Tankschloss ohne Schlüssel knacken / öffnen

  • Tankdeckel an ner Daelim Roadwin öffnen ohne Originalschlüssel


    Ausgangslage:

    Bei einer neuen (0 km) Roadwin R FI (ne schwarze mit Verkleidung und Einspritzer), die ich von privat ergattern konnte und die 5 Jahre rum stand, fehlt uns der Tankschlüssel. Es ist komischerweise nicht der "Zentralschlüssel" und die Roadwin kam vor 5 Jahren so vom Daelimhändler. Der Vorbesitzer hatte sie in die Garage gestellt und nie angemeldet


    Schloss knacken, wer hilft?

    Ich würde gerne den Tankdeckel zerstörungsfrei öffnen. Kann hier im Forum jemand helfen? Der lokale "Einbruchdienst" (also die üblichen Schlüsseldienste) möchte mindestens 100 Euro dafür haben.


    Ich könnte es ausbohren, mit Gewalt öffnen etc. Aber da die Maschine neu ist, auch der Tankdeckel, würde ich ihn gerne verwenden und heile lassen.








    220F3D02-A3C7-4195-97CF-7888D0CE897F.jpeg557F692D-239C-451B-88C2-254182AAF4C2.jpegCDAA8A35-AB90-493D-AB7D-B79E5AB7D045.jpeg

    Was ich schon probiert habe:

    Ich habe 4 Stück von den Maschinen. Deren Schlüssel und auch andere aus meiner Kramkiste (Honda, Yamaha, ...) passen leider auch nicht. Ich hätte ja auch Glück haben können...



    fr

  • Passen die Schlüssel nicht rein oder schliessen sie nicht?


    Wenn sie passen und nur nicht schliessen würde ich es mit lock-bumping versuchen.

    They say the definition of madness is doing the same thing and expecting a different result...

  • Ich hatte das Problem seinerzeit mit einem großen Schraubendreher und etwas Gewalt gelöst.

    Allerdings stand "Wiederverwendbarkeit" bei mir auch nicht im Lastenheft :-)

  • Sie passen rein. Das Schloß hab ich schon x-fach mit WD 40 eingesiecht, aber es dreht sich nichts. Theoretisch könnte es sein, daß einer oder mehrere der sicher auch hier federbelasteten Sperrriegel nicht sauber arbeitet und z.B. ein wenig zu weit raus steht.


    Wenn man den Schlüssel einführt, gehen die Riegel ja teils zunächst weiter raus als nötig und sollten dann, wenn der Schlüssel vollständig drin steckt, wieder durch Federkraft zurück geschoben werden.


    Ich kann ja mal vorsichtig mit dem Hammer ein paar Schläge drauf geben und ggf. schieben die sich dann wieder zurück. Natürlich nur, falls dies das Problem war...



    fr

  • Nein, glaube ich nicht, weil ja da der Sperrriegel ist. Nur wissen tue ich es nicht definitiv.


    Aber jetzt, wo Du es sagst, kann ich es ja mal testen. Auch könnte ich die Benzinpumpe ausbauen und versuchen, über den Weg von innen an die Sperrriegel zu kommen, um sie zurück zu drücken. Mal sehen...


    Ich habe aktuell noch weitere baugleiche von den Maschinen hier rum stehen, da kann ich die Deckel ja öffnen und das alles probieren.



    fr

  • Passen die Schlüssel nicht rein oder schliessen sie nicht?


    Wenn sie passen und nur nicht schliessen würde ich es mit lock-bumping versuchen.

    versuch es mal mit nem Schlüssel der gut rein geht, am besten mit einem Metallkopf, steck ihn ins Schloss, fass ihn mit ner Spitzzange, wenn magst auch mit den Fingern, dreh ihn bis du widerstand spürst, nicht zu fest und klopf dann mit nem kleinen Hammer hochfrequent auf dem Kopf.

    Die Schläge und das Drehen sorgen für ein hin und herspringen der Verriegelungen und mit ein wenig Geduld sollte die Drehung gelingen.

    Kannst mal nach Schlagschlüssel googln. Wenn dein Schlüssel nicht geht, kannst Dir auch ein Schlagschlüssel kaufen oder bauen.

    Walle,
    "machen ist wie wollen
    ...nur krasser"