Hat es mich nun auch erwischt?

  • Ich bin nunmehr seit 2 Jahren stolzer VTR-Treiber und eher stiller Mitleser dieses Forums. Habe damals ein Schnäppchen mit gerademal 16.000km auf der Uhr abgestaubt und dachte mit dieser geringen Laufleistung wäre ich auf der sicheren Seite. Falsch gedacht nehme ich an...


    Habe im Winter die 24.000er Inspektion durchführen lassen, monatelang gewienert, poliert und auf den Frühling hingefiebert. Heute war es soweit, der erste schöne Frühlingstag bei uns in der Eifel. Also rein in die Kombi und rauf auf den Bock.


    Nach 30km dann plötzlich ein böses Erwachen. Was ist das für ein Tickern? Bin noch schnell 300m an die nächste Tankstelle gerollt, Handy gezückt um ein vor Panik und Ungläubigkeit verwackeltes Video zu drehen, um dann den Motor auszuschalten und mich von Freunden mit Hänger abtransportieren zu lassen.


    Anbei das besagte Amateurvideo: https://youtu.be/ChncqQJVko4


    Ich gehe stark davon aus, dass sich der sagenumwobene vordere Steuerkettenspanner verabschiedet hat und habe deshalb auch keine weiteren Startversuche mehr unternommen.


    Rückblickend fiel mir auf, dass letzte Saison schon ein leichtes Rasseln beim Abtouren, so zwischen 2500-3500rpm zu hören war, hab das aber für ein Zeichen der V2-Laufkultur gehalten.


    Könnt ihr meinen Verdacht bestätigen? Oder könnte das auch eine andere Ursache haben?


    Beste Grüße und einen besseren Saisonbeginn als den Meiningen,
    Moritz

  • Also auch durch meinen handylautsprecher klingt das ziemlich fies und durchaus nach rasselnder Steuerkette. Eine geringe laufleistung verschont dich übrigens nicht - eher im gegenteil: Bei wenig bewegten und unter umständen auf kurzstrecken bewegten Fahrzeugen rostet die feder des steuerkettenspanners mehr als bei Langstreckenfahrzeugen.

    Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
    Harald Juhnke

  • Flo hat vollkommen Recht.
    Wenig KM addiert mit Kurzstrecke ist des Übels Kern, wenn es um den SKS geht.
    Vielleicht hast Du ja Glück und die Ventile sind noch nicht krumm.


    Viel Erfolg und Glück gewünscht !


    Daniel

    Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir älter werden...

    ...sondern wir werden älter, weil wir aufhören zu spielen !


    PORSCHE

  • Jo, klingt als wäre da was nicht in Ordnung bei den Ventilen, wenn die Steuerkette richtig frei dreht läuft die Kiste garnicht mehr!
    Also nicht mehr anmachen Ventildeckel ab und die Steuerzeiten kontrollieren. Da gibt's bei Higgins auch ne top Anleitung zu, kostet dich im Zweifelsfall ein bißchen Dichtmasse an den Ecken der Ventildeckel Dichtung.

    Dieser Moment,
    in der Schweiz geblitzt
    zu werden...


    -unbezahlbar

  • .....plus neue SKS. :11:


    "Nur ein bisschen Dichtmasse" ist dann allerdings nicht ganz richtig :11:
    Wobei die Higgens SKS ihr Geld definitiv wert sind. Da hat der Wolfgang einiges an Hirnschmalz einfließen lassen:14:

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

    Benjamin Franklin



    Meine Threema-ID gibts per PN

  • Steht das schon fest, dass die Steuerkette locker ist?, kann ja auch ne Ventilfeder oder ein Verkanteter Tassenstößel, oder was am Pleul, oder ein zerbröselter Chim oder oder oder sein.
    Deswegen habe ich "im Zweifelsfall "geschrieben bitte nicht falsch verstehen und nicht nur halb zitieren :D !


    Beste Grüße!

    Dieser Moment,
    in der Schweiz geblitzt
    zu werden...


    -unbezahlbar

  • Ich hoffe ich bekomme jetzt keine auf den Deckel weil ich diesen 'alten' Thread nochmals aufreiße, wollte nur meine Erfahrungen schildern, damit dem Ein oder Anderen in Zukunft etwas Ärger erspart bleibt.


    Ich rang mich also durch zu akzeptieren, dass es mich wohl doch erwischt hat und hielt Ausschau nach Steuerkettenspannern. Aufgrund eines bevorstehenden Umzugs und die damit einhergehenden Kosten fiel die Optimallösung von Higgens leider flach. Also darauf eingestellt, die Originalen SKS wieder zu verbauen und notfalls das Ganze in ein paar Jahren nochmals machen zu müssen.
    Habe letztendlich in einem Motorradshop in Holland ein gutes Angebot gefunden, Original Honda SKS und trotz 18€ Porto waren 2 Stück aus Holland günstiger als ein Einzelner in Deutschland. Sprich Preise vergleichen lohnt sich :D


    Also flux die Anleitung hier aus dem Forum ausgedruckt und los geht's, Tank runter, Airbox ab und schon gehts dem hinteren Ventildeckel an den Kragen.


