..:dieVTRcommunity:..  

Zurück   ..:dieVTRcommunity:.. > Schrauberecke > Reifen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14-05-2019, 08:46   #26
Hellrider
 
Benutzerbild von Hellrider
 
Registriert seit: Jan 2019
Ort: Bamberg, SC36 Bj98
Habe den Film nicht angeschaut und werd ich jetzt auch nicht

Ich probiers nochmal:

Alternativ: FÄHRST DU DIE FALSCHEN REIFEN? | HYPERSPORT BIS TOURENREIFEN von Muzi Kawasaki

Nur so als plakativer Vergleich:
Der MPP ist ein Sportreifen. Sein Fallstrick ist das allmähliche Schmieren ab etwa 30°C und dass er für die Renne ungeeignet ist, seine Stärke ist der geile Nass- und Kaltgrip. Hält bei mir etwa 5-6000km. Wird als technisch veraltet bezeichnet wegen dem fehlenden Heißgrip, was ich für einen Schmarrn halte.
Der CSA3 ist ebenfalls ein Sportreifen, der etwa 5-6000km bei mir hält. Funktioniert bei Kälte und Nässe nicht ganz so gut wie ein MPP, hält aber bei Hitze und auf der Renne länger durch. Schmiert dann aber ohne Vorwarnung abrupt ab, das neutrale Verhalten kündigt die Grenze kaum an. Das soll der technische Fortschritt sein? Mhhh... ich seh die MPP als Herbst- bis Frühlingsreifen und die CSA3 als Frühlings- bis Herbstreifen. Und ich mags lieber, wenn die Reifen den Grenzbereich ankündigen.
Sehr ähnlich zum CSA3 sind übrigens der M7RR und PDR3. Warum? PDR3 und M7RR sind aus dem selben Hause und laut nem Dunloptechniker ist wohl einer der Contientwickler ein ehemaliger Metzelermann. Oder wars andersrum? Egal.

Als Kontrast zur Kategorie Sportreifen der Sportsmart TT (Hypersport). Keine Silikaanteile, hält ca. 2000km bei mir. Nassgrip ist quasi nicht vorhanden, aber sobald er in seinem Temperaturfenster ist (so ab 10°C trocken) fährt man wie durch Schienen durch die Landschaft und über den Kringel den PDRC hatte ich auch mal drauf (Serienbereifung Streety R), der ist sehr ähnlich. Da muss man im Regen äußerst behutsam am Gasgriff ziehen, sonst keilt das Heck sofort um nen halben Meter aus, wenn man den Kreisverkehr verlässt
Hellrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 08:58   #27
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Das Video klappt nicht. Kannst Du nicht einfach den link rein setzen?

P.S.: Bei mir ist der Grip am Hinterrad nicht das limitierende, schon gar nicht bei Nässe. Dafür drehe ich viel zu wenig am Gas
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 09:27   #28
Hellrider
 
Benutzerbild von Hellrider
 
Registriert seit: Jan 2019
Ort: Bamberg, SC36 Bj98
Letzter Versuch mit dem Video.

Meine Gashand ist mir auf dem Spreewaldring zum Verhängnis geworden (auch: falsche Reifenwahl)
Hellrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 10:13   #29
flieger-baby
 
Benutzerbild von flieger-baby
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Offenbach + Gehlberg / Thüringen REPSOL SP1
Zitat:
Zitat von Patric SP-1 Beitrag anzeigen
P.S.: Darin, dass der Nassgrip auf der Straße wichtiger ist als der Trockengrip, den die richtig sportlichen Reifen bieten, stimme ich Dir voll zu.
Für die meisten wird der Nassgrip eher vernachlässigbar sein.
Spass will doch niemand bei nasser Strasse haben, eher sich heim kommen.
Wenn dann bei einem Reifentest der schlechteste Kandidat den nassen Kringel 4sec langsamer umkreist als der beste, dann wäre mir das im Alltag wurst.
Fährt man bei nasser Strasse eben behutsamer weiter.

