Umbau Auspuff mal anders... Meinungen gesucht

  • Glaub ebenfalls das da nicht genug Platz vorhanden ist für dein Vorhaben.

    Das Heck würde ganz ohne Rohre/Töpfe auch etwas langweilig aussehen

    Positive Marktplatzkontakte mit:

    CaptainOi
    SadFool
    Tom1
    Schumich73
    tomking
    kalle1963
    plagiator67

  • ...ich denke da wirst du nicht viel Freude dran haben. Optisch ist es natürlich Geschmacksache. Wenn so etwas in der Art suchst dann empfehle ich dir die Firma MAB in Itzehoe die machen einiges möglich. Ein bekannter lässt sich dort immer seine Töpfe oder gar ganze Anlagen nach seinen Vorstellungen bauen.
    http://mabpower.de/

  • cool danke für den Tip in Itzehoe... warum meint ihr dass mir da Leistung verloren geht? wegen fehlendem Staudruck?

    Bei 2in1-Umbauten wird gerne ein besonders großer Endtopf genommen, um das fehlende Volumen des zweiten Topfes einigermaßen auszugleichen um nicht zu viel Leistungseinbruch zu haben. Das Teil hat etwa 1/4tel des Volumens der 2in2-Lösung. Also hat der Topf entweder viel zu viel Widerstand oder ist viel zu laut. Die Länge der Rohre ist auch nicht unwichtig.

    Erfahrung macht dich besser - das Alter langsamer

  • ... Interferenzpropleme sind gemeint, Staudruck brauch kein Mensch ;-)


    Interferenzprobleme können aber manchmal bei zu wenig Staudruck auftreten meine ich. Hab ich bei ner Guzzi V11 mit Bos-Anlage in Verbindung mit offenem Sammler erlebt. Hat ohne DB-Killer zwar gut gebollert, aber in höheren Drehzahlen ist das Drehmoment total eingeknickt.

    Erfahrung macht dich besser - das Alter langsamer

  • ... das sind genau die Interferenzprobleme.
    Neben dem Eigentlichen Widerstand vom Querschnitt kommen frequenzabhängige Probleme im Schwingverhalten der Luft mit dazu. Siehe hierzu Helmholtzberechnungen als Ansatz für die Theorie.
    Oder knapp: Die Luft fängt im System zum Schwingen an, das kann zu Irritationen führen die von der Stärke im Peak knapp an die eingeleitete Kraft heranreichen.


  • Oder knapp: Die Luft fängt im System zum Schwingen an, das kann zu Irritationen führen die von der Stärke im Peak knapp an die eingeleitete Kraft heranreichen.


    genau, und deswegen müssen die rohrlängen und der staudruck des auspuffs aufeinander abgestimmt sein, damit in den zylinder nicht gerade bevor er wieder schließt ein schwall alten abgases eingedrückt wird. habe mich aber noch nicht mit berechnungsmodellen auseinandergesetzt. da durch die korrekterweise 2-1-2 anlage sich gleich mehrere wellen gegenseitig überlagern ist die berechnung wohl auch nicht ganz ohne :01:

    Erfahrung macht dich besser - das Alter langsamer