Beiträge von Razorblade

    Razorblade wie hört sich das denn an? Kette könnte schon sein, die war als ich die VTR gekauft habe in schlechtmöglichstem Zustand. Vermutlich 2002 das letzte mal gereinigt und geschmiert.


    Wenn man die Maschine mit 20-30 rollen lässt und die Kupplung zieht hört man die Kette normalerweise gleichmäßig surren.

    Wenn die Kette ungleichmäßig gelängt ist ist das Surren rhythmisch.

    Vielleicht nochmal die Kette auf ungleichmäßige Längung prüfen.
    Das hört man aber auch oft schon wenn man sie bei 20-30 km/h mit gezogener Kupplung rollen lässt.

    Bevor du dann weitere Untersuchungen anstellst würde ich erstmal eine weitere F fahren.

    Wenn sich dann herausstellt das die auch so vibriert erübrigt sich die Suche.

    Klar kann bei falscher Handhabung das Moped brennen, im Auto werden diese Filter seit Ewigkeiten eingesetzt und das auch noch hinter der Pumpe wo sie entsprechendem Druck ausgesetzt sind und auch dort passiert dann eigentlich nie was.

    Es ist wie bei allen Umbauten, man muss wissen was man tut und den gesunden Menschenverstand beachten dann brennt auch nicht und das Moped ab,läuft auch mit Filter ohne Probleme und die Vergaser bleiben sauber.

    Ich habe zwar keine Erfahrung mit dem Teil würde aber keine nennenswerten Vorteil erwarten.

    1.Die Probleme sind nach den Schilderungen nur in bestimmten Gängen, ich würde die Probleme daher im Bereich Schaltstern,Schaltwalze/Gabeln oder Getriebe selbst erwarten.

    2.Das Teil stabilisiert die Schaltwelle.Ich würde kaum eine Verbiegung erwarten und daher eine Stabilisierung für unnötig.

    Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

    Sehe ich auch so.

    Solange der TÜV Prüfer selbst keine VTR fährt wird es niemandem auffallen.

    Man könnte die Sache auch mit einem kompetenten Prüfer durchsprechen.

    Eigentlich verbessert man ja die Bremse.

    Wenn man allerdings den falschen beim TÜV hat kann es kompliziert werden.

    Wie will man nachweisen das die Befestigung der möglicherweise erhöhten Belastung standhält.

    Ich denke zwar nicht das es ein Problem ist aber nachweisen könnte man es kaum.

    Vielleicht kann Higgens was dazu sagen?

    danke Leute das hilft mir weiter, ich hoffe natürlich das in erster Linie die Vfr800 Schwinge passt, dann könnte ich auch die Serienumlenkung der Vfr 800 übernehmen und gegebenenfalls ein Wilbers für die VFR besorgen, damit das stimmig bleibt, das mit der SP2 Steckachse wusste ich gar nicht, guter Tipp:thumbup:vieleicht kann man ja die Schwingenlager der SP1 in die VFR Schwinge reintüddeln oder die Schwinge aufspindeln, mal sehen,

    So wie das aussieht wird das eher mein Winterprojekt 20/21, aber gute vorarbeit ist wichtig bei so ner Sache

    vielleicht setzt du dich mal mit dem Typen aus dem RC51 Forum in Verbindung.

    Er sollte wissen was passt und was er geändert hat.

    Das hört sich alles sehr Sinnvoll an.
    Ich würde vielleicht vorher schon vorher die Daten der alten Schwinge/Umlenkung aufnehmen.

    Dann sieht man auch was sich in welchem Bereich wie verändert.

    Link kann ich zwar einfügen aber ich denke dir ist mehr geholfen wenn du nach RC51 VFR Swingarm bei Google suchen gehst.

    So findet man einiges meist aus den USA.

    Hat schon mal jemand bei einer MV oder Ducati die Maße der Schwingen abgenommen? RC45 wird sicher zu teuer.

    Ich kenne nicht alle Längen der VFR Schwingen. Die im Foto ist für meinen Geschmack zu kurz.Bei der SC60 sieht das Rad scheiße aus.

    Zur Ducati im Ölbadkupplung ist meine Meinung das es der einzig richtige Weg ist.

    Hat Ducati ja auch selbst erkannt.

    Diese Gerassel hört sich immer an als wäre etwas kaputt.
    Den Grundgedanken den Abrieb nicht im Öl zuhaben finde ich zwar gut.

    Aber nur wenn man es vernünftig macht und nicht wie Ducati. Im Auto und bei BMW geht es ja schließlich auch.

    Ich hatte mal einen von Güde, der wirkte zwar fürs Geld relativ vernünftig aber er lief immer nur an wenn er warm war oder ohne Druck auf dem Kessel.Der Motor war sonst zu schwach den Kompressor gegen den Druck zu drehen. 3 mal umgetauscht aber jedes Mal das gleiche.

    Ich würde drauf achten einen ohne Öl zu nehmen. Zwei Anschlüsse wären nicht schlecht. In der Preisklasse sind 99% eh aus China.

    Wenn dieses Problem auftritt...
    Ich würde mal testen wie viel Benzin in 10 Minuten über die Filter in einen Behälter läuft.

    Das gleiche ohne Filter.

    Das dann mal 6 auf eine Stunde hochrechnen.

    Weniger als 20-25 Liter pro Stunde sollten das nicht sein ,wenn ich von 10l/100km bei Volllast ausgehe.