Zitat:
Zitat von Hellrider Beitrag anzeigen
Sehr ähnlich zum CSA3 sind übrigens der M7RR und PDR3. Warum? PDR3 und M7RR sind aus dem selben Hause und laut nem Dunloptechniker ist wohl einer der Contientwickler ein ehemaliger Metzelermann. Oder wars andersrum? Egal.
An der Entwicklungsarbeit sind eher Duzende Ingenieure/Chemiker/Testfahrer/.... beteiligt, da sticht einer sicher nicht so krass raus dass man es merkt.

Was wahrscheinlicher klingt: Jeder Reifenhersteller studiert Konkurrenzprodukte ebenso penibel wie die eigenen Entwicklungen. Sticht ein Merkmal besonders hervor, versucht man es zu reproduzieren und in die Entwicklung der eigenen Reifen zu übernehmen.
Dann übernimmt man die Vorteil und vermutlich auch einen Teil der Nachteile.
__________________
positive Marktplatzerfahrungen:
alle Marktplatzerfahrungen waren bisher positiv ! ;-)


Cross the fingers for Nicky !!!

flieger-baby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 10:22   #30
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Zitat:
Zitat von flieger-baby Beitrag anzeigen
Für die meisten wird der Nassgrip eher vernachlässigbar sein.
Spass will doch niemand bei nasser Strasse haben, eher sich heim kommen.
Wenn dann bei einem Reifentest der schlechteste Kandidat den nassen Kringel 4sec langsamer umkreist als der beste, dann wäre mir das im Alltag wurst.
Fährt man bei nasser Strasse eben behutsamer weiter.
Natürlich fahre ich auf nasser Straße behutsam, aber die Unterschiede im Nassgrip sind halt größer als im Trockengrip und spielen sich auch in Bereichen ab, in denen man auf der Straße auch fährt (den Trockengrip von Sportreifen nutze ich auf der Straße doch eh nie aus. Die Haftgrenze des Power RS habe ich sowieso erst zwei Mal erreicht. Einmal auf dem Boxberg und einmal auf dem Hockenheimring. Auf dem HHR bin ich anscheinend am Ausgang der Sachs-Kurve zu rupig ans Gas gegangen und die Karre stand quer und auf dem Boxberg war es entweder zu viel Schräglage oder ich bin nicht sanft genug ans Gas gegangen. Jedenfalls kam das Heck ziemlich weit rum. Da das Gane so schnell ging, hatte ich keine Zeit, vor Schreck das Gas zu zu machen und deshalb gab es keinen Highsider sondern nur einen ordentlichen Quersteher. Danach war der Fuß des Seitenständers angekratzt. So schräg muss ich auf der Straße nicht fahren...). Gerade bei schlechtem Asphalt macht das manchmal richtig viel aus. Schlechter Asphalt und trocken -> etwas behutsamer fahren, dann gibt es mit keinem Reifen Probleme. Schlechter Asphalt und Nass kann je nach Reifen ganz schön eklig werden.
Davon abgesehen ist es gerade morgens auch bei schönem Wetter an schattigen Stellen oft feucht. Auf meiner täglichen Strecke sind auch einige Kurven auf denen es morgens üblich ist, dass alles was man von der Geraden aus sehen kann, schön trocken ist und es dann ab etwas hinter dem Scheitelpunkt nass ist. Mit dem PiPo auf der Sv oder auch dem Power RS auf der SP-1 stört mich das herzlich wenig. Da verzichte ich dann aufs ordentlich rausbeschleunigen, weis aber, dass ich die Kurve einfach weiterfahren kann, ohne, dass mir das Vorderrad weg rutscht. Mit einem Supercorsa würde ich mich da wahrscheinlich einfach schon deshalb auf die Fresse legen, weil ich aus Angst davor, dass das Vorderrad gleich einklappt, einen Fahrfehler machen würde...

