190/55/17 Freigabe

  • Patric:


    Beratungsresistentes Verhalten kann durchaus geeignet sein, irgendwann als penetrante Ignoranz der Argumente anderer interpretiert zu werden. Wir haben Dich verstanden. Nicht jeder teilt Deine (oder meine) Auffassung. Damit sollten wir es gut sein lassen unter erwachsenen Menschen...



    Schönes WE


    fr

  • Was hat denn bitte die Rechtslage mit meiner Auffassung zu tun? Dabei geht es um Fakten, nicht um Meinungen.

    Das einzige, was ich geschrieben habe, was etwas mit Meinung zu tun hat, ist, dass ich die 60€ für eine Eintragung, bei der die relevanten Punkte nicht mal geprüft wurden, überteuert finde. Da kann man durchaus anderer Meinung sein. Mehrfach wiederholt habe ich nur die Fakten.


    Aber OK, ich akzeptiere jetzt die Beratungsresistenz zum Thema Fakten.

  • Lass doch einfach gut sein, wie du merkst sind zunehmend Leute genervt.


    Und manchen Menschen sind halt 60€ fürs Hobby auf gut deutsch scheißegal, da interessiert eine einzelne Knausermeinung nicht im geringsten.

    Ob man sich nun bei der Kontrolle auf Paragrafen beruft (übrigens Klugscheißer mag keiner außer evtl die eigenen Kinder) oder alles auf den ersten Blick stimmt sei jedem selbst überlassen, allerdings weiß ich welcher Weg schneller geht.


    Würde mir was daran liegen legal unterwegs zu sein würde ich auch ohne Murren die 60 Taler zahlen, also nur zu Robert. :)

    Honda VTR1000SP1/2

    Ducati 900SS 1995

    Ducati 996 1999

    Ducati "1096" 2019

    Honda CR250 2000

    Honda CRF450R 2021

    KTM EXC500 2012

    Pannonia 250 1958

  • Da ich nicht im Dekra Land (also Ex Ostdeutschland) wohne:

    Hat jemand beim Tüv (in Ex Westdeutschland) das selbe erreicht? Also 190/55er hinten als Format eingetragen, den 190/50er als Format belassen können und zu allem dann noch die Reifenbindung ausgetragen bekommen?


    Mich würde per PN eine Kopie der Eintragung interessieren, um das dann auch machen zu lassen. Virtuell (oder auch gerne reell) lasse ich auch gerne ne Kiste Bier rüber schweben oder spende was ans Forum oder so... 😀



    fr

  • erlebt und gemacht nicht, sollte aber eigentlich auch kein Problem sein. Die haben ja die selben Auflagen und Freiheiten wie Dekra :thumbup:

    Eine Kopie von jemandem, der es schon hat wäre natürlich von Vorteil :whistling:

  • 190/55 fährt sich super handlich. Ich bin begeistert. Ist aber auch von Haus aus legal auf meiner Yamse MT10 zugelassen. :thumbup:8o

    Mit nur 1400 mm Radstand ist das Handling ein Traum gegenüber anderen Mopeds. :)

  • 1400mm Radstand hat meine CBR954RR auch... da haben sie es mit der Handlichkeit aber fast etwas übertrieben... der Trend geht ja (grad auch wenn man die neue SC82 Fireblade gegenüber der SC79 sieht, dem Vorgängermodell) zu eher längerer Schwinge, d.h mehr Stabilität, das war auch schon beim Wechsel von SC50 auf SC57 so und Mopf SC57 wurde glaube ich auch die Schwinge etwas verlängert gegenüber VorMopf).


    Hab ebenfalls 195/55 auf der SP2 und nächste Woche Donnerstag TÜV (07) oder aber in der ersten Woche August. Mal sehen, werd durchkommen da Herstellungsdatum noch vom Vorjahr bzw. davor. Um eine Umschreibung werd ich mich evtl. später mal bemühen.... sobald hier im Forum sich noch weitere Leute geäussert haben wie sie es eingetragen bekommen haben...

  • hab diese Woche eine neue TÜV Plakette bekommen, mit Michelin Pilot Road 4 in 190/55 hinten drauf. Der Prüfer hat zwar gemosert wegen der Reifengröße (50er sollte es sein und kein 55er) aber die Plakette gegeben.


    Richtig ist zwar dass es ein 50er sein muss aber mein 55er ist noch vor 2020 produziert und darum zulässig. Vorne hat er nicht moniert dass ich einen Pilot Power drauf hab. Die Kombi (Pilot Power vorne und Pilot Road hinten) ist nicht erlaubt aber mein Kumpel war sich sicher er kommt in "seiner" Werkstatt des Vertrauens beim TÜV Prüfer damit durch, was dann auch so war.

    Sonst hätte ich entweder das Hinterrad oder Vorderrad (hab 2. Satz) gewechselt wäre ich selbst zum TÜV/Dekra gegangen bzw. in die Werkstatt wo ich immer gehe wo der Prüfer immer Donnerstags (TÜV) bzw. Dienstags (Dekra) kommt (aber da ich "faul" bin hab ich es meinem Kumpel übertragen...)


    Werd künftig 50er hinten fahren, was soll's...

  • Ich hatte mir den 55er zusätzlich eintragen lassen, keine Reifenbindung nur Dimension muss stimmen. Seit Di neue Plakette, nicht TÜV, nicht Dekra sondern GTÜ hat geprüft und er hat mir das bestätigt was der DEKRA Prüfing. erklärt hat. „Die SP hat EU Zulassung, für für 50er Querschnitt ist keine Freigabe erforderlich, Dimension (laut Zulassung) muss stimmen, bei mir steht zusätzlich der 55er drin und keine Freigabe erforderlich. Deine Reifenkombination (Michelin) ist laut GTÜ legal und der DEKRA Prüfing. (war richtig fit was Motorräder betrifft) hat mir gesagt vorn Sport.- hinten Supersport oder Tourensport ist legal, umgedreht auch, Dimension muss stimmen. Vorn Pirelli und hinten Michelin ist sogar legal, aber nicht empfehlenswert. Eintragung /Abnahme wie bei mir ist nicht mehr Hoheitsgebiet von Dekra Ost oder TÜV West, jeder Prüfingenieur der die zusätzliche Qualifikation hat kann Eintragen.

    Die VTR hört sich nur laut an, ist aber auch nicht leise!

  • verstehe die ganze thematik nicht. wenn der 55er so viel besser zu fahren ist warum wird dann so ein heckmeck drum gemacht.werde mal die tage selbst hin fahren und fragen was der ganze stress soll. eigendlich steht da honda in der pflicht und nicht der tüv oder die fahrer. mfg

  • ..ich habe die Unterlagen vom skvs bekommen und will bei mir auch eintragen lassen, was er hat. Bis dato aber noch keine Gelegenheit dazu. In jedem Fall macht es (für mich) Sinn, die Reifenbindung aus den Papieren zu bekommen und zusätzlich auch noch das 55er Format eintragen zu lassen.



    fr

  • verstehe die ganze thematik nicht. wenn der 55er so viel besser zu fahren ist warum wird dann so ein heckmeck drum gemacht.werde mal die tage selbst hin fahren und fragen was der ganze stress soll. eigendlich steht da honda in der pflicht und nicht der tüv oder die fahrer. mfg

    Den ganzen Heckmeck verstehe ich auch nicht. Aber wieso sollte Honda in der Pflicht sein? Dass werkseitig die Homologation eines 20 Jahre alten Fahrzeugs geändert wird, habe ich noch nie gehört. Ich bezweifle sogar, dass das möglich ist.