VTR 1000 F - Reparatur und Auf-/Umbau nach Umfaller und "Standschaden"

  • Hallo zusammen,


    in diesem Thread geht es um meine VTR 1000 F welche länger stand und zudem noch umgefallen ist. Ich möchte gerne vorstellen, was ich vor habe und bin dankbar für jegliche Tipps und Vorschläge.

    Zuerst werde ich berichten, was passiert ist und dann erläutern, was ich vor habe bzw. wobei ich Tipps/Vorschläge benötige. Der Thread könnte also etwas länger werden.

    Meine VTR 1000 F von 2001 befindet sich seit 2014 in meinem Besitz und hat mir bereits viel Freude bereitet (die SKS habe ich nach dem Kauf so ziemlich als erstes getauscht). Leider hatte ich gute drei Jahre lang berufsbedingt keine Zeit mich auch nur irgendwie um das Motorrad zu kümmern bzw. habe die wenige Zeit die ich hatte dann doch anders genutzt. Nun habe ich mehr Zeit und mir das Motorrad aus der Garage geholt und auf meinen Hof gestellt, um herauszufinden was alles gemacht werden muss damit ich wieder voll Vergnügen mit der VTR durch die Republik fahren kann und vorher natürlich die seit längerem abgelaufene HU erneuern kann. Leider hat mir eine Freundin, durch eine ungeschickte Aktion, das Mopped zum Umfallen gebracht. Was ihre Versicherung dazu sagt, werden wir noch sehen, zumindest hat sie zum Glück schon mal eine. Zu den "Standschäden" kommen jetzt noch die Schäden durch das Umfallen auf groben Asphalt.


    Ich bin nicht unbedingt der Bastler vor dem Herrn, aber ambitioniert und habe zudem Hilfe durch meinen zukünftigen Schwiegervater, der sich zwar nicht mit der VTR auskennt, dafür aber schon viele Motorräder und andere Gefährte repariert und umgebaut hat (und er hat natürlich Werkzeug).

    Nun zu den einzelnen Schäden:


    1) Nach Einbau der Batterie sprang das Motorrad relativ schnell an, allerdings läuft sie nicht richtig. Wir haben Sie ein paar mal warm laufen lassen und Sie auch etwas bewegt. Sie nimmt im unteren Drehzahlbereich nicht richtig gas an. Dreht man zu schnell, geht sie teilweise sogar aus. Wenn man langsam auf 3-3,5t Umdrehungen dreht dann geht es ab da besser. Es ist noch der alte Sprit drin (ca. 3 Jahre alt). Der Luftfilter sieht noch okay aus, zumindest ist er nicht zu, so dass das nicht davon kommen sollte.


    2) Beim Abbau des Luftfilters habe ich zwei kleine Öffnungen gefunden, um diese war eine Art Schaumstoff platziert, welcher weitere kleine Öffnungen (die ins freie führten) verdeckt hat. Ich vermute eine Art Filterfunktion (?). Dieser Schaumstoff war stark lädiert und zerbröselte schon. Wir vermuten, dass evtl kleine Teile davon in den Verbrennungsraum gekommen sind. Das Zeug haben wir entfernt, jetzt brauche ich wohl neues, daher wäre meine Frage: Was ist das und kann ich es kaufen? Weiterhin war dort etwas Öl zu finden. Zwar nicht viel aber etwas. (Zu 2) siehe erstes Foto).


    3) Komischerweise sind beim Umfallen beide Spiegel kaputt gegangen, der linke ist zertrümmert, der rechte an den Schrauben abgebrochen. Soweit ich mich recht erinnere war aber da schon eine Schraube defekt, also ich die MRA Scheibe montiert habe. Natürlich würde die Möglichkeit bestehen die originalen Spiegel gebraucht zu erwerben. Allerdings würde ich mich auch über Vorschläge zu - an gleicher Stelle montierbaren - Zubehörspiegeln freuen. Die originalen sind ja schon etwas klobig.


    4) Der linke Blinker ist hin, auch diese finde ich sehr klobig. Eine Lösung die Blinker vorne auf der Verkleidung und hinten einfach etwas kleiner hinzubekommen würde mich interessieren.


