..:dieVTRcommunity:..  

Zurück   ..:dieVTRcommunity:.. > Schrauberecke > Technik, Tuning, Tipps & Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20-07-2018, 11:37   #1
Fire35
 
Benutzerbild von Fire35
 
Registriert seit: May 2012
Ort: 26789; VTR 1000 F; CBR 900 RR und GSX 750 SZ
Wilbers 640 Einstellung

Hallo,

wer hier im Forum fährt das Wilbers 640 an der F?

Ich brauchte mal ein paar Daten zu Grundeinstellung (Vorspannung Feder, Zugstufe - Klicks).

Das FB ist auf 83 kg ausgelegt. Ich wiege mit Ausrüstung 86 kg. Vor dem Einbau würde ich gern die Vorspannung der Feder grob einstellen, damit etwa 1/3 Negativfederweg dabei raus kommt. Habt ihr diesbezüglich Erfahrungen?

Wie weit habt ihr Zugstufe geöffnet?

Bin für alle Erfahrungswerte dankbar .
Fire35 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20-07-2018, 13:06   #2
Indian
 
Benutzerbild von Indian
 
Registriert seit: Jan 2003
Ort: Oyten SP 2 2003
Wilbers

Vergess mal dein Gewicht.

Die Federhärte ist immer Gleich.
Wilbers hat High oder Low Speed.
Machts um die Dämpferstange Kabelbinder.
für Federrate..Wichtig alles über 5mm Verschiebung ist Zuviel.

Stromprüfer fürZugstufenschraube (Rot) und High
Lowspeed (Blau) dann Unterwegs Erfahren....
Indian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20-07-2018, 14:27   #3
Larsi
 
Benutzerbild von Larsi
 
Registriert seit: Apr 2003
Ort: BMW R1150RoGSter und R1200S
Zitat:
Zitat von Indian Beitrag anzeigen
Vergess mal dein Gewicht.

Die Federhärte ist immer Gleich.
Wilbers hat High oder Low Speed.
Machts um die Dämpferstange Kabelbinder.
für Federrate..Wichtig alles über 5mm Verschiebung ist Zuviel.

Stromprüfer fürZugstufenschraube (Rot) und High
Lowspeed (Blau) dann Unterwegs Erfahren....
__________________

Oh haha, Ironie ... Oh nein nein, sowas ist hier nicht gefragt.
Sehen sie, hier laufen die Leute "oben ohne" Ski und rauchen Marihuana.
Also Ironie genießt hier nicht gerade größere Priorität.

Larsi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20-07-2018, 15:01   #4
oldy
 
Benutzerbild von oldy
 
Registriert seit: Sep 2009
Ort: Offenburg,VTR 1000 F BJ 98, Higgens Lufi,ABM-Rentnerstange,HRA,Be-schleunigungshilfe usw.
Larsi, er wird wohl diesen kleinen Strompruferschraubenzieher gemeint haben
__________________
mfg Thomas



Zum Verkaufen

http://www.vtr1000.de/forum/showthread.php?t=80896
oldy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20-07-2018, 15:12   #5
Arp
 
Benutzerbild von Arp
 
Registriert seit: Feb 2005
Ort: NORIS
Hat das Wilbers Strom auf der Zugstufenschraube?
__________________

Ich lasse mir doch von der Realität nicht vorschreiben, was ich wahrnehme!
Arp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20-07-2018, 22:51   #6
Larsi
 
Benutzerbild von Larsi
 
Registriert seit: Apr 2003
Ort: BMW R1150RoGSter und R1200S
Zitat:
Zitat von oldy Beitrag anzeigen
Larsi, er wird wohl diesen kleinen Strompruferschraubenzieher gemeint haben
Aber wozu?

Wilbers hat für die Zugstufe ein Rändelrad unten am Federbein und (sofern vorhanden) am Ausgleichbehälter zwei Schräubchen für Low- und Highspeeddruckstufe. Die lassen sich meist mit dem Moppedschlüssel drehen.
Und mit dem Kabelbinder kannst du arbeiten, wenn die Grundeinstellung fertig ist und du die maximale Einfederung ermitteln willst.


Zur Eingangsfrage bezüglich einer Voreinstellung kann ich leider nichts beitragen.
Ich müsste die Federbasis am Mopped sicher nachjustieren.
__________________

Oh haha, Ironie ... Oh nein nein, sowas ist hier nicht gefragt.
Sehen sie, hier laufen die Leute "oben ohne" Ski und rauchen Marihuana.
Also Ironie genießt hier nicht gerade größere Priorität.

