Beiträge von DieterS

    Und deshalb muss eben jetzt gefahren werden....carpe diem......aber, mein Lieber, zwischen 40-61 war ich doch sehr viele Kilometer in den Alpen, ob Ost oder West unterwegs. Denke der Vergleich hinkt deshalb etwas, aber so what .


    Wär klasse wenn was zusammen geht, was auch immer :14:.


    Ciao

    Dieter

    @ Helli : Da könntest Du recht haben...…..bei mir ists noch komplexer da meine eine Einzelabnahme bekam ( 1998 ) zwecks Grauimport...……..:29:....…..


    deshalb interpretier ich meine Eintragung eben so, dass ich eine Reifenfabrikatsbindung auf von wem auch immer freigegebene Reifen habe ……ich glaub ich schreib mir die Freigabe einfach selber...….


    :40::39::39::20::21:

    Hab mich nochmal mit Jemandem unterhalten, der wohl viel Erfahrung mit dem Betrieb von Alteisen und Reifenbindungen hat.


    Werde gleich dem TÜV ne Email mit meinem Fahrzeugschein schicken und fragen ob ich Reifenbindung hab und ob ich z.B. die MPP aufziehen kann.

    Ist schon goldig was die so in den Teil 1 schreiben .


    Bei mir steht da, wie schon oben erwähnt auch : Reifenfabrikatsbindung

    Dann kommt aber direkt : Reifenfreigabe ist mitzuführen

    Dann komm: Nix mehr :43:, also nix wie : gemäß Betriebserlaubnis beachten usw...…..

    Bin echt gespannt was das mal für Folgen hat :38::37:


    Ciao

    Dieter

    Falls von Interesse: Der Prüfer war von der DEKRA und im Aussendienst tätig. Habe das Gefühl das die im Aussendienst meist etwas "entspannter" sind.



    Keine Ahnung. Ist ne 98er F mit EZ mitte 98. Unter Zeichen "K" im Fahzeugschein steht "H687*", falls das hilft.

    Das is ne ABE, wenn ich nicht irre...….


    Hoffentlich setzt sich die diese Dekra-Interpretation grundsätzlich und überall durch …….


    Ciao Dieter

    Das ist einfach bürokratischer Wahnsinn .....

    Ich hab vor Kurzem mal meinen Prüf-Ing. von der DEKRA gefragt, da bei mir demnächst ein neuer Hinterreifen fällig ist (derzeit M7RR). Seine Aussage war, solange die Dimensionen des Reifen mit den Angaben im Fahrzeugschein übereinstimmen UND es eine Freigabe für die Kombination vom Hersteller des Reifen für das Fahrzeug gibt, sei alles in Ordnung und ich müsse nix Eintragen lassen.


    Dein Wort in Gottes Ohr, das wär ne vernünftige Auslegung.


    Ich hab eben noch nen neuen M7 hinten aufziehen lassen und will das nächste Mal auf die M9 wechseln.


    Ciao

    Dieter

    Das ist einfach bürokratischer Wahnsinn .....


    Egal, bin mal gespannt was sie bei mir sagen....meine F ist aus 98 , allerdings keine ABE sondern da Grauimport ne Einzelabnahme.,,,.


    Wenn ich das richtig verstehe müsste ich eigentlich neue 2020iger Reifen mit der in den Papieren stehenden Dimension eintragen lassen wenn Markenbindung nicht ausgetragen ist, so wie der Helli mit seiner ABE.


    Allerdings steht bei mir nun in den Papieren lapidar :


    Reifenfabrikatsbindung, Reifenfreigabe ist mitzuführen.....


    Für mich heißt das, dass ich auch zukünftig zwar ne Freigabe aber keine Eintragung brauche, wenn ich nen vom Reifenhersteller freigegeben 2020iger Reifen mit der eingetragenen Dimension aufziehen will


    Das entspricht ja dann eigentlich der bisherigen Rechtslage


    Ich lese das zu meinen Gunsten mal einfach so. Mal sehn was der TÜV meint , wenn ich da nächstes Jahr aufschlage. Hab echt Interesse das einfach mal auszustreiten.,....das ist zwar Wortklauberei aber wenn man das eh beruflich macht....


    :11::13:


    Ciao

    Dieter

    Vielleicht die Schraubensicherung die er verwandt hat 🤔......


    Von falsch eingebauter Hülse lese ich nix. Der Fall scheint mir ein anderer zu sein.


    Ciao Dieter