Geändert von Patric SP-1 (14-05-2019 um 10:28 Uhr)
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 10:30   #31
flieger-baby
 
Benutzerbild von flieger-baby
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Offenbach + Gehlberg / Thüringen REPSOL SP1
Bei nem Hypersportreifen ohne Silica gebe ich dir natürlich recht.
So einen brauche ich aber auch im Trockenen nicht auf öffentlicher Strasse.

Diablo Rosso 3 / Corsa 2 / CRA Comp / Power RS haben Silicaanteile und sind bei nasser Strasse ausreichend gut zu bewegen. Die bekommt der normale Hobby-Heizer auch auf der Landstrasse nicht an die Grenzen.
__________________
positive Marktplatzerfahrungen:
alle Marktplatzerfahrungen waren bisher positiv ! ;-)


Cross the fingers for Nicky !!!

flieger-baby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 14:58   #32
Hellrider
 
Benutzerbild von Hellrider
 
Registriert seit: Jan 2019
Ort: Bamberg, SC36 Bj98
@flieger-baby
1. Du sollst nicht von dir auf Andere schließen aber gut, die Meisten fahren bei Regen maximal heim. Schon mal auf nem Hypersportreifen im Regen gefahren? Nein? Mach das mal, dann verstehst du, was ich meine die Meisten kriegen dann Schräglagenangst, der Blick geht dann 2m vors Moped, wenn die merken, dass der Reifen im Regen gar nicht will. Und dir sind die entsprechenden Konsequenzen von Schräglagenangst und schlechter Blickführung hoffentlich bewusst.
2. Da wir beide nicht in der Materie und dem Geschäftsbereich stecken, sollten wir nicht anfangen blinde Vermutungen anzustellen.
3. Hypersportreifen sind auf manchen Böcken leider Serienbereifung. Und die Meisten fahren mit Reifen, die ihren Temperaturbereich zu weit oben haben. Also z.B. Supersport statt Tourenreifen, mit denen sie besser beraten wären. Weißt schon, Imagegründe, Ego und so.

@Patric Sicher, dass du die richtigen Reifen drauf hast? Nach meinem grandiosen Abflug in Most auf CSA3 fahre ich auf dem Kringel keine Sportreifen mehr. Für die Rennesse nur noch Hypersport. Die wird dann aber auch nur bei gutem Wetter gefahren.
Hellrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 15:48   #33
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Zitat:
Zitat von Hellrider Beitrag anzeigen
@flieger-baby
@Patric Sicher, dass du die richtigen Reifen drauf hast? Nach meinem grandiosen Abflug in Most auf CSA3 fahre ich auf dem Kringel keine Sportreifen mehr. Für die Rennesse nur noch Hypersport. Die wird dann aber auch nur bei gutem Wetter gefahren.
Ja, die Reifen passen für mich schon. Die Kombi Power 3 vorne, PipPo hinten funktioniert auf der SV sehr gut und kostet wenig. Vor allem funktionieren sie bei jedem Wetter. Lebensdauer liegt bei ca. 7.000km. Wahrscheinlich würde es ein Tourenreifen auch tun, aber ehrlich gesagt habe ich einfach keine Lust, auszuprobieren, ob sie sich rechnen und ob das Handling damit auch so gut ist.
Auf der SP habe ich den Power RS, weil ich einen Reifen wollte, der Alltags- und Rennstreckentauglichkeit kombiniert. Wobei ich seit letztem Jahr bei ganztägigen Track-Days Slicks benutze (ich wollte halt einfach mal wissen, wie das so ist. Am ersten Tag habe ich Probleme gehabt, den Hinterreifen auf Temperatur zu halten. Das Vorderrad war von Anfang an super.). Damit bin ich aber auch nicht schneller als mit dem Power RS und deutlich langsamer als mit dem ginge. Auf dem Bilster Berg war ich vorletzten Sommer 23s langsamer als der schnellste Slickfahrer (2:12 zu 1:49. Ich vermute, dass 1:49 von Thilo Günther stammte, der etwas mitgespielt hat) und 20s langsamer als der zweitschnellste. Dieses Jahr war ich in OSL mit Slicks 20s langsamer als der schnellste (1:51 zu 1:31. 1:31-1:32er Zeiten waren da häufiger). In Hockenheim war ich im Herbst in dem Turn, in dem ich eine LapTimer-App mitlaufen gelassen habe, laut dieser mit Slicks bei 2:06. Ich kenne jemand, der dort mit einer völlig verranzten SV 650s mit Power RS 2:02 fährt (der hier: https://yamaha-r3cup.ch/de/rider/birger-gernet#rider). Bei mir wurde der Power RS auch nie über 80-90° warm (hinten, vorne nicht über 70). Und das kann er laut Achim Penisch (und der muss es ja wissen) problemlos ab (viel wärmer sollte er allerdings nicht werden). Das, was mein Moped langsam macht, sitzt oben drauf und ist nicht unten dran.

