Beiträge von ricoaushh

    ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten.

    Hab das mal beim 125er Roller gemacht. Bin damals genau nach Anleitung vorgegangen. Sah auch gut aus, aber beim Sitzen wars Kacke, weil das Teil Falten bekommen hat.

    Ich würde das heute nicht noch einmal machen, sondern nem Sattler geben. 3 Jahre Ausbildungszeit müssen einen Grund haben

    Wie, der Harz ist gewandert ? Hab ich nix von mitbekommen.....


    Hat schon jemand einen aktualisierten Atlas, Globus etc.


    Atlas, Globus kennt Ihr ? Das ist quasi Googlemaps als flaches Papier in Buchform (Atlas) bzw. als runde Kugel (Globus) zum anfassen

    Hätte ich dieses Problem, würde ich (für mich) als Lösung die Reduktion meines Körpergewichtes als erste Maßnahme in Betracht ziehen.


    Ich denke mal 30 kg weniger machen da den Unterschied :-)

    Sind Elektriker hier ?


    Ich habe da mal ne Frage zum Kabel.

    Ich plane gerade Neues bei mir zu Hause. Es ist ein Carport in Planung, welches im hinteren Bereich anstelle der Fahrradbox die kleine Werkstatt beinhalten wird.

    Die vorhandene Garage (die jetzt Werkstatt ist) wird dann wieder zur Garage für die 2-Räder.


    Nun muss ich Strom in das Neue legen. Dabei will ich gleich für eine eventuelle Wallbox vorbereiten.

    Ist es zulässig ein 5x6mm2 als Zuleitung zu legen , dieses endet der neuen Werkstatt in einer Unterverteilung. Von der Unterverteilung wird dann die neue Werkstatt (nur kleine Hobbymaschinen für den Hausgebrauch Holz und Metall) und zusätzlich dann später die Wallbox mit max 11kw versorgt

    Der Leitungsweg (inkl. aller Verlegekurven) vom Hauptsicherungskasten bis zur neue Garage sind in etwa 20m,


    Also eine Versorgungsleitung.

    Oder muss ich 2 Leitungen legen, einmal für die Wallbox und einmal für die Werkstatt

    Ihr Männer seid eklig, alles Chauvies hier..... Frauen werden bei Euch nur, aufs Motorrad reduziert :-)


    Freut Euch doch einfach an dem wohltuendem Anblick des Motorrades vor dem tollen Vorder- und Hintergrund ;-), schweigt und geniest


    Die AT ist jetzt nicht so mein Fall, aber wenn die Dame morgen zum Grillen kommen möchte... wo 10 satt werden, werden auch 11 satt .......

    femo: mein reden.

    Ich mach Dir nen Vorschlag. Du machst das Auto fertig und dann tauschen wir. Du bekommst meinen Astra G. Der hat sogar nen Wursthaken, kannst Moped-Trailer mit ziehen.


    Ich finde, dass ist ein guter Vorschlag :-)


    Ok, ok,. ich sag schon nix mehr.......

    aber muss es ein VW sein ?


    Die betrügen doch sowieso wieder. Oder glaubst Du die Arroganzlinge der GL haben gelernt ?

    Ich denke , wenn die was gelernt haben, dann, dass man sich alles erlauben kann - die Boni sind gesichert.

    Was bin ich froh , dass es nur eine elektrische Betätigung ist und nicht eine Steuerung per Handy-App


    Irgendwann, kommt irgendein Typ aber auf die Idee.....


    Duck und wech

    am 20.8. habe ich meine erste Probefahrt mit dem neuen Prototypen des sion in Hamburg.

    Der erste Prototype war in der tat, ein Prototyp, aber dennoch schon ein funktionsfähiges Auto.

    Gesehen habe ich den Neuen schon, jetzt wird demnächst auch gefahren.


    Nachdem was ich bisher gesehen habe, scheint das ein vernunftorientiertes Auto zu werden, wenig bis kein schickimicki, voll Kinder und Pferdetauglich, weil sehr leicht zu reinigen. Der Wursthaken ist mit dran, die Batterie ist Nickel-Cobalt-Mangan-frei, Man kann/soll es selber reparieren können (Werkstatthandbücher sollen frei zugänglich sein) und das Nachladen per Solar ist auch gut. Die Modelpolitik 1 Modell, eine Ausstattungsvariante finde ich auch gut. Das macht vieles leichter.

    Das die die alte SAAB Fabrik weiternutzen und nichts neues aus dem Boden stampfen ist auch deren Ansprich geschuldet mit Ressourcen vernünftig umzugehen.

    Für mich der richtige Weg , um vom immer höher, immer besser, immer ich bin der geilste, weg zu kommen. Quasi zurück zu den DIngen, die man wirklich braucht und nutzt.


    Das Auto ist übrigens so groß wie ein Astra H Caravan


    Was mich etwas stört, ist das dort ein chinesischer Investor drinhängt.

    Wie wäre es , wenn in Deutschland nicht immer nur das evtl. möglich, unter Umständen auftretende Negative angesprochen würde, sondern einfach mal mit positivem Blick an Dinge herangegangen würde ?

    Ich habe offen gesagt eine dünne Reizschwelle bei dem Thema.

    Wir haben fast nur Experten im Lande, die WISSEN, dass eine Sache nicht funktioniert, es wird immer nur alles negativ bewertet.

    Warum ? Kaum will jemand was neues machen oder einen anderen Ansatz verfolgen - wird draufgehauen.... warum ?


    Ich weiß nicht wer es gesagt hat, ich zitiere mal sinngemäß:

    "Alle Experten sagen das geht nicht, das ist nicht machbar. Und dann kam einer, der wußte das nicht, und hats gemacht"


    Was den Sion betrifft:

    Ich finde die Jungs haben schon gute Ansätze und Ideen. Ich fördere das, denn nur wenn man solche Leute unterstützt wird sich etwas bewegen. Wenn das Auto und die Fa. funktioniert und die ihrem Motto treu bleiben, bin ich der erste der sich ganz weit nach oben auf die Leiter stellt und sich im hohen Bogen auf die alteingesessenen Autohersteller erleichtert :-)

    Tja, so sind se halt.

    Bei den geförderten Wallboxen hat man ja auch gleich die Regelung (bis zur Abschaltung) durch den Energieversorger mit drin......

    Muss halt jeder wissen, ob er das will.

    Lena

    Ich habe den Sion geordert


    Bei meinem Fahrprofil und dem versprechen der Herstellerjungs dürfte ich im Sommer die Ladesäule nur wenig bis gar nicht aufsuchen


    E-Autofahren an sich ist geil. Für mich hat das etwas megaentspannendes.

    Ich habe da mal ne Verständnisfrage zur PV und Solarmobil laden-


    Bei den meisten Leuten wird doch der E-Wagen tagsüber nicht im Heim, sondern auf der Arbeit stehen. Also in meinem Verständnis lädt dann die PV alles, aber nicht den Wagen.

    Selbst wenn die PV einen Speicher hat, der i.d.R. wohl um die 10kWh groß ist, entspricht das bei weitem nicht der Speichergröße die das Auto hat.

    Irgendwie passt das für mich nicht zusammen.

    Wenn die PV nun ins Netz einspeist (weil Homespeicher voll oder nicht vorhanden) muss ich dann ja "später" den Strom aus dem Netz beziehen.

    Einspeisevergütung und Entnahmepreis stehen aber in keinem Verhältnis....


    Klingt für mich irgendwie unausgereift. Falls ich falsch liege, wäre ich um eine Erklärung dankbar.


    LG



    PS: zur Info: Mein E-Auto ist schon geordert.