Beiträge von VenTuRi

    War die Frage wohl rhetorisch…wir wissen doch alle was jetzt kommt.


    Wobei das eigentlich ein Vorgriff auf die Entwicklung der kommenden Arbeiten war.

    Denn ursprünglich war der Plan die SP vernünftig zu reparieren und dann mit Gewinn zu verkaufen um meiner SP2 noch ein paar Streicheleinheiten zukommen zu lassen statt das Geld einfach so auszugeben, wobei das ganze die Finanzen schon knapp ans Limit brachte.


    Venturi_WinterSP_ZK_hinten_eingebaut_defekt.jpg


    Aber wie es natürlich immer läuft; Es kommt erstens anders als man zweitens denkt.


    Wenn wir uns zurück erinnern an den Getriebeschaden, den ich anfangs 2017 neben einem mitgekauften Getriebe mit einer Ölpumpe aus einem nahezu neuen Motor mit 400km und Gehäuseschaden repariert habe, kommen wir unweigerlich zu der Erkenntnis, dass bei den verbliebenen Ersatzteile, irgendwo alles von neuen Zylinderköpfen, Kolben, Getriebe bis Lagern etc vorhanden sein muss.

    Und so war der erste Plan, den hinteren Zylinderkopf über den Winter komplett zu tauschen und den Rest davon abhängig zu machen wie die Marktsituation aktuell ist.


    Venturi_WinterSP_ZK_vorne_Chassis.jpg


    Insgesamt also eine super Möglichkeit entspannt ohne Zeitdruck etwas aufzubauen, was mir Spaß macht und nebenbei auch noch einen Mehrwert für einen Käufer und meinen Geldbeutel bietet.

    So startete ich eine kleine Marktumfrage und unterhielt mich mit einigen Verkäufern von Kleinanzeigen und Mobile über die Preisvorstellungen von Interessenten und deren Kritikpunkten bei Maschinen mit ähnlichen Laufleistungen und Zustand.


    Venturi_WinterSP_Tank_alt.jpg


    Am Ende blieb der Plan, neben dem Motor eine große Wartung mit Flüssigkeiten und Verschleißteilen zu unternehmen und dann etwa 7000€ anzupeilen.


    Es wurde also ein Schlachtplan ersonnen und der Ersatzteilkatalog nach den Nummern abgesucht um dann alsbald den Kontostand vollkommen in den Keller zu fahren mit einer Bestellung der benötigten Teile.


    Venturi_WinterSP_naked_Garage.jpg


    Kurz darauf bekam ich einen Anruf von unbekannter Nummer…

    Er hätte gehört, ich hätte eine SP2 in der Garage stehen…

    Wie denn da der Zustand wäre und ob er Bilder geschickt bekommen könnte.


    Einer der anderen Verkäufer hatte meine Nummer weitergegeben als sich herauskristallisierte, dass seine Maschine nicht den Kriterien eines Interessenten entsprach.


    Es wurde ein längeres Gespräch über VTRs im allgemeinen über den Zustand und Details,

    wie es aussehen sollte und so weiter. Darauf folgte noch ein Videocall mit Rundgang um die SP2, die zu dem Zeitpunkt ja schon ohne Verkleidung in der Garage stand. Am Ende hatte sich das Interesse gestärkt und ich sollte Bescheid geben wenn es so weit wäre. Eigentlich würde er eine originale SP2 mit gutem bis sehr gutem Zustand suchen, aber selbst die Maschinen, die 5stellig angeboten wurden, hatten ausgeschnittene Verkleidungen für Sturzpads, nachgemachte Decals, Superbikeumbauten oder gänzlich keinen guten Pflegezustand. Zum Abschluss nannte ich ihm unser Forum und diesen Thread um sich anzusehen mit welchem Verrückten er sich einlässt und was er da erwarten könnte.


    Venturi_WinterSP_Kanzel_Seite.jpg


    Das hat den Stein dann erst richtig ins rollen gebracht.


