackieren lassen. 1A-original Ersatzteile hatte ich mir schon zusammengesucht. Diese wären auf ca. € 800 gekommen. Lackiervorbereitung hätte ich noch selbst hinbekommen, die eigentliche Lackierung dann vom Lacker. Was zahlt man für ein komplettes Moped? € 1,000? Mach einen Freundschaftspreis und rechne auch € 800. Dann sind wir bei ca. € 1.600. Dafür bekomm ich fast schon ne komplette F. :03:


    Jetzt habe ich ein Design, das mir super gefällt, habe leichte Anpassungen vornehmen müssen (Bohrungen anpassen), Das war´s... fast :-) Die komplette Verkleidung hat erstmal € 260 gekostet. Versand € 130. Wie sich herausgestellt hat, passte das mitgelieferte Tankcover nicht, da es für den 16l-Tank war. Nachdem eine Preisdiskussion mit dem Verkäufer nichts gebracht hat, habe ich mich an die Plattform gewandt und innerhalb eines Tages hatte ich eine Gutschrift von € 75 auf meinem PayPal-Konto. Die hat dann der Folierer bekommen, der den Tank gemacht hat. Für € 390 habe ich also einmal alles neu.


    Nun ist die F keine SP, die wenn unfallfrei und original, zu Recht, sehr wertstabil ist, und in dem genannten Zustand absolut 100% original erhaltungswürdig ist. Hier würde ich auch auf Originalität achten. Machen meine Brüder z.B. auch mit Ihren K1-Gixxern, die aussehen wir aus dem Showroom.


    Wir hatten ja auch schon frühere Berichte von so einem China-Schrott, die teilweise überhaupt nicht gepasst haben. Scheinbar hat man, zumindest bei der F dazugelernt. Die verschiedenen Designs, die angeboten werden, zu dem Preis..... für mich, absolut TOP.


    Vielleicht gibt es auch heute noch schrottige Anbieter und ich hatte einfach nur Glück. Daher sehr gute Idee von Dir, den Anbieter zu nennen, in der Hoffnung, dass der gleichbleibende Qualität bietet. :11:


    Für mich steht fest: wenn´s mich nochmal schmeißt, dann gibt´s wieder eine Verkleidung aus China, dann vielleicht im Castrol-Design :20:

    Moin!

    Ich habe nach meinem Crash auch neue Spiegel von Highsider verbaut. Das erste Mal auf der Bahn haben die auch die Ohren angelegt. Bis ich Dumbo gemerkt, habe, dass man die festschrauben kann, Also nicht unten an der Befestigung, sondern schon oben am Spiegel. Quasi, wenn man die nach oben und unten dreht am Gehäuse und das Teil, das ins Gehäuse führt festhält, merkt man, dass sich da was tut.

    Seither ist alles schick, Rücksicht auch etwas besser als bei den originalen :-)