..:dieVTRcommunity:..  

Zurück   ..:dieVTRcommunity:.. > Schrauberecke > Technik, Tuning, Tipps & Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15-06-2019, 19:46   #1
vmax1
 
Registriert seit: Dec 2015
Ort: Dresden, Triumph Speed Triple, Suzuki DR 800,VTR 1000 SP1
Bremsbeläge SP1

Guten Abend in die Runde,

ich wechsle gerade die Bremsbeläge von der SP1. Auf den originalen ist hinten so ein Lochblech draufgepappt. Muss das auf die neuen wieder drauf oder kann ich das weg lassen ?
vmax1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15-06-2019, 19:56   #2
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Das ist doch bei den neuen auch wieder dran.
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15-06-2019, 20:10   #3
vmax1
 
Registriert seit: Dec 2015
Ort: Dresden, Triumph Speed Triple, Suzuki DR 800,VTR 1000 SP1
Ne sind keine originalen ...sind ohne
vmax1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17-06-2019, 06:40   #4
Higgens
Cheffe
 
Benutzerbild von Higgens
 
Registriert seit: Sep 2001
Ort: Kapellen-Drusweiler, VTR1000F Repsol only Street, VTR1000F only Race
Wenn keine drauf sind weg lassen, ist von Hersteller zu Hersteller Unterschiedlich.
__________________
mfg.Higgens

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Das Leben ist ein Scheiß Spiel, aber es hat einen Geile Graphik.

Träume nicht dein Leben, Lebe deinen Traum !

Tipps und Tricks für die VTR und vieles mehr

Spezial Elektronikteile, Verschleißteile, Zubehörteile, Original Ersatzteile, Schmier- und Pflege Mittel usw. Rund ums Bike
Higgens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17-06-2019, 07:11   #5
vmax1
 
Registriert seit: Dec 2015
Ort: Dresden, Triumph Speed Triple, Suzuki DR 800,VTR 1000 SP1
danke für die Info, allerdings hat sich ein anderes Problem eingestellt. Die Bremskolben ( Vorderrad ) lassen sich nicht ganz zurückstellen und wenn dann nur mit hohem Kraftaufwand. Rauspumpen geht unauffällig. Ausgleichbehälter ist offen.
vmax1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17-06-2019, 09:50   #6
Rotfuchs
 
Benutzerbild von Rotfuchs
 
Registriert seit: Dec 2016
Ort: Düsseldorf, Honda VTR 1000 F, Honda CBR 400 RR (NC29) verkauft, Kawasaki ER-5 Twister (verkauft um Platz für Neues zu schaffen)
Dass sich die Bremskolben leicht raus, aber nur schwer reindrücken lassen ist normal. Leicht raus gehen sie ja via Hydraulik. Rein dagegen muss man sie per Hand drücken. Das Problem dabei ist, dass sich die Bremskolben gerne leicht schräg stellen (verklemmen), wenn man sie nicht absolut gleichmäßig zurückdrückt. Ich nehme zum Zurückdrücken Schraubzwingen, die ich immer wieder leicht drehe, um einem Verklemmen entgegen zu wirken. Zurückgedrückte Kolben müssen natürlich fixiert werden, damit der nächste Kolben sie nicht wieder rausdrückt.
__________________
Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.
Rotfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17-06-2019, 11:14   #7
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Zitat:
Zitat von vmax1 Beitrag anzeigen
danke für die Info, allerdings hat sich ein anderes Problem eingestellt. Die Bremskolben ( Vorderrad ) lassen sich nicht ganz zurückstellen und wenn dann nur mit hohem Kraftaufwand. Rauspumpen geht unauffällig. Ausgleichbehälter ist offen.
Wie lange ist es denn her, dass sie das letzte Mal zurück gedrückt wurden? Bei meiner ging es das erste Mal auch schwer. Seitdem ich das häufiger mal mache und sie vorher immer mit der Zahnbürste putze, lassen sie sich recht problemlos mit dem Daumen reinschieben.
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17-06-2019, 12:11   #8
vmax1
 
Registriert seit: Dec 2015
Ort: Dresden, Triumph Speed Triple, Suzuki DR 800,VTR 1000 SP1
werde heute mal probieren das Entlüftungsventil zu öffnen und putzen kann auch nicht schaden, ATE Paste soll ja auch wunder bewirken . Schauen wir mal
vmax1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-06-2019, 09:15   #9
vmax1
 
Registriert seit: Dec 2015
Ort: Dresden, Triumph Speed Triple, Suzuki DR 800,VTR 1000 SP1
mal als kleines Feedback, das öffnen des Entlüftungsventil brache den gewünschten Erfolg, Kolben lassen sich mit der Hand komplett eindrücken.

Da ich nun eh so weit bin frage ich mich ob ich nicht gleich mal die Bremssättel revidiere also Kolben raus alles sauber machen und neue Dichtungen rein. Gibt's da überhaupt einen Intervall ? Die SP1 ist 19 Jahre alt und ich glaube nicht das das schon mal gemacht wurde.
vmax1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-06-2019, 09:41   #10
Rotfuchs
 
Benutzerbild von Rotfuchs
 
Registriert seit: Dec 2016
Ort: Düsseldorf, Honda VTR 1000 F, Honda CBR 400 RR (NC29) verkauft, Kawasaki ER-5 Twister (verkauft um Platz für Neues zu schaffen)
Wenn die Kolben leicht rein- und rausgehen, würde ich nicht alles auseinandernehmen. Kolben lediglich etwas herausdrücken und den dann erreichbaren Teil mit einer Zahnbürste und/oder Pfeifenreiniger säubern.
__________________
Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.
Rotfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-06-2019, 10:39   #11
Entenpeter
 
Benutzerbild von Entenpeter
 
Registriert seit: Apr 2008
Ort: Nidderau, SP1
Ich hatte bei meiner SP (ebenfalls 19 Jahre alt) einen über die Zeit wandernden Druckpunkt bemerkt. Das Zurückdrücken der Kolben brachte jeweils eine kurzzeitige Verbesserung.
Aus diesem Grund hatte ich beschlossen die Dichtungen zu erneuern. Seit dem ist der Druckpunkt stabil geblieben.
Mein persönliches Fazit: selbst wenn die Bremsanlage regelmäßig gesäubert wird, sind die Gummis doch letztlich mal überaltert und deshalb härter geworden. Aus meiner Sicht lohnt sich daher eine Überholung
__________________
gesendet von meinem Schreibtisch

Spritmonitor
Meine Fotos
Entenpeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-06-2019, 12:23   #12
vmax1
 
Registriert seit: Dec 2015
Ort: Dresden, Triumph Speed Triple, Suzuki DR 800,VTR 1000 SP1
Ja so ähnlich sehe ich das auch, allerdings werde ich mir dafür jemand suchen müssen. Ich traue es mir nicht zu und würde da lieber auf nen Fachmann zurückgreifen. Hat jemand zufällig ne Adresse?
vmax1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-06-2019, 12:42   #13
tomas
 
Benutzerbild von tomas
 
Registriert seit: May 2011
Ort: vtr1000Firestorm , Bayern in der schönen Holledau
Ich habe bei der F letztes Jahr eine große Bremsen Revision machen lassen und jetzt eine deutliche Verbesserung des Druckpunkts !!
Also , das macht schon Sinn !
20 Jahre alt und knapp 100 000 km .

Gruß Tom !
__________________
Ein Leben ohne Firestorm ist möglich aber sinnlos !!!
tomas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)