..:dieVTRcommunity:..  

Zurück   ..:dieVTRcommunity:.. > Schrauberecke > Technik, Tuning, Tipps & Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21-01-2019, 09:42   #1
fermoyracer
 
Benutzerbild von fermoyracer
 
Registriert seit: Oct 2008
Ort: SU+Ffm.: SP, MV, BSA, ...
Werkzeug (Prismen, Messuhr etc.) Gabelstandrohr vermessen. Woher beziehen?

So, beim Thema Gabel hatte ich an anderer Stelle schon über das Federvorspannwerkzeug geschrieben und mir jetzt diverses an Werkzeug für den Gabelservice an meinen diversen UpsideDown Gabeln bestellt, u.a. den BGS 1174 Federvorspanner.

Nächstes Thema Gabelvermessung:
Wenn ich dann in Zukunft schon mal ne Gabel zur Totalreinigung, für nen Simmerringaustausch, für nen Ölwechsel usw. ausgebaut auf der Werkbank liegen habe, würde ich sie bei der Gelegenheit auch gleich vermessen wollen. Anfangen will ich beim Thema Standrohr und Tauchrohr.

Prismen und Messuhr:
Soweit ich dies noch aus alten Zeiten richtig in Erinnerung habe, messen auch Fachwerkstätten ein (ausgebautes) Gabelstandrohr über Prismen und Messuhr. So in etwa wie (etwas grobschlächtig) hier in den Videos gezeigt https://m.youtube.com/watch?v=al1xmKaKk4U https://m.youtube.com/watch?v=al1xmKaKk4U

Fachbetrieb:
Mir ist klar, daß man auch zur Fachwerkstatt gehen könnte und die ausgebauten Teile dort für wenig Geld vermessen lassen kann. Aber ich schraube gerne selbst, auch am WE oder nachts und da habe ich dann gerne alles direkt erledigt statt zu warten. Und ich mache lieber alles, was geht, selber. Und gerade weil ich dies für mich selbst mache (oder mal nem Freund helfe), würde ich bei nem Gabelservice dann gerne auch das volle Programm machen und gleich sicherheitshalber mal vermessen. Das vor allem, wenn man auch mal Gebrauchtteile erwirbt und sicher gehen will, dass alles in Ordnung ist.

Woher Teile beziehen/kaufen:
Jetzt bin ich auf der Suche nach dem richtigen Werkzeug. Messuhren mit Ständer finden sich sogar bei amazon mit entsprechenden Bewertungen. Aber solche Prismen, wie im Video auch zu sehen, finde ich bisher nur für ein Vermögen bei Fachfirmen, die auch auf 1.000-stel an Präzision bieten. Also: Woher bekomme ich gerade die Prismen. Weiß das jemand?



fr
fermoyracer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21-01-2019, 10:41   #2
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Meinst du nicht das "1000stel" Prismen etwas overdressed sind?

Die sollten schon ähnlich sein aber mehr spielt bei einer Gabelvermessung nicht zur Sache.
Da würde ich sogar welche von Wabeco oder Ähnliches nehmen.

Messuhr Mitutoyo, Mahr, Tesa, Käfer oder so. Auch hier reicht eine klassische analoge Uhr im 100stel Bereich hin, wenn man anfängt Gabelrohre auf 1000stel zu messen schmeißt man vermutlich jedes Paar weg.


Nächster gravierender Punkt, was bringt mir tolles Messzeug, wenn ich meinen Messaufbau auf einer eirigen Hebenbühne oder Werkbank durchführe. Hier sollte eine vernünftige Messplatte die auf entsprechend ausgerichtetem Gestell steht Anwendung finden. Eine Platte in dieser Größe wird alleine schon kaum zu Bewegen sein und gebraucht immer noch gut zu Buche schlagen.
Neu kannst dort schnell eine recht hohe 4 stellige Summe rechnen wenn es akkurat sein soll und das Prüfprotokoll auch stimmen soll.


Für mal eben gucken ob Schlag vorhanden ist reicht eine halbwegs ebene Platte, halbwegs saubere Prismen und eine 0815 100stel Messuhr.
Gabel drauf gelegt, Messuhr in der Mitte angeschlagen und mal gedreht.
Da ist es dann auch ziemlich egal ob die Prismen unterschiedlich hoch sind da um die gleiche Stelle gedreht wird und die Messuhr fix steht.


Ich habe bislang immer meine ganzen Gabeln getestet wie leicht die Rohre ineinander gleiten. Wenn sie krumm ist merkt man das dann schon.

Daher habe ich nun auch keine Toleranzwerte wie viel 100stel Schlag noch im Rahmen sind, würde aber durchaus glauben, dass selbst bei Rohren ab Werk der ein oder andere 100stel Abweichung vorhanden ist.
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Honda VTR1000SP1 2001 only Track (Endurance)
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Ducati 996 1999
Pannonia 250 1958
Stolle1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-01-2019, 11:21   #3
fermoyracer
 
Benutzerbild von fermoyracer
 
Registriert seit: Oct 2008
Ort: SU+Ffm.: SP, MV, BSA, ...
Stolle:
Das ist mir alles klar. Zu den Werkstoleranzen findet sich auch kaum was, wobei ich aber klar am Anfang bei dem Thema stehe und wenn ich mich in etwas rein hänge, kann die Lernkurve durchaus steil sein. 1.000-stel zu messen, macht sicher null Sinn, das ist klar. Das ist aber auch nicht Ziel der Sache. Soviel technisches Verständnis habe ich dann schon.

Bei den Messuhren kann ich für solche Zwecke auch günstige nehmen und ein paar Namen nennst Du ja gerade. U.a. sehe ich so was für den Hausgebrauch:

https://www.amazon.de/STEINLE-Magnet...HQE364XKEEBYHP

Ggf. reicht das schon? Was meinst Du,wenn es nur "für meinen Hausgebrauch" ist?

Prismen:
Da finde ich leider nichts in der Art wie im Youtube Video und wie mir auch aus WHBs bekannt. Da ne Idee für ne Bezugsquelle?

Metallplatte:
Mein Schwager hat nen Metallbetrieb, den werde ich auch mal fragen. Und statt ner Platte könnte es eventuell auch ein Vierkantstahl oder so tun. Mal sehen

Idee Wuchtbock:
Auch das kam schon als Idee. So was habe ich eh hier und könnte das mal testen, ob man nen Standrohr darauf sauber abrollen kann...


fr
fermoyracer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21-01-2019, 11:27   #4
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Wuchtbock, eher nicht geeignet, da die Rohre soweit es geht außen aufliegen sollten, da man sonst nicht den maximalen Schlag misst.
Ein normaler Wuchtbock sollte etwas schmal sein.

Guck mal bei Amazon nach Wabeco Prismen.

Alternative wenn man selbst ein wenig basteln will.
2 ordentliches Stück kaltgezogenes Flacheisen nehmen und dort wie beim Wuchtbock 2 Kugellager aufschraubten. Diese beiden dann sauber im Winkel und im richtigen Abstand auf ein Stahlprofil schweißen und fertig.

Das ganze für die Professionalität in "Honda winning red" lackiert und mit 2 Schraubzwingen auf der Werkbank fixiert.

Nun kann du dort deinen Magnetfuß anschlagen und und das Gabelrohr drauf legen und spielend leicht drehen lassen.
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Honda VTR1000SP1 2001 only Track (Endurance)
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Ducati 996 1999
Pannonia 250 1958
Stolle1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-01-2019, 12:53   #5
sksv86
 
Benutzerbild von sksv86
 
Registriert seit: May 2005
Ort: V2
Wabeco fertigt auch Drehmaschinen usw.!
Du findest alles bei:
Henka.de
Hahn und Kolb.de
Hoffmann.de

Werkzeug Eylert, da haste in bestimmten Regionen Geschäfte, kannst es vor Ort anschauen und entscheiden!
__________________
Die VTR hört sich nur laut an, ist aber auch nicht leise!
sksv86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-01-2019, 14:00   #6
MK_WF
 
Registriert seit: Jul 2015
Ort: Wolfenbüttel, VTR1000 SC36
Meine Prismen sind aus stinknormalem St37 selber gemacht.
Messuhren stammen aus einer Internetlosen Zeit von einem Werkzeug-Polen, der immer in Wolfsburg auf der Motorrad-Ausstellung präsent war. Wg. Beschriftung in Kyrillischer Schrift kann ich dir die Marke leider nicht nennen ;-)
Dort hab ich mir auch Micrometerschrauben und einen Innentaster gegönnt.

Das Equipment reicht völlig für die normale Beurteilung von Bauteilen wie Zylinderbohrungen, Kurbelwellen, Gabelstandrohr, Getriebewellen oder Lenkungsdämpfer. Normal = im 1/100 Bereich.
__________________
Ciao
Martin
MK_WF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-01-2019, 18:47   #7
fermoyracer
 
Benutzerbild von fermoyracer
 
Registriert seit: Oct 2008
Ort: SU+Ffm.: SP, MV, BSA, ...
So, habe jetzt in der Bucht Dreifach-Prismen von "Paulimot"

https://www.ebay.de/itm/PAULIMOT-Dre...72.m2749.l2649

geordert, weil die auch breite Bauteile abhaben können (Tauchrohr z.B.) und die Beschreibung ok aussieht. Mal sehen. Als Meßuhr habe ich ne mechanische von Steinmel ohne Digitalkram bei den amazonen mit guten Kritiken und mit nem Magnethalter geordert.

Per PN kamen noch diverse gute Hinweise. Letztlich könnte ich auch was selber bauen wie z.B. mein (Ersatz-)Reifenwuchtgerät verbreitern oder so. Aber ich will die Werkbank frei bekommen und war letztlich auch ein Stück weit bequem. Zudem kenne ich das mit den Prismen noch von der Werkstatt aus grauen Vorzeiten...

Ich werde berichten.

Bis hierhin schon mal vielen Dank!


fr
fermoyracer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)