Das bedeutet natürlich alles nicht, dass es nichts besseres für mich gibt aber zumindest ist das alles nicht ganz falsch.

Geändert von Patric SP-1 (14-05-2019 um 16:06 Uhr)
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 16:06   #34
Hellrider
 
Benutzerbild von Hellrider
 
Registriert seit: Jan 2019
Ort: Bamberg, SC36 Bj98
Pipos funktionieren mEn ab 30°C nicht mehr. 7000km Lebensdauer auf ner SV1000? Donnerlüttchen, wie machst du das? Selbst auf meiner ER-6 war ich nach 5000km unter den 1,6mm.

1:51 auf OSL, das entspricht ungefähr dem Niveau, was ich in Most gefahren bin (bis mich der Grip eindrucksvoll verlassen hat).
Der Power RS ist ja ein Hypersportreifen, der sollte bei dem Tempo noch etwas Reserve haben. Aber andererseits hast du ja auch ne 1000er V2, kann schon sein, dass du nur noch mit echten Rennreifen sicher fahren kannst.
Hellrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 16:07   #35
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Die SV ist eine 650er (S aus der ersten Baureihe). Und darauf funktioniert der PiPo bei -10° bis +40° problemlos (auf der Straße, auf der Rennstrecke wäre über 30° dann doch zu warm). Und vorne ist ja ein Power 3 drauf. Der soll ja angeblich 20% länger halten als der alte PiPo. Ob die Prozentzahl stimmt, kann ich nicht sagen, aber wenigstens hält er genauso lange wie ein hinterer PiPo während ein vorderer PiPo nicht so lange hält wie ein hinterer.

Der ADAC Junior Cup fährt mit M7RR und einem Fahrrad mit Hilfsmotor (390er KTM) in Oschersleben schneller als ich mit der SP-1. Reifen machen vielleicht ein paar Sekunden aus (und die auch nur, wenn man sie nutzen kann), nicht 20 oder 30. Der Vorteil besserer Reifen ist für unsereins einfach, dass die Chance größer ist, dass Fahrfehler unbestraft bleiben...

Geändert von Patric SP-1 (14-05-2019 um 16:18 Uhr)
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 16:13   #36
Hellrider
 
Benutzerbild von Hellrider
 
Registriert seit: Jan 2019
Ort: Bamberg, SC36 Bj98
Erinnere mich an eine krasse Schmiertour bei 35°C auf meiner ER-6, die ja sehr ähnlich sein dürfte. Lustigerweise von Nürnberg in dein Eck (Lkr ES), also wahrscheinlich sogar teilweise dieselben Strecken.
Hellrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 19:57   #37
flieger-baby
 
Benutzerbild von flieger-baby
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Offenbach + Gehlberg / Thüringen REPSOL SP1
Zitat:
Zitat von Hellrider Beitrag anzeigen
@flieger-baby
1. Du sollst nicht von dir auf Andere schließen aber gut, die Meisten fahren bei Regen maximal heim. Schon mal auf nem Hypersportreifen im Regen gefahren? Nein? Mach das mal, dann verstehst du, was ich meine.
Du solltest vielleicht meine Posts richtig lesen anstatt mir irgendwas falsches vorzuwerfen.

