..:dieVTRcommunity:..  

Zurück   ..:dieVTRcommunity:.. > Unterwegs > Reiseberichte / Reisetipps / Reiseziele

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30-04-2018, 09:45   #1
hars
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: D-Neulingen, VTR1000F
Tagestourtip Vogesen Mitte/Süd

gestern Tagestour Vogesen Mitte bis Süd:

ab Saverne richtig eingestiegen, dann Roche de Dabo runter nach Wasselonne dann über Col du Donon gen Westen rüber nach St. Dié des Vosges und dann die Route par Col Richtung Colmar genommen und über Gerardemer die Cols mit den grossen Namen gemacht wobei eines der Highlightes sicher der Roche de Diable hoch ist der gekrönt ist vom Col de la Schlucht und von dort runter und abgebogen in den Col de Wettstein und von dort zum Col de Bonhomme am Lac Blanc vorbei und von dort runter nach Sainte-Marie-aux-Mines nach Ribeauvillé und von dort rüber ins Kinzigtal ab Offenburg und von Freudenstadt runter nach Baiersbronn und dann von Gernsbach hoch und den Rest nach Hause.
Ohne Karte oder Navi auswendig gefahren.

Waren 10h netto Fahrtzeit (11h brutto, im Prinzip nur zum Tanken angehalten und zum ausschütteln der Beine und bischen Studentenfutter und Apfelschorle reichte für die Fahrerei, 643km und etwas über 10Tsd Höhenmeter und netter Abschluss und Belohnung für meine harte Radhügelfahrwoche).
Nicht zu vergessen Hilfsmittel: doppelte Radlerhose und bequemer Sitz montiert anstatt mein anderer schöner Sitz.

Fahrtmotto: schöne Rundtour, nicht zu schnell damit auch was von der Landschaft zu sehen ist und kein Strafzettel eingefangen wird.
Fahr sowieso derzeit mehr in F da "fragwürdige" Reifenkombi an meiner F.

Fs sieht man öfters im Schwarzwald aber praktisch nie im Elsass.
Dafür ne französische SP2 in weiss gesehen, genau wie meine, denke den hab ich schonmal gesehen in der Gegend bei Hagenau im Elsass.

Die F ist für solche mittelschweren Tagesfahrten ideal da noch nicht zu schwer vom Gewicht und her und nervenschonenender Charakter von Motor und Fahrwerk schön neutral und fahrsicher. Ein echtes Topbike von Honda eben...

P.S.: Gruss an Frank!
Angehängte Grafiken
  
hars ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30-04-2018, 20:02   #2
alter-Heizer
 
Registriert seit: Oct 2010
Ort: 72800 Eningen Honda RC 30, Buell XB9R, Aprilia RSV 1000 zur Hälfte und KTM 990 Superduke R
War bestimmt ne schöne Tour!

Da wäre ich auch gerne dabei gewesen.
__________________
Ein großes Dankeschön an alle die bei der Weihnachtsspendenaktion geholfen haben!
alter-Heizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30-04-2018, 20:19   #3
hars
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: D-Neulingen, VTR1000F
@ aH
fahr zwar oft auch zügig um Strecke zu machen aber oft fahr ich im Blümchenpflückermodus um mir die Gegend genauer anzuschauen, deshalb ist es am besten ich fahr alleine um keine anderen zu nerven. Soll heissen Du bist mir mittlerweile zu schnell, aH - zumal ich viel Radfahre und deshalb auch 60-80km/h als Luxus und Genuss empfinde da ich mit dem Rad die Hügel hoch Kriechgeschwindigkeit gewohnt bin
Dafür seh ich wirklich viel mehr Natur, Firmengelände, Militärdenkmale und so weiter im Detail und getankt hab ich gestern 3 Mal: 5.3 und 5.3 und 5.8L auf 100km. Da kann man nicht meckern und Strafzettel gab es auch keine und brenzliche Situationen gab es auch keine obwohl es eine Kurve gab vor dem Lac Blanc die voll Steinchen war und da war ich echt froh aufgepasst zu haben und nicht blind oder in der Gruppe unaufmerksam durchgebrettern zu sein.
War aber echt super wenig Verkehr im Elsass generell und auf dem Nachhauseweg ab Freudenstadt in der Nacht hab ich echt bischen krachen lassen - soweit das ging bei den Tausend Mücken auf dem Visier trotz mehrmal putzen (und die grüne Blütenseuche ist zur Zeit super nervig!!!)...
hars ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02-05-2018, 08:30   #4
sksv86
 