    5) Der linke Auspuff ist nah an die Schwinge herangekommen, also etwas verbogen. Wo genau das passiert ist, wissen wir noch nicht. Es könnte aber an der Sozius Fußrastenanlage passiert sein. Sollte der Auspuff sowieso ab müssen, wäre zu überlegen, ob ein neuer Auspuff her sollte. Dabei sollten aber noch die Soziusrasten nutzbar sein und das ganze auch nicht ungemütlicher werden, daher fällt eine High-Up Lösung vermutlich weg?!


    5) Der Kupplungshebel ist verbogen. Die Hebel kommen mir sowieso etwas Klobig und weit gebogen vor. Welche Lösungen empfehlt ihr hier, ich wäre einem Umbau auf Zubehör - mit passenden schicken Lenkerenden nicht abgeneigt.


    6) Bevor ich keine Zeit mehr hatte, habe ich auch über Stahlflex nachgedacht. Da ich nun schon einiges investieren muss, wäre es gut zu wissen, was da an Kosten auf mich zukommen würde. Da sowieso viel geschraubt werden muss, könnte man das natürlich direkt mit in Angriff nehmen.


    7) Das Lenkkopflager ist wohl hinüber. Hier habe ich schon gelesen, dass das Tourmax SSH912 wohl passend und gut wäre. Der Einbau sollte wohl - mit Hilfe - machbar sein?!


    8) Ich brauche neue Reifen. Wie ich lesen konnte, ist der Dunlop Sportmax Roadsmart für die F freigegeben. Gibt es da Einwände?


    9) Ein Ölwechsel ist natürlich auch notwendig, da las ich früher mal etwas über Öl von Bel-Ray.


    10) Auf was sollte ich nach den drei Jahren Stand und dem Umfaller auf die linke Seite noch achten? Die weiteren Flüssigkeiten checken wir natürlich. Was kann/sollte bei meinem Vorhaben noch "sinnvoll" mitgemacht werden?



    LG und Dank im Voraus für alle, die etwas Beitragen können und wollen. :)


    Christian

    Dateien

    • IMG_6098.jpg.jpg

      (1,64 MB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6101.jpg

      (1,66 MB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6103.jpg

      (825,77 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6105.jpg

      (606,14 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6107.jpg

      (887,63 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_6099.jpg

      (910,22 kB, 26 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Auf jeden Fall nach so langer Standzeit die Bremsflüssigkeit v. + h. wechseln und die Stärke der Bremsbeläge prüfen.


    Fragen nach den richtigen Reifen und dem besten Öl für die F resultieren i.d.R. in Dutzenden von Vorschlägen bzw. Gegenfragen nach Deinem Fahrprofil.


    Also mache ich hier mal den ersten Aufschlag:


    Reifen: Bridgesone BT 016 Pro

    Öl: Motul 5100 10W40


    Viel Spaß beim Schrauben und fahren mit der F.

    Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.

  • Vergaser ultraschallen

    Schauen das die original ESD wieder richtig sitzen. In der heutigen Zeit würde ich mir keine Zubehörtöpfe mehr anschaffen, das Geld kann man dann in sinnvollere Umbauten investieren

    Ich fahre sooo langsam, ich werde gemalt und nicht geblitzt! ;))

  • Für den linken ESD brauchst vermutlich eine neue Halterung, die scheint verbogen. Im Worst Case hat es dir den Heckrahmen verdreht. Zubehör Dämpfer würde ich auch nicht verbauen, gerade bei der aktuellen Diskussion um Lärmschutz.


    Ein bisschen Ölnebel im Luftfilterkasten ist normal. Die kleinen Schaumstofffilter sind wichtig, gibt es beim Higgens, genau wie die gern verbauten Fiatblinker für vorne. Blinker für hinten kannst ja mal bei Louis & Co. schauen, ob was gefällt.

    Bremsflüssigkeit, Öl (und auch das alte Benzin) würde ich wechseln.
    Motul 5100 in 10W40 funktioniert gut.
    Vergaser ultraschallen ist vermutlich angebracht, danach richtig einstellen und synchronisieren und die F sollte wieder schnurren.
    Du solltest vielleicht auch über die Erneuerung des Gabelöles nachdenken.