    Ein, zwei Tage später klingelte das Telefon erneut und die Reservierung wurde zu einer festen Zusage, aus der Reparatur sollte eine Restauration werden um die SP2 so nah wie möglich in den Neuzustand zurück zu versetzen.


    Venturi_WinterSP_Kühler.jpg


    Und damit ist das Spiel eröffnet.


    Aus dem Winterprojekt wurde das Winter-Sommer-Winter-Sommer-Projekt mit einer Teilejagd quer über den Globus und unzähligen Stunden Recherche wie was wo bei der Auslieferung ausgesehen hat.

    Das war ein fließender Übergang. Die Tachos hatte ich vorher schon bearbeitet
    war nur nie dazu gekommen die auch auszulesen und habe mich im Krankenhaus dann in das Lesen und Programmieren eingearbeitet.
    Anschließend stundenlang Hex-Tabellen verglichen und recherchiert wie das bei anderen Automotiveanwendungen aus der Zeit gemacht wurde.
    Schlussendlich ist da jetzt ein umfängreiches Excel-Tool rausgekommen, mit dem ich für die gewünschte Version und Einstellungen die passenden

    Daten für das Bespielen der Chips bekomme.


    Aber ich habe den Lötkolben nicht im Krankenhaus angeschmissen, das wäre wohl zuviel des Guten.
    Die Pfleger haben schon genug geschaut als da offene Elektronik auf dem Nachttisch lag ;)

    Kleine Zeitreise gefällig?


    Starten wir kurz vor dem letzten Eintrag im April 2020, kommen zur Gegenwart und werden damit dann nostalgisch zurück nach 2003 versetzt.


    Es begab sich zu der Zeit, als die Straßen leergefegt waren, jeder andere Mensch als potentieller Todbringer außerhalb der eigenen vier Wände betrachtet wurde und die Vorteile des in-sich-gehens und der Entschleunigung gepriesen wurden, dass unweit von mir in der Eifel eine SP2 auf Kleinanzeigen auftauchte.


    Venturi_SP2_Winterprojekt_Kauf.jpg


    Äußerlich in überdurchschnittlich gutem Zustand für die 55000km, nicht mit SB-Lenker verschandelt und doch mit 4000€ einigermaßen günstig. Wo ist der Haken? Leider hatte den Besitzer bei einer Ausfahrt der heimtückische Motortod ereilt, der die hintere Nockenwelle einlaufen ließ.


    Venturi_SP2_Winterprojekt_NKW_Brücke.jpg


    Was zum offensichtlichen Ölmangel geführt hat, lässt sich nicht mehr nachvollziehen, da die Ölmenge eigentlich ausreichend war, das Ergebnis war aber ein quasi wirtschaftlicher Totalschaden, denn in Werkstattstunden und Erdatzteilpreisen lohnt sich ein Aufbau nicht, zumal auch nicht mehr alle Teile verfügbar sind.


    Venturi_SP2_Winterprojekt_NKW_defekt.jpg


    Wie man sieht, hat sich die Nockenwelle schön in den Lagerbock gefräst der Teil des Zylinderkopfes ist, durch die Hitze hat sich dann auch der Ventilkanal verformt und die Ventiltassen verklemmt wodurch der ganze Kopf hinüber ist. So kam die ganze Maschine kurzentschlossen unter den Hammer und noch während ich mit dem Verkäufer telefonierte gingen weitere Anfragen ein von Interessenten. Wegen meiner unfassbar netten Ausstrahlung und der festen Kaufzusage gings am Wochenende dann mit einem Mietsprinter in die Eifel um den Rohdiamanten einzusammeln.


    Venturi_SP2_Winterprojekt_NKW_Brücke.jpg


    Mit etwas Wehmut und ein paar Geschichten an die gemeinsame Zeit verabschiedete sich der jetzt V2-lose von seiner teilzerlegten Maschine, die wie ein abgebrochenes Puzzle in wahllos zusammengesuchte Schachteln verteilt war, wo ich nur hoffen konnte, dass die Werkstatt nach der Diagnose auch wirklich alle Teile wieder mit in die Schachteln gelegt hatte.