Benutzerbild von sksv86
 
Registriert seit: May 2005
Ort: V2
Satte Runde und egal welcher Modus, man muss es erst mal abfahren Meine längste war ab/Nähe München komplett Landstraße (Achenpass/Gerlos/Geilbergsattel, Nassleldpass, Vrsic Sattel usw. sowie paar Schlenker bis Porec/Kroatien -min über 600Km-die Hitze kam noch dazu, war im August!
__________________
Die VTR hört sich nur laut an, ist aber auch nicht leise!
sksv86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02-05-2018, 11:30   #5
hars
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: D-Neulingen, VTR1000F
ich glaub Deine Runde war härter Matthias!
Du fährst ja auch ab und zu in Urlaub nach Slowenien, Kroatien etc. und das heisst ja nicht nur 1 Tag fahren sondern mehrere Tage hintereinander.
Dazu fehlt mir momentan noch die Fahrkondition/Fahrhärte.
Nach einer Tagestour von 600-1000km bin ich abends halbtot bzw. fall in die Kiste und schlafe tief und fest und nächsten Tag hab ich maximal Lust das Moped zu putzen aber nicht mehr zu fahren.
Allerdings paar Tage später juckts schon wieder und überleg mir schon die nächste Tour (vielleicht sind schon paar Schweizer Pässe offen demnächst...)
hars ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02-05-2018, 12:23   #6
DieterS
 
Registriert seit: Jun 2016
Ort: VTR 1000 Firestorm und Suzuki VX 800 Gmünd
Mach Dir nix draus, mir reichts normalerweise schon nach 500 Km/pro Tag.......allerdings fahr ich im Urlaub auch mal mehrere Tage hintereinander solche " kleineren " Entfernungen .

Ciao
Dieter
DieterS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-05-2018, 22:43   #7
hars
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: D-Neulingen, VTR1000F
ok ok, dachte mir, Wetter ist schön, morgen soll's regnen also "spiel's noch einmal Sam" und auffie gehts, MAGAAAAA - ähm, MEEEEGA (make Elsass great again...).

Und warum auch nicht, nur weil die Scheichs das Öl / Benzin grad teuer gemacht haben ? egal, ich fahr heut nochmal die Elsass Cols Tour...

heute war alles besser.
Moped (und ich, mittlerweile gut fahrfit) gut vorbereitet:
- Pirello Angelo STo Reifensatz neu draufgemacht. Mit dem Reifen fahr ich einfach unheimlich gerne, zusammen mit den Gummistreifen vom alten Schlauch der XT660X reingetan in die Ruckdämpfer zum eliminieren der Lastwechsel ergibt das für meine F ein sattes, präzises, ultrastabiles Fahrgerät das unheimlich Laune macht.

- gleich auch vorne Bremssattel gereinigt beim Radwechsel und Bremsflüssigkeit neu. Kette gereinigt und neu eingeseift und ganzes Moped sauber gemacht. Glücklicherweise ist der grün-gelbe Rapspollenflug allgemein vorbei und die Pollen waren überall am Moped...

- Verkehr heute wahnsinn (wenig!): Col de Diable komplett alleine rauf, kein Auto! zu überholen und von hinten kaum auch nichts. Kurz vor dem Schlucht direkt nach ner Kurve waren wieder die 2 franz. Motorradcops auf ihren BMWs, die waren auch letztes mal schon dort oben zu sehen. Also immer aufplassen und auf den Rue Nationals auch immer vorsicht, sind stets stationäre Blitzer. Aber ansonsten feinste Fahrbedingungen heute und die F lief genial. Power in jeder Lage und sanft und kontrollierbar zugleich macht jede Kurve echt Laune.

Bild 1: Tour heute, sind laut TomTom GPS Uhr 496km aber die Batterie ging leer bei Baden-Baden und kam noch 93km hinzu bis nach Hause sowie ca. 1500 Höhenmeter den Schwarzwald hoch und kam dann um 21:30 Uhr vorhin zuhause an (und gleich Moped geputzt und Kette gereinigt und neu eingeölt...).

Bild 2: Angel ST. Fahr ich sehr gerne, zwar bischen hart aber sehr stabil und satt liegend und passt zur F sehr gut.

Bild 3 und 4: Col de la Schlucht, war vergleichsweise wenig los heute nachmittag

Bild 5: nach Col de Wettstein rüber zum Lac Blanc und dort mal kurz angehalten auf dem Weg zum Col de Bonhomme.
Angehängte Grafiken
     
hars ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)