Für die meisten Moppedfahrer ist der Nassgripp tatsächlich zweitrangig. Zumal die aktuellen Sportreifen alle bei Nässe taugen und man gut und sicher weiter fahren kann.

Auch habe ich Patrick SP-1 recht gegeben was Hypersportreifen und nasse Fahrbahn angeht.
Bei solchen Reifen hätte ich tatsächlich Angst, unterwegs in einen Schauer oder auf nasse Straßen zu treffen.
So einen Reifen würde ich aber auch nie auf der Straße fahren wollen, da er auf öffentlichen Straßen sicher keine Vorteile gegenüber Sportreifen bringt.

Zum Thema Schräglagenangst und schlechte Blickführung:
Wer das bei nasser Fahrbahn hat, braucht bei trockener Piste sicher keinen Hypersportreifen.

Der Power RS gehört übrigens nicht dazu.
In sämtlichen Test wird er mit Bridgestone S21, Dunlop SportSmart 2 Max, Metzeler Sportec M7RR, ContSportAttack 3, Pirelli Diablo Rosso 3 verglichen, was allesamt keine Hypersportreifen sind.
Selbst Michelin wirbt ihn nicht als solchen.
__________________
positive Marktplatzerfahrungen:
alle Marktplatzerfahrungen waren bisher positiv ! ;-)


Cross the fingers for Nicky !!!

flieger-baby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 20:29   #38
Hellrider
 
Benutzerbild von Hellrider
 
Registriert seit: Jan 2019
Ort: Bamberg, SC36 Bj98
Gibt viele Fahrer, die trocken gut und sicher fahren, aber sobalds feucht ist so komisch rumeiern wie Fahrschüler. Kennst du Bernt Spiegel und seine "Fehlerkaskade"?

Kannte den Power RS nicht. Der erstbeste Test hat ihn mit Hypersportreifen verglichen. Hätte ich vllt genauer lesen sollen.

Ich persönlich fahr momentan mit Hypersportreifen (Sportsmart TT) rum. Auf der Renn-und-Hausstreckenesse, weil die VTR (mit CSA3) ja noch nicht fertig ist
Hellrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 22:49   #39
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Was ist denn eine Esse?
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-05-2019, 23:51   #40
Hellrider
 
Benutzerbild von Hellrider
 
Registriert seit: Jan 2019
Ort: Bamberg, SC36 Bj98
Eine Esse ist eine Espe, die ausschließlich bei Esso betankt wird Spaß beiseite, sagt man halt umgangssprachlich zu Motorrädern, die primär oder ausschließlich für den Rennstreckengebrauch vorgesehen sind.
Interessant: "Esse" leitet sich vom althochdeutsch "essa" (...)= die Brennende, Glühende ab.
__________________
SC36----------------Bj. 1998--59000km--Läuft!
Street Triple 675R--Bj. 2006--30500km--Renn- und Hausstreckenesse
Jimny FJ------------Bj. 2017--15000km--Einkaufsreisefestivalzugpferdgeländeallzweckmobil
Hellrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15-05-2019, 00:07   #41
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Wieder was gelernt. Ich kannte es nur als Verb (lateinisch für „sein“).
Für den Zweck würde mir ja von Triumph eher die Daytona in den Sinn kommen als die Street Triple...
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15-05-2019, 01:05   #42
Hellrider
 
Benutzerbild von Hellrider
 
Registriert seit: Jan 2019
Ort: Bamberg, SC36 Bj98
Dann hätte ich "esse" aber nicht groß geschrieben

Mir nicht. So ein Bückling kommt mir nicht ins Haus. Kann sowas fahren, mir gefällts aber nicht. Bei mir muss der Lenker breit und wenig gekröpft sein.