    Sieh dir auch den Tank innen gut an, nicht das sich Rost gebildet hat.


    Ich fahre seit Jahren Metzeler Sportec, aktuell M3/M5. Der M7 taugt auch.
    Vielleicht teste ich auch mal den vielgelobten BT 016 pro…

    Einen wirklichen Fehlgriff wird es bei relativ aktuellen Reifen mit Freigabe kaum geben.

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

    Benjamin Franklin



    Meine Threema-ID gibts per PN

  • Mich hat's heuer auch schon auf die linke Seite gelegt und der Auspuff war verbogen.

    Einfach packen und wieder gerade biegen , kein Akt .

    Öl :Ravenol

    LKL : wenn die Gabel schon raus ist gleich ordentlichen Service machen.

    Lager: Tom 1 oder Higgens Standard

    Sonstiges : die hier schon tausendmal besprochenen sinnvollen Modifikationen machen .

    Reifen: ich finde die Pirelli Angel GT super .


    Gruß Tom

    Ein Leben ohne Firestorm ist möglich aber sinnlos !!!

  • Danke für die bisherigen Antworten.

    Die Gasschieberfilter werde ich bestellen und die Fiat Blinker für vorne gefallen mir auch gut. Das Thema Zubehör-ESD werde ich dann auch erstmal aussen vor lassen.


    Mein Fahrprofil ist wie folgt: Ich fahre bei gutem Wetter und nutze das Motorrad nicht, um von A nach B zu kommen, sondern nur für Touren. Kurze/mittlere Strecken können dabei Stadt-/Autobahn bei mäßiger Geschwindigkeit sein, um zu den entsprechenden Strecken zu kommen. Dann ist es größtenteils Landstraße, ich fahre nicht allzu rasant, da auch bei ca. der hälfte der Fahrten eine Sozia dabei ist.


    Gruß Christian

  • 2) Beim Abbau des Luftfilters habe ich zwei kleine Öffnungen gefunden, um diese war eine Art Schaumstoff platziert, welcher weitere kleine Öffnungen (die ins freie führten) verdeckt hat. Ich vermute eine Art Filterfunktion (?). Dieser Schaumstoff war stark lädiert und zerbröselte schon. Wir vermuten, dass evtl kleine Teile davon in den Verbrennungsraum gekommen sind. Das Zeug haben wir entfernt, jetzt brauche ich wohl neues, daher wäre meine Frage: Was ist das und kann ich es kaufen? Weiterhin war dort etwas Öl zu finden. Zwar nicht viel aber etwas. (Zu 2) siehe erstes Foto).


    ...


    5) Der linke Auspuff ist nah an die Schwinge herangekommen, also etwas verbogen. Wo genau das passiert ist, wissen wir noch nicht. Es könnte aber an der Sozius Fußrastenanlage passiert sein. Sollte der Auspuff sowieso ab müssen, wäre zu überlegen, ob ein neuer Auspuff her sollte. Dabei sollten aber noch die Soziusrasten nutzbar sein und das ganze auch nicht ungemütlicher werden, daher fällt eine High-Up Lösung vermutlich weg?!

    zu 2): Die kannst du bei CMSL bestellen, kosten 2 EUR je Stück. Da das Porto mehr kostet, gleich 4 oder 6 kaufen, dann hast du Ruhe.


    zu 5); Ich hab noch Remus Revolution als Highup rumliegen. Die Fußrasten sind weiter nutzbar. Bei Interesse einfach PN.

  • Vergaser ultraschallen

    Schauen das die original ESD wieder richtig sitzen. In der heutigen Zeit würde ich mir keine Zubehörtöpfe mehr anschaffen, das Geld kann man dann in sinnvollere Umbauten investieren

    Oder selber putzen, kostet 3h Zeit und bisschen Carburator Reiniger

  • Je nach Verschmutzungsgrad und mit welchem Fusel du gefahren bist kommste um ein Ultraschallbecken nicht drum herum. ;)

    Honda VTR1000SP1/2

    Ducati 900SS 1995

    Ducati 996 1999

    Ducati "1096" 2019

    Honda CR250 2000

    Honda CRF450R 2021

    KTM EXC500 2012

    Pannonia 250 1958

  • Je nach Verschmutzungsgrad und mit welchem Fusel du gefahren bist kommste um ein Ultraschallbecken nicht drum herum. ;)

    Das Zeug geht sowas von mit Vergaserreiniger einfach ab. Es läuft schon runter, wenn man es einsprüht, da ist Ultraschall nicht notwendig. Unverhältnismäßig teuer.

