ersatzteile im nachbau - sp1 unterverkleidung

  • Unser Venturi hatte da auch schon mal von erzählt und ich meine, dass die Italiener so um die 400 Euro haben wollten. Bin nicht sicher, aber für Materialkosten von vielleicht 5 Euro geht es ja nur darum, ab wann jemand Profit macht. Und tausende von SPs werden jetzt sicher auch keine HUV brauchen, so dass sie jetzt sicher nicht für 100 Euro zu haben sein dürften. Ich fände 400 Euro für "Italiener" gefühlt plausibel und bin schon mal gespannt, wann die ersten Käufer ihre Eindrücke schildern. Wären es "Chinesen", kämen 100 Euro eher hin


    Als SP Fan freue ich mich aber, dass unsere Maschinen mittlerweile so geschätzt werden, dass man sogar diese Teile nachbaut 👍



    fr

  • Die Preise sind schon fair, gerade da der Markt überschaubar ist.


    Jemand der rummeckert kann ja gerne selber mal solch komplexes Spritzgusswerkzeug inkl Schiebern etc. konstruieren und bauen.

    Dazu nicht die Korrekturen und Testreihen vergessen.


    Das ist was Werkzeugbau angeht schon großes Kino und kostet schnell mal richtig Asche! Da muss man schon viele HUVs verkaufen bis es sich trägt.

    Honda VTR1000SP1/2

    Ducati 900SS 1995

    Ducati 996 1999

    Ducati "1096" 2019

    Honda CR250 2000

    Honda CRF450R 2021

    KTM EXC500 2012

    Pannonia 250 1958

  • Wären es "Chinesen", kämen 100 Euro eher hin

    Wahrscheinlich ist es auch so. Da hat halt jemand aus Italien ein Muster nach China geschickt und sich einen Container voll davon bauen lassen.

    Wenn man irgend ein Teil nachbauen lässt und wohldosiert in den europäischen Markt bringen möchte, aber (davon darf man grundsätzlich ausgehen) Pech hat, bauen die Chinesen selbst nochmal 10 Container voll und werfen das für Spottpreise unterer die Leute. Das war es dann mit der Geschäftsidee. Werden in den nächsten Monaten HU-Verkleidungen spottbillig angeboten, wissen wir Bescheid. Bei den Kühlern sind die Chinesen ja bereits im Boot. Da gibt es vermutlich auch keine Marktanalyse, mit wie vielen Abnehmern überhaupt gerechnet werden kann. In der dafür benötigten Zeit wären ja schon wieder 5 Teile produziert worden. Raushauen, was nur geht und danach gleich ran an die nächste Kopie.


    In irgendeinen Forum hatte auch mal jemand einen Nighthawk-Tank als Muster nach Indien geschickt und in Auftrag gegeben. Wäre wohl schnell gedengelt dort.


    Vielleicht hat aber hier auch nur jemand mit der Gußform sein Meisterstück zur Vorlage bei der Prüfungskommision (mit einem gewissen Weitblick und Hintergrundwissen um die SP's) gefertigt und generiert anschließend ein paar Einnahmen. Möglich wäre es. Genau so gut könnte jemand, der Einen kennt, der Jemand kennt, dessen Schwager bei Honda Italien arbeitet, diesen gefragt haben, ob Honda offiziell oder inoffiziell nochmal die Matrize aktivieren könnte. Die wird ja wohl noch irgendwo lagern, denke ich.

  • Naja, leider werden heutzutage die Meister Meister ohne großartige Meisterstücke zu liefern. Das war mal...


    Wenn man irgendwo günstig fertigen lässt und KnowHow rausgibt, selber Schuld.

    Aber unter westeuropäischem Standard solche Form zu bauen, was im Grunde keine Form ist sondern ein extrem komplexes Werkzeug was alles andere als nur auf und zu macht ist, kostet eben mindestens nen hohen 5 stelligen Betrag.


    Auf der anderen Seite ist es von der Politik ja gewollt, globalisierend zu arbeiten, was eben vielen eigenen Fachbetrieben den Strick mit sich bringt, an dem Sie sich aufhängen können.

    Und wenn dann Menschen gezwungenermaßen in China oder Indien bestellen ist es auch plausibel, dass die Nummer auch Andere nutzen. Sowieso werden je mehr Menschen man ins Boot holen umso Mehr hellhörig.