    Venturi_SP2_Winterprojekt_Kauf2.jpg



    Venturi_SP2_Winterprojekt_offen_Anfang.jpg


    Die Euphorie des Neuerwerbs legte sich dann allerdings schnell als ich kurz darauf als ich komplett von den Füßen gerissen wurde von einer eskalierten Mandelentzündung, die mir am Ende zwei Wochen Krankhaus mit OP einbrachte. Man glaubt nicht, wie frustrierend ein Zimmer in weiß ohne Wlan ist, in dem man auch nur schwer reglementiert Besuch empfangen darf (bei 30° ohne Klimaanlage). Es half auch nicht freundlich um 7 geweckt zu werden um anschließend nichts zu tun.


    Zum Glück erbarmte sich ein Freund mir einen ausrangierten Ventilator zu bringen und meine Freundin brachte mir ein Rätsel mit, was mir schon eine Weile einen ungelösten Knoten im gedanklichen Taschentuch beschwert hatte:


    Venturi_Tachoprogrammierung.jpg


    Nachdem ich nun den Tacho schon in seine Einzelteile im Schlaf zerlegen konnte hatte mich beim Umbau eines Tachos die Frage gepackt, was denn genau der Unterschied zwischen den Versionen aus US, UK und der „normalen“ ist und ob man das nicht umstellen kann. Zum Glück hatte ich ja alle Versionen jetzt bereits auf der Werkbank und habe bei der Gelegenheit alles dokumentiert. So wurden dann Laptop, Chipreader und ein wenig Zubehör über die nächsten Tage meine Hauptbeschäftigung die mit der Entschlüsselung der Programmierung des Tachos endete.


    Ihr dürft nun raten wohin die Reise geht;

    Maschine schlachten, Einzelteile verkaufen oder in alle Einzelteile zerlegen und dann eine Komplettrestauration zum Neuzustand?

    Denke auch deine Schlossplatten sind schon etwas abgenutzt und auf den alten Schlüssel eingeschliffen.
    Wirst wohl nicht umhin kommen entweder deinen neuen Schlüssel auf das Verschleißmaß zu feilen.


    Oooooder du lässt dein Schloss zerlegen und mit neuen Platten bestücken und einen neuen Zweitschlüssel herstellen^^

    Fürs Moped schrauben wirste min 2 brauchen.


    Schlüssel mit einem Bereich von 1-200 sind reine Phantasie. Je größer der Verstellbereich, desto mehr Abweichungen hast du.

    Die sind im Mittenbereich schön genau und streuen dann am Anfang und Ende der Skala.

    Die Frage ist natürlich gerechtfertigt wie genau, das sein muss. Soll ja am Ende nur fest genug sein und nicht überdrehen.

    In dem Sinne könnte ein KS 20-200 ausreichen. Gab's hin und wieder im Angebot für +-80€


    Alternative für mehr Genauigkeit mit nur 2 Schlüsseln wäre zB Hazet 10-60Nm + ein Standard 40-200Nm. Also wie der Berserker das auch nutzt.

    Aber wenn du den 80-320er schon hast, nutzt dir das nichts.


    Ich nutze hauptsächlich den Proxxon 20-100 in 3/8".

    Gibt aber eine ganze Reihe Schrauben unter 20Nm

    Dafür bräuchtest du dann eh einen 5-25.

    Den hatte ich vorher schon fürs Fahrrad.

    Für die Achsmutter und Motorhalterungen jenseits der 100Nm gibt's dann noch einen Aldidrehmo.



    Wenn's bei dir im Keller zu feucht ist hilft nur einpacken.