BTT?
__________________
SC36----------------Bj. 1998--59000km--Läuft!
Street Triple 675R--Bj. 2006--30500km--Renn- und Hausstreckenesse
Jimny FJ------------Bj. 2017--15000km--Einkaufsreisefestivalzugpferdgeländeallzweckmobil
Hellrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2019, 14:10   #43
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Dann nochmal was zum Thema:
https://www.haslamraceschool.com/news/Dunlop+2019

Tourenreifen scheinen bei instruktorgeführten Trainings wohl auch auf einer Fireblade zu reichen...
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2019, 19:04   #44
Rotfuchs
 
Benutzerbild von Rotfuchs
 
Registriert seit: Dec 2016
Ort: Düsseldorf, Honda VTR 1000 F, Honda CBR 400 RR (NC29) verkauft, Kawasaki ER-5 Twister (verkauft um Platz für Neues zu schaffen)
Ja, objektiv reichen Tourensportreifen sicher für die Landstraße und instruktorbetreute Trainings (meine subjektive Meinung (s.u.).



Das Thema Reifen bietet aber immer wieder allen im Forum Gelegenheit, interessante Einblicke in die Sichtweise Anderer auf das Thema zu erhalten. Daher sind Reifenthemen so beliebt.
__________________
Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.
Rotfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2019, 19:22   #45
alter-Heizer
 
Registriert seit: Oct 2010
Ort: 72800 Eningen Honda RC 30, Buell XB9R, Aprilia RSV 1000 zur Hälfte und KTM 990 Superduke R
Zitat:
Zitat von Arp Beitrag anzeigen


Zu 1:

"Was wohl ein Drehmomentmonster wie die F mit dem Roadtec macht"
Soll das heißen, dass der aH mit seiner "VFR V4-Drehmomentlusche" (Muuuaaaaahaaaahaaa) den Roadtec nicht zum Arbeiten bringt?




Ja der alte Mann hat seinen Rentner Fahrstil dem schwachen Drehmoment der ollen Kiste auch gleich angepasst.

Da wird am Gas nur noch ganz leicht gezupft.

Darum sieht der Reifen nach fast 7000 km auch noch so schön gleichmässig rund gefahren aus, weil er gar nie und in keiner Situation etwas zu arbeiten hatte.




Zu 2:
Da muss dann wohl eine VTR F her!

Da sagst du wohl ein wahres Wort!
Kann ja alles noch irgendwann passieren.
__________________
Ein herzliches Dankeschön an alle die bei der Weihnachts-Aktion 2018 dabei waren!
alter-Heizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2019, 19:23   #46
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Für Dich doch eher eine SP
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2019, 19:24   #47
alter-Heizer
 
Registriert seit: Oct 2010
Ort: 72800 Eningen Honda RC 30, Buell XB9R, Aprilia RSV 1000 zur Hälfte und KTM 990 Superduke R
Zitat:
Zitat von Arp Beitrag anzeigen


Zu 1:

"Was wohl ein Drehmomentmonster wie die F mit dem Roadtec macht"
Soll das heißen, dass der aH mit seiner "VFR V4-Drehmomentlusche" (Muuuaaaaahaaaahaaa) den Roadtec nicht zum Arbeiten bringt?

Ja der alte Mann hat seinen Rentner Fahrstil dem schwachen Drehmoment der ollen Kiste auch gleich angepasst.

Da wird am Gas nur noch ganz leicht gezupft.

Darum sieht der Reifen nach fast 7000 km auch noch so schön gleichmässig rund gefahren aus, weil er gar nie und in keiner Situation etwas zu arbeiten hatte.




Zu 2:
Da muss dann wohl eine VTR F her!
Da sagst du wohl ein wahres Wort!
Kann ja alles noch irgendwann passieren.
__________________
Ein herzliches Dankeschön an alle die bei der Weihnachts-Aktion 2018 dabei waren!

Geändert von alter-Heizer (16-05-2019 um 19:25 Uhr) Grund: doppelt
alter-Heizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2019, 19:27   #48
alter-Heizer
 
Registriert seit: Oct 2010
Ort: 72800 Eningen Honda RC 30, Buell XB9R, Aprilia RSV 1000 zur Hälfte und KTM 990 Superduke R
Zitat:
Zitat von Patric SP-1 Beitrag anzeigen
Für Dich doch eher eine SP

Nein ....................................ich werde doch immer älter.