Larsi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21-07-2018, 09:40   #7
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Zitat:
Zitat von Fire35 Beitrag anzeigen
Hallo,

wer hier im Forum fährt das Wilbers 640 an der F?

Ich brauchte mal ein paar Daten zu Grundeinstellung (Vorspannung Feder, Zugstufe - Klicks).

Das FB ist auf 83 kg ausgelegt. Ich wiege mit Ausrüstung 86 kg. Vor dem Einbau würde ich gern die Vorspannung der Feder grob einstellen, damit etwa 1/3 Negativfederweg dabei raus kommt. Habt ihr diesbezüglich Erfahrungen?

Wie weit habt ihr Zugstufe geöffnet?

Bin für alle Erfahrungswerte dankbar .
Hast Du schon bei Wilbers angefragt? Die müssten doch eine Standardeinstellung haben. Von der aus sind es dann ja normalerweise nur noch wenige Klicks in die ein oder andere Richtung, um das Optimum für einen selbst zu finden.
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-07-2018, 21:10   #8
Fire35
 
Benutzerbild von Fire35
 
Registriert seit: May 2012
Ort: 26789; VTR 1000 F; CBR 900 RR und GSX 750 SZ
Mich interessiert besonders die Vorspannung, da sie im ausgebauten Zustand leichter voreinzustellen ist. In eingebautem Zustand geht das doch recht schwer mit meinem Hakenschlüssel. Ich würde daher die Grundeinstellung lieber vor dem Einbau vornehmen. Dazu wäre die Länge in cm von der Einstellmutter bis zum oberen Gewinderand hilfreich. Das Nachjustieren könnte ich dann nach dem Einbau machen.

Hier haben doch sicher einige das 640er an der F. Ich hätte gern einen Negativfederweg (N1)von etwa 15 mmm.
Fire35 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-07-2018, 21:35   #9
Andree
 
Registriert seit: May 2016
Ort: W / VTR1000F
Für meine Federbeineinstellung wurde folgendes Profil berücksichtigt:
Gewicht 95Kg, Solobetrieb, sportlicher Landstraßeneinsatz, keine Rennstrecke.
Die Feder hat 180N/mm, die Länge ist 165mm. Gewünschte Heckhöherlegung 5mm.

Die vorgeschlagene Grundeinstellung ist:
-Federvorspannung = 12mm
-Zugstufe = 10 Klicks auf.
-Druckstufeneinstellung habe ich leider nicht.
Andree ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-07-2018, 21:40   #10
Fire35
 
Benutzerbild von Fire35
 
Registriert seit: May 2012
Ort: 26789; VTR 1000 F; CBR 900 RR und GSX 750 SZ
Danke Andree das hilft mir schon weiter. Federvorspannung 12 mm (Gewindeweg?) kommt mir aber recht wenig vor. Oder ist der Negativfederweg gemeint?

Noch andere hier mit ihren Daten?
Fire35 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-07-2018, 21:51   #11
Andree
 
Registriert seit: May 2016
Ort: W / VTR1000F
Zitat:
Zitat von Fire35 Beitrag anzeigen
Danke Andree das hilft mir schon weiter. Federvorspannung 12 mm (Gewindeweg?) kommt mir aber recht wenig vor. Oder ist der Negativfederweg gemeint?

Noch andere hier mit ihren Daten?
Ein Absolutmaß für die Mutterposition habe ich nicht, kann ich Morgen mal nachmessen. Ist aber auch Federlängenabhängig.
Wilbers gibt die Federvorspannung an. Das heißt nach meinem Verständnis die Mutter aufdrehen bis sie die Feder leicht spannt und dann noch 12mm weiterdrehen.
Andree ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-07-2018, 22:11   #12
Fire35
 
Benutzerbild von Fire35
 
Registriert seit: May 2012
Ort: 26789; VTR 1000 F; CBR 900 RR und GSX 750 SZ
Danke, das ist natürlich möglich. Wäre dennoch nett, wenn Du bei dir mal nachmessen könn tet. Bei meinem FB sind es derzeit 23 mm vom Gewindeanfang bis zur Kontermutter
Fire35 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-07-2018, 23:29   #13
Fire35
 
Benutzerbild von Fire35
 
Registriert seit: May 2012
Ort: 26789; VTR 1000 F; CBR 900 RR und GSX 750 SZ
Ich habe die 12 mm mal übernommen. Scheint so zu stimmen, macht also Sinn. Vorher waren es 11 mm. Aber der Vorbesitzer war auch 5 kg leichter. Als Grundeinstellung werde ich es so einbauen.
Fire35 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-07-2018, 05:54   #14
eilig
 