    In deinem Fall wäre wohl das günstigste auch einen 20-100 wieder zu kaufen statt alles auszutauschen. Gibt meines Wissens keine 5-100Nm

    Ach ja, falls du das alte Schloß nicht mehr brauchst, auch wenn es kaputt ist, könnte ich das brauchen. Ich hatte in dem anderen Thread zum Thema Schloß ja schon mich da eingearbeitet und wollte gerne noch etwas die Zylinder zerlegen und vergleichen. Viel Erfolg beim Tausch

    Das ist ein ganz normales Rechtsgewinde.

    Gabel absenken reicht nicht, das stimmt, mein Fehler.
    Dann musst du wohl oder übel das Motorrad so aufbocken,
    dass du die Gabel und untere Gablbrücke ausbauen kannst.

    Erst dann kannst du die obere Brücke nach vorne wegziehen.

    Die Werkstatt wird das auch nicht anders machen.


    Es ist nunmal ein Diebstahlschutz, der soll nicht mit 2 Handgriffen überwunden werden.


    Wenn das Schloss allerdings nicht heile bleiben muss, kannst du es natürlich auch zerfräsen.


    Aus welcher Ecke kommst du denn?

    Das ist in der Tat aus gutem Grund eine Schraube deren Kopf sich nach dem Festziehen rundreht.
    Im eingebauten Zustand soll das Schloss schließlich raus. Wenn du es schaffst Torx einschlagen.
    Unschön aber möglich wäre einen Bohrer schräg ansetzten, das dürfte aber ziemliche Spuren hinterlassen.


    Am elegantesten wäre vorne mit Einem Heber in der Gabelbrücke aufbocken.

    Gabel lösen und etwas nach unten durchschieben und dann die obere Brücke entspannt auf der Werkbank bearbeiten.

    Das Thema hat mich mal wieder nicht losgelassen und habe mich da noch weiter eingelesen und es sieht so aus als wäre das Schloss der SP tatsächlich ein Sonderfall.


    Die Schlüssel sind die gleichen wie auch bei einer ganzen Reihe von Modellen der ähnlichen Jahrgänge,
    die Schlossinnereien jedoch minimal unterschiedlich zu allem was Honda sonst verbaut.


    Denn man kann Drittanbieter Sortierkästen kaufen mit diesen Schlossplatten um Schlösser neu zu kodieren.
    Und die Platten sind alle gleich und es gibt im wesentlichen die alten Platten die nur einseitig rasten und für Schlüssel passen die das Profil außen haben,

    und die neuen Platten, welche zweigeteilt sind und für die neuen Schlüssel mit dem Profil innen ausgelegt sind.
    Vorteil von diesen ist, dass es pro Position zwei Schließplatten gibt, also deutlich schwerer zerstörungfrei zu öffnen sind.
    Für die neuen gibts problemlos Sets für 20€ mit denen man die Schlösser einfach neu bestücken kann entsprechend dem Schlüssel.

    Für die alten kann man mit etwas Suche auch welche bekommen.


    Das Schloss der SP hat eine Kombination aus beidem.
    Einteilige Schließplatten mit beidseitiger Führungsnut die eigentlich nur bei den zweiteiligen nötig ist.

    Sieht fast so aus als wäre der alte Zylinder mit dem neuen Gehäuse kombiniert worden.


    Ergebnis: Man bekommt bei allen normalen Shops kein Kit und muss sich wohl mit feilen helfen.
    Das geht aber nur wenn Material weggenommen wird und sonst braucht man ein weiteres Schloss um die Platten da raus zu bekommen.

    Evtl, kann man die vom alten Typ nehmen und die Nut reinfeilen.


    Zum Schluss ein Fun Fact: Die Heckschlösser der Schlösser die ich gesehen habe, haben nur 6 Schließplatten.
    Das Zündschloss allerdings 8, ergo lässt sich nur aus dem Heckschloss kein kompletter Zündschlüssel fertigen.


    Also wer noch Schlosser von Firestorm und SP liegen hat, vlt ohne Schlüssel oder kaputt, bitte mir schicken.
    Würde gerne sehen ob die Schlösser über die Baujahre geändert wurden.