  • Hast du tatsächlich schon die versottensten FCR z.B. mit ihren ganzen feinen Kanälen gereinigt?


    Seltsamerweise hatten wir schon Fälle wo Vergaser Reiniger nicht weiter kam, allerdings ein paar Stunden im Ultraschallbad Wunder gewirkt haben.

    Soll es doch tatsächlich geben, diese Fälle...


    Und bzw Unverhältnismäßig teuer, ich meine ich bezahlte für mein 22l Becken, bei dem Vergaser komplett rein passen 350€.

    Klar für einmal viel Geld, aber da ich damit schon sehr viel, sehr gut gereinigt habe hat es sich schon lange bezahlt gemacht!


    Ein paar Vergaser, im Intervall angetaktete Einspritzdüsen, hochpräzise Spindellager von Werkzeugmaschinen (Deckel FP2), Titankrümmer vorm Schweißen, und Vieles mehr.
    Daneben steht direkt nen 80l Teilereinigungsbecken und so habe ich Ruckzuck viele pekige Teile ohne große Sauerrei extrem sauber.


    Wenn ich dann mal gegen rechne wie viel Zeit, Sprühdosen Reiniger, Lappen etc. ich verbraucht habe hat sich die ganze Ecke ruckzuck gelohnt.

    Da sind schon viele Stunden bei gewesen, bei denen die Sachen quasi von allein sauber werden und ich nebenbei andere Dinge erledigen oder Geld verdienen konnte.

    Honda VTR1000SP1/2

    Ducati 900SS 1995

    Ducati 996 1999

    Ducati "1096" 2019

    Honda CR250 2000

    Honda CRF450R 2021

    KTM EXC500 2012

    Pannonia 250 1958

  • Bisher haben wir die Verkleidung abgebaut und den Luftfilterkasten auch nochmal und alles etwas genauer angeschaut. Die Kerzen sehen gut aus. Allerdings war irgendein Schlauch lose. Seitdem der drauf ist nimmt sie wieder Gas an, zumindest konnten wir das fahrend bis 5000 Umdrehungen testen, mehr gibt die Straße hier nicht her (Sackgasse, ca. 170 m) und darüber hinaus wollte ich dann ohne Verkleidung/Spiegel/Blinker und TÜV und den ollen Gummis auch nicht fahren.


    Weiterhin haben wir festgestellt, dass die Verkleidung an zwei - augenscheinlich wohl unkritischen - Stellen gebrochen ist. Das versuchen wir mal mit HG Power Glue zu beheben.


    Der ESD ist wieder einigermaßen gerade gebogen, die Soziusrastenanlage ist nicht verbogen, deren Schrauben aber etwas (sind bestellt). Dazu hat der Krümmer unterhalb der Fussraste eine Beule, was nicht schlimm sein sollte.


    Weiterhin habe ich bei Higgens und auch woanders ein paar Teile bestellt.

    Das LKL wird gewechselt und dabei auch das Gabelöl gewechselt, 8,5er Öhlins Federn verbaut und das Luftpolster eingestellt. Die Verkleidungsblinker (Fiat) kommen vorne dran und für hinten habe ich tatsächlich noch keine ausgesucht (fällt mir auch jetzt erst auf). Spiegel habe ich auch bestellt, Blackline, sagen ganz gut aus. Mal sehen, ob die taugen. Da wir sowieso schon am Mopped dran bin und ich mich ja momentan über fachkundige Hilfe freuen kann, habe ich direkt auch einen Satz Stahlflexleitungen bestellt. Öl und Ölfilter werden natürlich auch gewechselt. V-Trec Vario Hebel habe ich auch bestellt. Und natürlich kommen neue Luftfilter für die Gasschieber rein.