Im ernst eine richtig schöne F könnte ich mir immer in meiner Garage vorstellen.
__________________
Ein herzliches Dankeschön an alle die bei der Weihnachts-Aktion 2018 dabei waren!
alter-Heizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2019, 21:22   #49
Hellrider
 
Benutzerbild von Hellrider
 
Registriert seit: Jan 2019
Ort: Bamberg, SC36 Bj98
Zitat:
Zitat von Patric SP-1 Beitrag anzeigen
Dann nochmal was zum Thema:
https://www.haslamraceschool.com/news/Dunlop+2019

Tourenreifen scheinen bei instruktorgeführten Trainings wohl auch auf einer Fireblade zu reichen...
Kumpel hat seine SC57 auf seinem ersten Training vor Kurzem fast geschmissen


Und ich glaube ja, dass der so Leute wie der alte Heizer einfach mit allem möglichen Material super umgehen können. Daher sind mMn Erfahrungen von Vollprofis nicht wirklich hilfreich, wenns um Reifen für so Normalfahrer wie unsergleichen geht. Der alte Heizer dürfte mehr Erfahrung haben wie alle aktiven Benutzer zusammen. Der würde auch auf meiner F im Originalzustand (Dunlop Roadsmart, VR 7 Jahre alt, HR 4 Jahre alt, ~1mm Profil, ...) unter Idealbedingungen, wenn ich mit der Rennesse antreten würde. Egal welche Strecke.
__________________
SC36----------------Bj. 1998--59000km--Läuft!
Street Triple 675R--Bj. 2006--30500km--Renn- und Hausstreckenesse
Jimny FJ------------Bj. 2017--15000km--Einkaufsreisefestivalzugpferdgeländeallzweckmobil
Hellrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17-05-2019, 18:56   #50
alter-Heizer
 
Registriert seit: Oct 2010
Ort: 72800 Eningen Honda RC 30, Buell XB9R, Aprilia RSV 1000 zur Hälfte und KTM 990 Superduke R
Ein gewisses Popometer sollten eigentlich alle Motorradfahren besitzen.
Zumindest sollte man es ihnen wünschen.
Natürlich kann man das durch jahrelanges Rennstreckentraining noch deutlich verbessern.


Dieses Gefühl ist dann natürlich vor allem bei nasser Straße noch mehr von Bedeutung.


Wenn ich jetzt z.B. mit meiner alten VFR mit den Tourenreifen Roadtec01 unterwegs bin denke ich auch manches mal das geht doch bestimmt kaum besser.


Doch wenn ich dann wieder an den Bridgestone RS 10 denke den ich damals auf die Aprilia RSV 1000 montieren liess.
Dann weiß ich doch wieder was noch alles möglich wäre.


Doch auf der LS braucht das eigentlich kein Mensch.
Also zumindest ich nicht, denn sonst ist eigentlich der Lappen viel zu sehr in Gefahr.

Und zumindest mein Geldbeutel freut sich auch wenn es so ein Reifensatz etwas länger macht als 1500 km.


Trotzdem bin ich gerade am überlegen ob ich als nächstes doch mal einen Sportreifen auf die VFR montieren soll nur so zum Test.



Meine Kollegen von der Gardasee-Tour fahren aus Überzeugung den BT 21
mit dem sie bei ihren ausgedehnten Touren auch immer etwa 6000 Km drauf bringen.
Mit der Speed Triple und der BMW S 1000 R wohlgemerkt.
Bei zwar etwas angepassterer Geschwindigkeit, als es bei mir manchmal vorkommt, doch in den Bergen und Pässen lassen sie es schon auch ordentlich laufen.
__________________
Ein herzliches Dankeschön an alle die bei der Weihnachts-Aktion 2018 dabei waren!
alter-Heizer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)