Benutzerbild von eilig
 
Registriert seit: Oct 2002
Ort: Münster Sp1 powered by JS.
Die Federvorspannung sollte an Federbein und Gabel schon passen.Messen wie Lars schon sagt.Und wenn das dann passt kann man sich der Zug/Druckstuffe widmen.Am besten immer erst mal eins machen.
__________________
rust never sleep
eilig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-07-2018, 07:52   #15
Rotfuchs
 
Benutzerbild von Rotfuchs
 
Registriert seit: Dec 2016
Ort: Düsseldorf, Honda VTR 1000 F, Honda CBR 400 RR (NC29) verkauft, Kawasaki ER-5 Twister
Es wird Dir wohl nicht wirklich helfen, da mein Wilbers Blue Line Federbein eine 150 N/mm Feder (für 65 kg Fahrer) und 35 mm Tieferlegung besitzt, aber trotzdem hier meine Einstellungen:
obere Rädelmutter soweit reingedreht, dass 30 mm Gewinde (18 Gewindegänge) sichtbar sind (dynamischen Negativfederweg beträgt 25 %), Zugstufe 10 Klicks (von 22) zu.
Tip: ich würde das Federbein zum Einstellen und Nachjustieren der Federvorspannung immer ausbauen, um das Rumwürgen im eingebauten Zustand zu vermeiden. Wenn Du das Motorrad zum Einbau des Federbeins ohnehin hinten hochgebockt hast, Federbein rein, Motorrad runterlassen, draufsetzen, zweite Person misst Einfederweg. Wenns nicht passt, Motorrad gleich wieder hochbocken, Federbein raus und nachjustieren.

Gruß,
Der Rotfuchs
__________________
Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.
Rotfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-07-2018, 08:49   #16
Fire35
 
Benutzerbild von Fire35
 
Registriert seit: May 2012
Ort: 26789; VTR 1000 F; CBR 900 RR und GSX 750 SZ
Zitat:
Zitat von eilig Beitrag anzeigen
Die Federvorspannung sollte an Federbein und Gabel schon passen.Messen wie Lars schon sagt.Und wenn das dann passt kann man sich der Zug/Druckstuffe widmen.Am besten immer erst mal eins machen.
Irgendwie werde ich wohl nicht richtig verstanden. Wie eine Fahrwerkseinstellung gemacht wird, ist mir schon klar. Nur würde ich die Voreinstellung der Federvorspannung gern noch im ausgebauten Zustand machen, weil es nach dem Einbau mit dem Hakenschlüssel recht mühsam ist. Die Feinjustierung mache ich natürlich auch nach dem Einbau.

Danke Rotfuchs. Hilft mir schon. Ich habe jetzt auf 32 mm vorgespannt. Dies entspricht 12 mm ab Anliegen der Einstellmutter. Also so, wie Andree beschrieben hat. Das dürfte dann so hinkommen mit der Grundeinstellung. Nach dem Einbau werde ich natürlich die Negativfederwege messen und nachstellen. Nachdem ich ein wenig WD 40 an das Gewinde verbracht habe. dreht die Einstellmutter auch merklich leichter, so dass es mit dem Hakenschlüssel gehen müsste.
Fire35 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-07-2018, 14:53   #17
Rotfuchs
 
Benutzerbild von Rotfuchs
 
Registriert seit: Dec 2016
Ort: Düsseldorf, Honda VTR 1000 F, Honda CBR 400 RR (NC29) verkauft, Kawasaki ER-5 Twister
Viel Erfolg.
__________________
Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.
Rotfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-07-2018, 17:03   #18
Fire35
 
Benutzerbild von Fire35
 
Registriert seit: May 2012
Ort: 26789; VTR 1000 F; CBR 900 RR und GSX 750 SZ
Danke!
Fire35 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26-07-2018, 13:05   #19
Fire35
 
Benutzerbild von Fire35
 
Registriert seit: May 2012
Ort: 26789; VTR 1000 F; CBR 900 RR und GSX 750 SZ
So, das FB ist eingebaut. Habe die Vorspannung auf 12 mm eingestellt. Es ist leichter nachher etwas zu verringern (ggf. 11 mm), als die Vorspannung zu erhöhen. Einbau war etwas aufwändiger, als erwartete. Die blöden Krümmerrohre stören halt. Ich habe einen Bolten nun von der anderen Seite verbaut, weil er dort leichter rein und raus geht.

Morgen Nachmittag habe ich Zeit für die erste Probefahrt.

Habe die gesamte Umlenkung auch gleich gereinigt und neu gefettet. Nun müsste das Fahrwerk wieder super arbeiten können.
Fire35 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)