    Wie es aber letztlich abläuft weiß keiner, und sofern einer eine originale HUV braucht und die Passform ok ist soll er den Menschen einfach das Geld geben oder sich ein anderes Motorrad kaufen wenn er den Preis monieren will.

    Honda VTR1000SP1/2

    Ducati 900SS 1995

    Ducati 996 1999

    Ducati "1096" 2019

    Honda CR250 2000

    Honda CRF450R 2021

    KTM EXC500 2012

    Pannonia 250 1958

  • @ stolle,

    so teuer sind die Werkzeuge nicht mehr

    3tsd dann bekommst sowas schon.

    Hab nen Portugiesen an der Hand, der will unbedingt Geschäfte mit uns machen, der nannte mir nen Preis in der Größenordnung, allerdings bei nen best. Abnahmemenge der Spritzgussteile, welche dann ab ner best. Stückzahl > tsd. echt günstig wären

    Sollte aber auch im 3D Drucker günstig zu drucken sein

  • Das war auch so ein komplexes Werkzeug wie für die HUV?

    Auch glaube ich kaum das der Italiener gleich 5000 HUVs raus drückt.


    Du meinst die HUV 3 Drucken?

    Aber nicht mit üblichem Filament Drucker?

    Honda VTR1000SP1/2

    Ducati 900SS 1995

    Ducati 996 1999

    Ducati "1096" 2019

    Honda CR250 2000

    Honda CRF450R 2021

    KTM EXC500 2012

    Pannonia 250 1958

  • Lena
    Für so ein komplexes SWZ wie für die HUV bezahlst Du erheblich ( !!! ) mehr als 3k.


    Am Ende kommt es ja immer auf die Jahresstückzahl an,dann ist am Preis immer noch was zu drehen.


    Bei der HUV für die SP sprechen wir von einigen Hundert Teilen!?

    Weltweit vielleicht mehr,das ist aber dann auch sehr überschaubar.

  • Lena
    Für so ein komplexes SWZ wie für die HUV bezahlst Du erheblich ( !!! ) mehr als 3k.


    Am Ende kommt es ja immer auf die Jahresstückzahl an,dann ist am Preis immer noch was zu drehen.

    Inwiefern ändert sich denn der Preis für die Matrize, wenn der Ausstoß steigt?

    Dadurch sinkt doch nur die entsprechende Fixkostenanteil pro. Spritzgußprodukt:08:

  • GuyIncognito


    Bei uns im Betrieb haben wir ja Verträge über viele Jahre mit garantierten Artikelabnahmezahlen.

    Die gehen bei Automotive in die zweistelligen Millionen.


    Da geht es dann bei 100 Artikeln um Centbeträge ( zwei Stellen hinterm Komma ).


    Dann kommt es auch drauf an wem das SWZ gehört ….

    Und dann kommen die Herrn im Anzug zum Verhandeln in den Betrieb.

    Und dann bin ich persönlich raus.

  • Sowas ist doch uns allen hinreichend bekannt.

    Aber die Herren Zulieferer wollen Ihre Produkte verklingeln und kommen mit deren Stückzahlen den Preis nach unten, weil somit der Fixkostenanteil sinkt. Alles nichts neues.


    Hier ging es aber um das Produktionsmittel. Warum sollte dessen Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten (§255 HGB) sinken, wenn der Ausstoß der Produkte dieses Produktionsmittels steigt?


    Im Übrigen unterscheiden sich die Herstellungskosten selbst gefertigter Vermögensgegenstände (hier des Produktionsmittels) praktisch nicht von den Selbstkosten, da laut Kalkulationsschema für diese selbst genutzten Gegenstände ja keine Vertriebskosten anfallen und Verwaltungsgemeinkosten dort nicht hingehören. Da müssen also keine größeren Stückzahlen hergestellt werden, das ist gesetzliche Vorgabe und kommt in dieser Höhe in der Regel auch in die Bilanz.


    Somit wirft die Aussage "Anbieter baut das Werkzeug zum Selbstkostenpreis bei entsprechender Stückzahl" natürlich Fragen auf.

  • Es geht hier um eine Nachgebaute Heckunterverkleidung und ihr reder über den Weltfrieden...


    MEINE FRESSE !!!


    Hab ihr alle 10 Heckverkleidung im Keller und habt Angst das keiner die Dinger mehr für 1000€ kauft oder was ?

    Glaube werde ich bestellen nur um zu sehen ob die Dinger wirklich so endgeil sind wie berichtet....

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom