..:dieVTRcommunity:..  

Zurück   ..:dieVTRcommunity:.. > Der Rest > SmallTalk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28-06-2018, 22:14   #1
Bibo
Quax der Bruchpilot
 
Registriert seit: Mar 2004
Ort: Kreis Offenbach/VTR 1000 F Bj.03
Holzschutz für Außen

Mahlzeit zusammen. Ich muss euch mal wieder Missbrauchen (ich weiß dem einen oder anderen gefällt das) und brauche eure Rat bzw. Erfahrung.

Ich möchte einen Pavillon bzw. Carport bauen und weiß nicht mit was ich das ganze Holz streichen soll. Gibt ja 1000 Hersteller die ja alle behaupten sie wären der beste. Freund von mir sagte ich soll vom Bauhaus SwinColor nehmen. Ich habe aber schon mal schlechte Erfahrung gemacht mit dem TOOM Baumarkt eigenem Produkt (ja ich weiß Bauhaus ist nicht Toom Baumarkt), daher trau ich dem nicht wirklich.

Als Holz bzw. Balken nehme ich gehobelte Fichte KVH. Balken und Dachbretter haben zusammen eine Fläche von ca. 55qm. Die Lasur soll Kiefer sein und soll aus Wasserbasis sein.

bin für jeden Tipp und Rat dankbar mit was ich vorstreichen und dann lasieren soll.


Gruß Bibo
__________________
[
Bibo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28-06-2018, 22:32   #2
flieger-baby
 
Benutzerbild von flieger-baby
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Oberursel + Gehlberg / Thüringen REPSOL SP1
Holzschutzlasur auf Wasserbasis ?

Ist das erste mal dass ich davon höre, auch wenn dir das natürlich nicht weiter hilft.

Wir haben früher den Gartenzaun mit altem Motoröl gestrichen, der steht heute noch.
__________________
positive Marktplatzerfahrungen:
alle Marktplatzerfahrungen waren bisher positiv ! ;-)


Cross the fingers for Nicky !!!

flieger-baby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28-06-2018, 23:22   #3
tomas
 
Benutzerbild von tomas
 
Registriert seit: May 2011
Ort: vtr1000Firestorm , Bayern in der schönen Holledau
Und damit euer Grundwasser verseucht !!

Lecker !

Viel Spass euren Kindern !!


Gruß Tom !!
__________________
Rassisti ite domum !!!

Ein Leben ohne Firestorm ist möglich aber sinnlos !!!
tomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 05:36   #4
flieger-baby
 
Benutzerbild von flieger-baby
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Oberursel + Gehlberg / Thüringen REPSOL SP1
Das war früher in der DDR und war Gang und Gebe.
Heute macht das niemand mehr, obwohl ich es mir in irgendwelchen Hinterweltler-Dörfern schon noch vorstellen kann.
__________________
positive Marktplatzerfahrungen:
alle Marktplatzerfahrungen waren bisher positiv ! ;-)


Cross the fingers for Nicky !!!

flieger-baby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 06:32   #5
Eifelfan
 
Benutzerbild von Eifelfan
 
Registriert seit: Feb 2013
Ort: Göttingen , ne schöne SP 2 , meine alte Knicker Suzi , die klassische spanische Bergziege und ne 125er Kreissäge
Zitat:
Zitat von Bibo Beitrag anzeigen
Mahlzeit zusammen. Ich muss euch mal wieder Missbrauchen (ich weiß dem einen oder anderen gefällt das) und brauche eure Rat bzw. Erfahrung.

Ich möchte einen Pavillon bzw. Carport bauen und weiß nicht mit was ich das ganze Holz streichen soll. Gibt ja 1000 Hersteller die ja alle behaupten sie wären der beste. Freund von mir sagte ich soll vom Bauhaus SwinColor nehmen. Ich habe aber schon mal schlechte Erfahrung gemacht mit dem TOOM Baumarkt eigenem Produkt (ja ich weiß Bauhaus ist nicht Toom Baumarkt), daher trau ich dem nicht wirklich.

Als Holz bzw. Balken nehme ich gehobelte Fichte KVH. Balken und Dachbretter haben zusammen eine Fläche von ca. 55qm. Die Lasur soll Kiefer sein und soll aus Wasserbasis sein.

bin für jeden Tipp und Rat dankbar mit was ich vorstreichen und dann lasieren soll.


Gruß Bibo
Hallo Bibo,
Einen Holzschutz auf Wasserbasis gibt es nicht. Es funktionieren nur Lasuren auf Ölbasis, du brauchst als allerwichtigstes und auch zuerst eine Holzschutzgrundierung gegen Bläue- Fäulnis und Pilzbefall !!!
Danach weiter auf Ölbasis mit Lasuren, wir als Zimmerer nehmen zB Profihersteller wie Sikkens oder Gori, nach dem grundieren als Mittelschichtlasur. Es gibt Dünn- Mittel oder Dickschichtlasuren. Dünn hat für längere Standzeit zu wenige Farbpigmente, da streichst du jährlich nach, dick ist fast wie Lack und blättert irgendwann ab . Mittelschichtlasur lässt sich gut verarbeiten und kann später ohne große Vorarbeiten weiter übergestrichen werden, muß nicht immer wieder abgeschliffen werden, höchstens leicht abgeschliffen. Wichtig ist streichen nicht rollen und mehrfach nicht einmal und dick druff !!!
Entscheidend ist wirklich die Grundierung, ein Muss!
Wasserfarben haben als Lasuren draußen nichts zu suchen, geht nur im Innenbereich oder an Stellen die wirklich keiner Witterung ausgesetzt sind
Viel Erfolg
__________________
Wennst den Baum siehst in den du reinfährst , hast Untersteuern , wennst ihn nur hörst , hast Übersteuern ( Walter Röhrl )
Eifelfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 08:42   #6
manni
1. Vorsitzender des Ältestenrates der ..:VTRcommunity:..
 
Benutzerbild von manni
 
Registriert seit: Sep 2001
Ort: 95183 Hof/Saale, VTR1000F/Bj97/EG/offen, Tom´s Lufiumbau, kurzer Trichter, Schieberbohrungen
Ich schau mal nach wie meine Farbe bzw. der Hersteller meines Carportanstriches heißt. Wir haben den vor der Montage zweimal aufgetragen, allerdings ohne Grundierung.
Die wurde von der Zimmerrei empfohlen und macht sich ganz gut.
http://www.vtr1000.de/forum/attachme...1&d=1519982396

Ansonsten hatte ich bisher für die Holzfenster GORI und für andere Hölzer am Haus und Wintergarten OSMO
__________________
Gruss Manni
manni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 09:39   #7
Eifelfan
 
Benutzerbild von Eifelfan
 
Registriert seit: Feb 2013
Ort: Göttingen , ne schöne SP 2 , meine alte Knicker Suzi , die klassische spanische Bergziege und ne 125er Kreissäge
Zitat:
Zitat von manni Beitrag anzeigen
Ich schau mal nach wie meine Farbe bzw. der Hersteller meines Carportanstriches heißt. Wir haben den vor der Montage zweimal aufgetragen, allerdings ohne Grundierung.
Die wurde von der Zimmerrei empfohlen und macht sich ganz gut.
http://www.vtr1000.de/forum/attachme...1&d=1519982396

Ansonsten hatte ich bisher für die Holzfenster GORI und für andere Hölzer am Haus und Wintergarten OSMO
Osmo ist auch gut
__________________
Wennst den Baum siehst in den du reinfährst , hast Untersteuern , wennst ihn nur hörst , hast Übersteuern ( Walter Röhrl )
Eifelfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 10:17   #8
MK_WF
 
Registriert seit: Jul 2015
Ort: Wolfenbüttel, VTR1000 SC36
Aus eigener Langzeiterfahrung könnte ich Gori und Osmo empfehlen.
Sikkens wurde mir vom Maler als gleichwertig gut genannt.
__________________
Ciao
Martin
MK_WF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 11:19   #9
Patric SP-1
 
Registriert seit: Feb 2010
Ort: Nähe Stuttgart; SP-1
Was ich an Holzsachen draußen habe, öle ich einmal im Jahr mit Leinöl ein. Allerdings ist das auch kein Carport sondern Gartenmöbel bei denen für mich logischerweise die Priorität darauf liegt, etwas absolut ungiftiges zu verwenden.
Patric SP-1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 11:32   #10
manni
1. Vorsitzender des Ältestenrates der ..:VTRcommunity:..
 
Benutzerbild von manni
 
Registriert seit: Sep 2001
Ort: 95183 Hof/Saale, VTR1000F/Bj97/EG/offen, Tom´s Lufiumbau, kurzer Trichter, Schieberbohrungen
Zitat:
Zitat von Patric SP-1 Beitrag anzeigen
Was ich an Holzsachen draußen habe, öle ich einmal im Jahr mit Leinöl ein. Allerdings ist das auch kein Carport sondern Gartenmöbel bei denen für mich logischerweise die Priorität darauf liegt, etwas absolut ungiftiges zu verwenden.
Habe ich für Holzmöbel (Dänisches Bettenlager, Esszimmertisch und -stühle) im Haus auch schon verwendet.

