..:dieVTRcommunity:..  

Zurück   ..:dieVTRcommunity:.. > Infopool > How to...?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26-10-2003, 11:17   #1
cappy
1. Vorsitzender der Korea Freunde
 
Benutzerbild von cappy
 
Registriert seit: Sep 2001
Ort: Ruhrpott, F01
(F) VFR-Stummel an die Firestorm montieren (005)

von Uli Tobisch

Zunächst sei erwähnt, das möglicherweise auch Lenker von anderen HONDA-Mopeds passen. Des weiteren sei betont, das der Umbau einiges an handwerklichem Geschick, eine Bohrmaschine samt Bohrersatz, einen kleinen Blechstreifen (ca. 15x30mm) und eine M6er Schraube, M6er Mutter und Beilegscheiben erfordert. Ansonsten ist es ein Umbau, der ca. 2 h in Anspruch nimmt. Ich habe etwas mehr Zeit benötigt, da ich erst ein wenig tüfteln musste bis es gepasst hat. Ihr hingegen habt jetzt meine hoffentlich verständliche Anleitung. Doch nun genug geschwafelt.
Gebrauchte Lenkerhälften einer VFR750F, in meinem Fall der Baujahre 1994 bis 1997, sind im Gebrauchtteilehandel incl. Lenkergewichte für ca. 100 € zu haben. Die Gewichte sind erforderlich, da die VTR-Teile nicht passen. Neu kostet allein eine Lenkerhälfte ohne Gewicht ca. 140 €

Die Demontage der Lenkerarmaturen sollte für niemand ein Problem darstellen. Einzig beim lösen der Kreuzschlitzschrauben ist Vorsicht geboten, da ein Abrutschen mit dem Schraubendreher sehr schnell den Kreuzschlitz zerstört und ein lösen der Schraube dann doch zum Problem wird.

Bei der Brems- und Kupplungsarmatur ist darauf zu achten, das der Flüssigkeitsbehälter so gelagert wird, das der Behälter nicht auf dem Kopf steht. Bei einer Betätigung würde dann Luft ins System gelangen, was eine Entlüftung zur Folge hätte.

Das Abziehen des linken Gummigriffes ist da schon schwieriger. Es empfiehlt sich den Griff vor dem Abbau des Lenkers abzuziehen. Nach Möglichkeit sollte einen zweite Person das Motorrad festhalten. Wenn Ihr eine geschicktere Methode kennt, dann bitte. Der Rechte ist ja am wichtigsten Teil des Motorrades, dem Gasgriff; aufgesteckt und ist somit kein Problem.

Nun die "nackten" VTR-Lenker abbauen und die VFR-Teile aufstecken und grob fixieren. Dann die Brems- und Kupplungsarmatur montieren. Wer noch mit serienmäßigen Bremsleitungen unterwegs ist, muß den Verteiler an der unteren Gabelbrücke abschrauben und diesen mittels oben erwähnten Blechstreifen um 15-20mm nach oben versetzten. Stahlflexleitungen machen die Höherlegung problemlos mit.

Darauf achten, das die Armaturen ganz nach innen geschoben und zunächst ganz nach vorn drehen werden bis es nicht mehr weiter geht. So fest machen. Als nächstes kommt der Licht-Blinkerschalter dran. Er wird ganz an die Kupplungsarmatur geschoben und so hingedreht, das der Kupplungshebel einwandfrei betätigt werden kann. Diese Stellung markieren, um die Arretierbohrung anbringen zu können. Nun kann die linke Hälfte auf dem Gabelholm so verdreht werden, das beim vollen Lenkeinschlag weder Verkleidung, noch Tank berührt wird. Ich habe ihn so verdreht, das ich meinen Daumen noch zwischen Tank und Schalter bringe. Es kann sein, das der Lichtschalter dann bei eingeschalteter Stellung ganz leicht an der Verkleidung streift. Ich habe einfach den Verkleidungsrahmen minimal verbogen. Jetzt streift nix mehr. Nun den Gummigriff aufschieben bis das äußere Ende des Gummis mit dem des Lenkerstummels übereinstimmt, Gewicht anschrauben, fertig. Den Spalt zwischen Gummigriff und Licht-Blickerschalter evt. mit einem schwarzen Klebeband kaschieren.

Die rechte Seite ist ein wenig schwieriger. Den Starterschalter auf den Lenkerstummel soweit nach innen schieben, bis er bei vollem Linkseinschlag innerhalb der Verkleidung liegt und ein wenig Abstand hat. Den Schalter so hindrehen, das der Starterknopf und der Notausschalter bei Geradeausstellung der Gabel gut zu bedienen sind. Arretierbohrung markieren, bohren, Schalter anschrauben, fertig. Mit dem Gasgriff verfahren wir genauso, nur mit dem Unterschied, das er bei vollem Linkseinschlag mit kleinem Abstand außerhalb der Verkleidung liegt. Somit ergibt sich zwischen Gasgriff und Starterschalter ein Spalt, in den die Verkleidung bei vollem Linkseinschlag eintauchen kann. Gewicht anschrauben, fertig. Nun müssen die Lenkerhälften nur noch symmetrisch zueinander auf den Gabelholmen gedreht werden.

Ich habe den Umbau bis jetzt nicht bereut und bei einfach entspannter unterwegs.
__________________
Erschaffen aus den Schatten der Dunkelheit
Carpe Noctem!
cappy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)