Kettenlänge

  • Hallo!


    Die Suche hat irgendwie nichts ergeben... weiß a net wieso. Auch wenn das Thema hier schon vor 20 Jahren diskutiert wurde. Will 15/42 am Moped haben. kettenlänge lassen, wie original oder ein, zwei, drei Glieder länger? Und haben wir an der F ne 530er oder 520er Kette?

    Grüße, Zed


    Sarkasmus wird immer von den Richtigen falsch verstanden.

  • Die VX ist preiswerten, leichter aber nicht ganz so belastbar wie eine ZVM-X. Google mal mykettenkit.de


    PS. Ich fahre ZVM-X mit 16/44.

    Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.

  • Da war i scho. Frage ist eher nach der Erfahrung, ob man die "bessere" wirklich braucht. Mit der jetzigen X-Ring-VX-Kette bin ich gut 30000km gefahren. Jetzt schlägt sie schon so laut und wild, daß ich mir sorgen um´s Moped mache.


    Krass... da bin ich mit 15/42 immer noch kürzer übersetzt. Irre, wieviel das Ritzel ausmacht.


    Belastet ein kleineres Ritzel die Kette stärker?

    Grüße, Zed


    Sarkasmus wird immer von den Richtigen falsch verstanden.

  • Oder ich mach mich schlau und erspar mir die Abhängigkeit. Den belaste ich noch oft genug wegs der Motor-Abstimmung.

    Grüße, Zed


    Sarkasmus wird immer von den Richtigen falsch verstanden.

  • Oh man... ich müsste 16/45 fahren, um auf die selbe Übersetzung, wie 15/42 zu kommen. Krass! Da siehst das Hinterrad ja nimmer vor lauter Kettenblatt.

    Grüße, Zed


    Sarkasmus wird immer von den Richtigen falsch verstanden.

  • Für Nicht-Techniker erklärt:

    Teile die hinteren Zähne durch die vorderen.

    Die Zahl die da raus kommt, gibt an "wie viele Zähne Du hinten ändern musst, damit das gleiche raus kommt wie bei vorne 1 Zahn Änderung."

    42/15 = 2.8 also fast 3, d.h. bei 45/16 kommt in etwa das gleiche raus (2.8125).

  • Naja, der sagt mir den Speed... uninteressant. Fahrgefühl und Beschleunigung sind schwer in Zahlen zu fassen... ;)

    Grüße, Zed


    Sarkasmus wird immer von den Richtigen falsch verstanden.

  • Klar muss man das erfahren. Ist aber schon interessant, sich mal die Diagramme anzusehen.

    Du kannst Pi x Daumen rechnen Tempo -5% entspricht Drehmoment +5% ;)

    Hier gibt es da einen netten Kalkulator https://sprocketcalculator.com

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

    Benjamin Franklin



    Meine Threema-ID gibts per PN

  • Aussagekräftig ist das Zugkraft-Diagramm, also die Darstellung der Kraft am Radaufstandspunkt in den jeweiligen Gängen.


    Hier mal ein Beispiel für meine RD350, die für die Kartbahn auf ca. 120 kmh optimiert wurde.

    Vergleich_Uebersetzungen_klein.png

    Im 4. Gang ist ca. so viel Zugkraft vorhanden, wie vorher im 2. Gang.

    Im 6. wie vorher im 4.

    Das sorgt u.A. dafür, dass man Eingangs der Zielgerade im 5. noch aufs Hinterrad kommt.

    Gang 1 wird nicht mehr benutzt , Gang 2 nur zum Anfahren...

  • Ein, zwei oder drei Glieder funktioniert nicht. Du misst zwangsweise ne gerade Anzahl erhöhen, was schon heftig ist. 😉


    Bei der SP hab ich statt 16/40 nun 15/42 verbaut.

    Das hätte mit der originalen 104er Kette funktioniert.

    Jedoch fahre ich Reifen mit 55er Querschnitt statt 50er.

    Ich musste also auf ne 106er Kette ändern damit der Reifen ausreichend Platz hat.

    Funktioniert einwandfrei.


    Zur Qualität kann ich sagen, dass es zwar ne gute, aber nicht die beste sein muss.

    Hatte zuletzt ne ZVM-X für viel Geld.

    Die hat sich in 25tkm kaum gelängt, dafür sind in den letzten Monaten trotz durchgehend regelmäßiger Pflege die xw-Ringe raus geflogen.

    Zugfestigkeit ist also nicht alles.

    Jetzt versuche ich mit der RK black scale mein Glück.

    positive Marktplatzerfahrungen:
    alle Marktplatzerfahrungen waren bisher positiv ! ;-)



    Cross the fingers for Nicky !!!

  • Zur Qualität kann ich sagen, dass es zwar ne gute, aber nicht die beste sein muss.

    Hatte zuletzt ne ZVM-X für viel Geld. Die hat sich in 25tkm kaum gelängt, dafür sind in den letzten Monaten trotz durchgehend regelmäßiger Pflege die xw-Ringe raus geflogen.


    So ging es mir auch schon mit ner DID 530 ZVMX: nach 18 TKM flogen ein paar O Ringe raus (bei ner Triumph Daytona 955).


    Andererseits hat die originale DID 530 VX auf dem Moped 33 TKM geschafft, auf meiner aktuellen Sprint RS sogar 39 TKM.

    Hier habe ich dann auf ne RK 530 GXW gewechselt.