    Ich glaube ich brauche mal ein HISS um das zu zerlegen ;)

    Kann ja eigentlich nicht sein, dass das nicht zu umgehen ist.


    Rein mechanisch jedenfalls lässt sich mit entsprechendem Wissen

    auch ohne Schlüssel aus dem Zündschloss die Codierung ablesen.

    Aber das erfordert schon ein wenig Geduld, Werkzeug und ein Händchen dafür.

    Hatte jetzt bei der SP den Fall, dass jemand mal das Zündschloss getauscht hat, oder die anderen beiden.
    Jedenfalls musste man immer verschiedene Schlüssel dabei haben.

    Damit die wieder gleichschließend sind, habe ich das Zündschloss zerlegt,
    die Schlüsselcodierung verglichen und konnte einige Schlossplatten umstecken,
    und die verbliebenen mit einem angepassten Profil versehen, sodass der gleiche Schlüssel jetzt

    wieder bei allen Schlössern passt.


    Venturi_Honda_SC45_Zündschloss_Platte.jpg


    Ich besorg mir jetzt ein Handvoll Schlüsselrohlinge und mach mir erstmal einen Drittschlüssel.
    Sicher ist sicher.


    Venturi_Honda_SC45_Zündschlosszylinder.jpg


    Falls wer defekte oder alte Schlösser hat, bitte nicht wegschmeißen,
    ich nehm die gern zum ausprobieren und vlt hilfts irgendwann mal wem.
    Verlorenene Schlüssel kann ich jetzt jedenfalls vom Zündschloss auslesen und ersetzen.


    Bleibt nur das HISS-Problem

    Check mal deine Sicherungen und miss ob du Strom auf den Leitungen hast.
    Hier hab ich die Steckerbelegung vor einiger Zeit mal aus dem Schaltplan rausgeholt.


    Ansonsten einmal schnell Tacho tauschen und schauen obs an Tacho oder Maschine liegt.
    Von da an kann man dann weitersuchen.

    Sieht auf jeden Fall stabil aus und wenn sie tut was sie soll eine gute Lösung.
    Bei einer Freundin ist das Teil auch rein gekommen und sie ist zufrieden damit.


    Letztlich gehts bei meinem integriertem Umbau ja genau darum, das so elegant wie möglich zu verbauen und

    dafür ist die Investition dann auch etwas höher. Der Umbau dauert je nach Ausstattung durchaus einen Arbeitstag.

    Bisher sind auch alle Tachos wieder bei ihren Besitzern angekommen ;)

    Vermutlich werde ich mangels Chips den Umbau aber nur noch begrenzt anbieten können.


    Für alle, die deine Lösung nachbauen wollen, wären ein paar Bilder von dem Anschluss hinten interessant.
    Das könnte ja vlt den ein oder anderen für die Saison motivieren.

    Ich versteh dich echt nicht, was hast du davon dich mit allen hier immer anzulegen? Wenn du dein Profil hier nicht behalten willst, darfst du das gerne selber löschen anstatt hier so lange zu provozieren bis es jemand für dich tut. Also trag vlt. mal mehr konstruktiv bei, dann haben wir hier alle mehr davon. Wenn´s dich nicht interessiert oder stört, einfach mal die Kommentarbox leer lassen.

    fermoyracer absolut sinnloses und super geiles Projekt. Da scheint ja nun alles bis ins kleinste auf ordentlich gemacht zu werden.
    Ich bin echt gespannt wenn´s dann fertig endlich hier steht.

    Klar tauchen da immer wieder Probleme auf, aber ist ja nun auch ein Unikat. Dass sowas überhaupt die Chance einer Zulassung hat....wow.

    GuyIncognito: Kollege, jetzt halt mal den Ball flach. Sich etwas necken ist immer okay, aber deine aktuellen Vorschläge tragen echt absolut null zu dem Thema bei. Du darfst das gern anders sehen als fermoy, aber wenn er seine Grundsätze hat, dann ist das so. Bisschen mehr Freundlichkeit und weniger grundlose sarkastische Angriffe bitte.