    Aber da war doch was, Achja, Totpunkt einstellen. Also schnell die 2 Schrauben am LiMa-Deckel öffnen. Die Kleine stellt kein Problem dar, die Große allerdings ließ sich trotz beherztem Hammerschlag und Erwärmen des Deckels nicht öffnen, und entschloß sich letzten Endes, bei Benutzung einer Verlängerung als Hebel, dazu aufzugeben und statt eines 10er Inbus nun eine Rundschraube zu sein... Mist, was machst du jetzt? Aufgeben ist nicht, also 6. Gang rein und am Hinterrad gedreht bis alle Markierungen zum Hinteren Totpunkt passten.
    Alten SKS raus, Neuen Rein, Tuch welches zum Abdecken beim Dichtungsschaben ins Loch gestopft wurde aus dem Steuerkettenschacht ziehen, da dies beim Einsetzen des Neuen vergessen wurde und Alles ist Top!


    Jetzt zum Vorderen :11:


    Laut Anleitung dreht man die Kurbelwelle 450° gegen den Uhrzeigersinn um auf den vorderen Totpunkt zu gelangen, wie allerdings soll das gehen, wenn die vergnießgnaddelte Schraube den Zugang zur Kurbelwelle verwehrt? Also am Hinterrad gedreht bis die Markierung in der Kontrollöffnung FT anzeigte und Daumen gedrückt, dass man den richtigen Punkt erwischt hat.
    Also vorderen SKS gelöst, vorsichtig entriegelt und?..... Stille, Jackpot! Nun das Loch verstopft und die alte Dichtung entfernt. Nun den neuen SKS vorsichtig mit der neuen Dichtung eingeführt und plötzlich.... KLACK.... das Geräusch der Verdammniss.....


    War wohl doch der falsche Totpunkt, nun war die Steuerkette in jedem Fall übergesprungen. Also vordere Verkleidung ab, Ölkühler ab (hab beim montieren gemerkt, dass dies garnicht nötig gewesen wäre :11: ), Kühlwasser ablassen und linken Kühler abgebaut ( ist vermutlich auch unnötig gewesen :12: ) sodass man den vorderen Ventildeckel abnehmen kann.
    Wie will man denn Steuerzeiten kontrollieren wenn die Nocken auf keiner Markierung stehen? Also nochmal ans Hinterrad und kräftig gedreht. Nach dem Bruchteil einer Sekunde fiel mir auch ein was dieses plötzliche 'KLACKACKACKACKACKACK' war... Der vordere SKS war ja noch demontiert wodurch die Steuerkette beim beherzten Versuch den Motor durchzudrehen nun mehrere Zähne übergesprungen war.... Einpacken, Feierabend, Ende für Heute....


    :11:


    Am nächsten Morgen, mit weniger Wut auf mich selbst im Bauch wieder in die Halle gefahren und mit Hilfe eines Lötbrenners den LiMa-eckel erhitzt, die Schraube mit Bremsenreiniger abgeschreckt und mit Hilfe eines Meißels und dickem Hammer die Schraube unter einigen Materialverlust endlich gelöst. Gott sei Dank, Schraube ist draußen, kostet beim Freundlichen Händler um die Ecke auch nur 28€ :21:


    Nun also Steuerzeiten Vorne einstellen, die Hinteren stimmten ja noch. Also den vorderen SKS rein, damit die Steuerkette nicht unnötig rutscht und ganz, ganz vorsichtig (damit bei kein Ventilsalat entsteht) an der Kurbelwelle durchgedreht bis wieder alles auf Hinterem Totpunkt stand. Nun die vorgeschriebenen 1+1/4 Umdrehungen gegen den Uhrzeigersinn und siehe da, Auslaßnocke vorne stand noch richtig, Einlaßnocke um gute 90° verstellt... Nun also die Führungsschiene oberhalb der Beiden Nocken demontiert und den SKS wieder ausgebaut, sodass ich in knapp 2 Stunden Fummelsarbeit die Nocke einen Zahn weiter drehen konnte und die Steuerkette Zahn für Zahn, Glied für Glied über das Stirnrad heben konnte.


    Danach alles montiert und siehe da: Läuft wie ne Eins und schnurrt wie ein Kätzchen. :02::02::14:



    Falls jemand dies hier lesen sollte der plant einen SKS-Wechsel durchzuführen: Um Himmels Willen, öffne diese Schraube am LiMa-Deckel, die 28€ beim Honda-Händler sind die 3 Tage Fluchen, Haare raufen und tiefste Verzweiflung allemal wert.


    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.