    Bei den Reifen bin ich noch unschlüssig, ob Dunlop Sportmax Roadsmart, Michelin Pilot Power 3 oder BT 016 Pro. Ich denke ich entscheide mich einfach für einen davon (scheinen ja alle gut zu sein) und probiere den aus.

    Was den Vergaser angeht ist erstmal der Plan, TÜV zu bekommen und dann zu schauen, wie sie läuft. Wir werden ihn dann wohl trotzdem reinigen und einstellen, aber haben dann wenigstens die Möglichkeit Probefahrten zu machen.

  • Bezüglich des Umfallers:

    Check auch mal die korrekte Position der Gabelbrücke, sprich, ob diese bei Geradeausstellung des Rades auch gerade steht. Bei einem Schlag auf den Stummel durch einen Umfaller verspannt sich gerne die Gabel, d.h. die Rohre stehen dann nicht mehr ganz parallel zueinander. Habe ich gerade selbst nach einem Umfaller gehabt. Dies kann man jedoch auch selbst wieder beheben. Suchbegriff: Gabel entspannen ;)


    In dem Zuge kann ich übrigens die LSL Crashpads 550H075 wärmstens empfehlen. Mich hat's beim Anfahren (mit zu wenig Drehzahl-Motor ging aus) auf die linke Seite gelegt und außer zwei Kratzer am Spiegel und einem verbogenen Kupplungshebel ist kein Schaden an Verkleidung etc. entstanden.


    Bei der Reifenfrage hast du die Qual der Wahl. Ich bin auch Tourenfahrer (eher gemütlich) und hatte durch den Vorbesitzer bisher hinten einen Pilot Power drauf. Guter Grip, aber ziemlich weich und deswegen schnell verschlissen. Ist nun mittig abgefahren bis unter 1mm, hat an den Flanken aber noch fingerdick Profil. Ich habe mich nach Recherche nun für einen entsprechenden Tourenreifen entschieden, nämlich den Pilot Road, mal sehen wie der so ist.


    Gruß

    Daniel

    If you can dream it, than you can do it!
    Mein Vorstellungsthread: klick

    2 Mal editiert, zuletzt von Bijallas ()

  • Hatte die Pilot Roads früher auf meiner CBF 600 gefahren. Wenn man den nicht kennt fühlte er sich erst einmal etwas kippelig an. Fällt regelrecht von allein in der Kurve zur Seite hin ab. Ansonsten sehr empfehlenswert, immer guter Grip, auch in Richtung Verschleiß-Ende und vor allem relativ gute Laufleistungen. Im täglichen Einsatz zur Arbeit waren immer mehr als 8000 km drin. Bei der VTR wirds sicher weniger.

  • Ich habe mich für den Pilot Road 2 entschieden, der ein sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis bieten soll und auch hier im Forum ganz gut weg kommt. Vorne ist bereits ein Pilot Road aufgezogen. Laut Freigabe ist diese Kombination auch zulässig, die vorherige, Pilot Road vorne + Pilot Power hinten, nicht. Das war auch mit ein Grund den Pilot Road 2 zu nehmen, da der Vorderreifen noch sehr gutes Profil hat. Diese Woche werde ich ihn aufziehen lassen, ich bin mal gespannt.

    If you can dream it, than you can do it!
    Mein Vorstellungsthread: klick

  • Tatsächlich war die Gabel nicht mehr ganz parallel. Die ist aber mittlerweile wieder gerade. Hinzu kam nun noch, dass ein paar Schrauben an den Bremsen nicht mehr zu gebrauchen waren.
    Mal ein paar Bilder, wie sie aktuell dasteht und der Beule im Krümmer.

  • Hmm, Krümmer links und Beule oben?

    Dürfte der Bereich sein, wo die Kette läuft — hat, meine ich, jede VTR.

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

    Benjamin Franklin



    Meine Threema-ID gibts per PN

  • Ich habe den leisen Verdacht das Fotografieren nicht unbedingt deine Passion ist :02:


    Gruß

    Du sollst nicht lästern, sagte der Herr…

    Sei lieber froh, das nicht noch die Tuck-App im Spiel war.

    :D

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

    Benjamin Franklin



    Meine Threema-ID gibts per PN