Auch für mein altes Winterauto (Mazda 323) hatte ich mal Leinöl verwendet. Den Unterboden damit eingesprüht und bepinselt, als auch die Hohlräume. Das ging auch gut.
__________________
Gruss Manni
manni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 14:11   #11
Lena
 
Registriert seit: Apr 2002
Ort: Rheinau, Aprilia Dorsoduro 1200; C63 AMG
Hallo Bibo,
als Metallbauer rate ich dir (ja klar) von Holz im Freien ab, das sieht nur neu "gut" aus, alle 2 Jahre die Wetterseite neu anpinseln, da hast du doch auch keine Lust drauf oder? Über die Jahre kostet das mehr Geld und Zeit als ne gescheite Metallkonstruktion.
Vielleicht noch mal drüber nachdenken...
Gruß Lena
__________________
Gruß Lena
Lena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 15:16   #12
Bibo
Quax der Bruchpilot
 
Registriert seit: Mar 2004
Ort: Kreis Offenbach/VTR 1000 F Bj.03
vielen Dank erst mal für Eure Tipps

@ Lena
Hab es Holz schon gekauft. Das gibt ja eigentlich ein Pavillon das aber gebaut wird wie eine Art Carport

@Eifelfan

Doch bei Swingcolor steht drauf es ist auf Wasserbasis...hmmm
__________________
[
Bibo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 16:35   #13
Bibo
Quax der Bruchpilot
 
Registriert seit: Mar 2004
Ort: Kreis Offenbach/VTR 1000 F Bj.03
Zitat:
Zitat von MK_WF Beitrag anzeigen
Aus eigener Langzeiterfahrung könnte ich Gori und Osmo empfehlen.
Sikkens wurde mir vom Maler als gleichwertig gut genannt.
Ohne statische beanspruchung...wie soll ich das verstehen?
__________________
[

Geändert von PETE (29-06-2018 um 19:23 Uhr) Grund: CR-Verstoß
Bibo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 19:59   #14
MK_WF
 
Registriert seit: Jul 2015
Ort: Wolfenbüttel, VTR1000 SC36
Osmo Landhausfarbe hatte ich an Dachunterkonstruktion & Gesimskästen; hält seit Ende 2008.
Die selbe Farbe am Garagendach musste ich jetzt neu streichen, da die bewittert ist.

Terrassenüberdachung und Gartenmöbel war mit Gori Lasur behandelt. Die mussten in der Zeit einmal nachbehandelt werden (wie weiter oben erwähnt ist die Wetterseite da kritischer).
__________________
Ciao
Martin
MK_WF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 22:21   #15
Diva
 
Benutzerbild von Diva
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Ehingen (Donau)-Rißtissen, Sp1 (Diva in red)
Consolan Holzschutzfarbe kommt ohne Grunduerung ausübe ist im Fachhandel, teilweise auch im Baumarkt erhältlich. Damit hab ich das gesamte Dachgesims gestrichen.
__________________
Frauen und Straßenbahnen läuft man nicht nach,... es kommen ständig neue.
Diva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 22:38   #16
Bommel
 
Benutzerbild von Bommel
 
Registriert seit: Dec 2008
Ort: PI VTR 1000 F
Moin Moin


Ich nutze seit Jahhhhhhhhhhhhhren bei allen Holzanstrichen
Sikkens Cetol Filter 7 Plus



Gibt es in verschiedenen Farbtönen. Regelmässiges Behandeln muss natürlich sein.Bin bis jetzt zufrieden. Kostet ein wenig mehr.

Bommel
Bommel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2018, 23:08   #17
manni
1. Vorsitzender des Ältestenrates der ..:VTRcommunity:..
 
Benutzerbild von manni
 
Registriert seit: Sep 2001
Ort: 95183 Hof/Saale, VTR1000F/Bj97/EG/offen, Tom´s Lufiumbau, kurzer Trichter, Schieberbohrungen
Zitat:
Zitat von manni Beitrag anzeigen
Ich schau mal nach wie meine Farbe bzw. der Hersteller meines Carportanstriches heißt. Wir haben den vor der Montage zweimal aufgetragen, allerdings ohne Grundierung.
Die wurde von der Zimmerrei empfohlen und macht sich ganz gut.
http://www.vtr1000.de/forum/attachme...1&d=1519982396

Ansonsten hatte ich bisher für die Holzfenster GORI und für andere Hölzer am Haus und Wintergarten OSMO
Es ist "remmers" http://www.remmers.at/ Deckfarbe, hochdeckend & elastisch für Holz, Putz, Mauerwerk, Zinkblech & Faserzement, extrem Wetterbeständig und schlagregenfest. RAL7046 Telegrau. Eine hochstrapazierfähige Acryldeckfarbe für innen und außen, wasserverdünnbar.
In meinem Fall ein Sonderfarbton, der immer extra Bestellt werden muß.

Wenn ich jetzt auf der Webseite so schaue, müssten eigentlich drei Schichten gestrichen werden.
__________________
Gruss Manni
manni ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)