..:dieVTRcommunity:..  

Zurück   ..:dieVTRcommunity:.. > Schrauberecke > Technik, Tuning, Tipps & Zubehör

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27-04-2019, 21:50   #1
Boburian
 
Registriert seit: Oct 2018
Ort: 98er F / TRX 850 Köln
Nur mal eben den Luftfilter checken

Hallo Leute,
hab mir letztes Jahr ne schöne F gekauft und auch schon ein paar echt tolle KM mit ihr abgespult und heute wollte ich wie schon gesagt nur mal eben den Lufi kontrollieren, hab dann gesehen dass dieser doch schon recht mitgenommen aussah, entschloss mich dann für den Luftfilterumbau vom Tom.


Bin ja eh schon so dabei. Mit der ganzen Bohrerei im Vergaser ist das ja schon ein bisserl Arbeit.

Ich hoffe, damit das "in den Vergaser rückschlagen" bei konstanten2500 UPM in den Griff zu bekommen..

Dann kam ich natürlich nicht weiter, weil ich ja noch keine Teile dafür hab. Was tun?

Vielleicht endlich mal die Higgens Steuerkettenspanner, die beim Kauf dabeilagen , verbauen. Hab mich dann getraut, den hinteren Ventildeckel abzumachen und der Umbau ging ja echt zügig und Problemlos.
Wo der Deckel da doch schonmal ab war dachte ich es wäre mal ne gute Idee, das Ventilspiel zu prüfen. Hatte gehofft, dass es nur beim prüfen bleibt aber leider haben am hinteren Zylinder die Auslassventile zuwenig Spiel. 0,25mm ist etwas spack. Das bedeutet, jetzt muss ich auf jeden Fall den vorderen Zylinder auch mal nachkontrollieren und vermutlich einstellen.
Da kommt man aber leider nicht so gut ran, wie an den hinteren. Aber egal.


Ein bisschen Bammel hab ich ja schon, die ganzen Nockenwellen rauszureissen und etwas zu machen, was ich bis Dato nur von anderen gelesen hab.

Ich versuch mich mal strikt an die Anweisung der Rep-Anleitung zu halten und dann wird das hoffentlich schon.Falls jemand irgendwelche hilfreichen Tipps und Anregungen übrig hat seid ihr herzlich willkommen, diese bei mir abzulassen.

Ist es richtig, dass am hinteren Zylinder bei der RT-Markierung zum SKS-Wechsel die Nockenwellen aufeinander zu zeigen? Ich dachte, ich hätte mal ein Bild gesehen, wo sie voneinander wegzeigen. RI und RE waren schön parallel zum Kopf.
Ach noch was wo ich im Buch nicht richtig schlau raus werde.Beim Nockenwellenausbau am vorderen Zylinder muss zuerst auf FT am LIMA-Rotor gestellt werden, dann der SKS wieder raus,damit die Kette locker wird. Wenn dann alles wieder richtig zusammengebaut ist,SKS wieder rein und Kurbelwelle gegen den Uhrzeigersinn so weit drehen, bis bis RT für den 2ten Zylinder zu sehen ist . Dann wieder SKS raus , Nockenwellen raus und rückwärts wieder einbauen.
Es gibt doch bestimmt nicht "die Eine" Position, wo man alles erledigen kann.


So, warum schreib ich das ganze eigentlich hier?? Wahrscheinlich brauch ich einfach ein wenig seelische Unterstützung bei meinem Luftfilterwechselprojekt.
Vielleicht möcht ich auch einfach nur von allen hören" Jaaa, du schaffst das,war bei meinem ersten mal genauso, alles nicht so kompliziert, wie es sich anhört!"


Naja, mal schauen, ob ich demnächst in der "Ich suche"-Rubrik nen neuen Motor ausfindig machen muss.


Danke für eure Zeit und wenn ich endlich alle Teile hier hab, berichte ich einfach mal weiter , wenn der Thread nicht wegen akuter Langeweile gelöscht wird
Boburian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27-04-2019, 22:54   #2
flieger-baby
 
Benutzerbild von flieger-baby
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Offenbach + Gehlberg / Thüringen REPSOL SP1
Den Spaß hatte ich damals auch hinter mir.

Hatte auch das Patschen in die Airbox.
Vergaser zig mal gereinigt, den Lufi-Umbau durchgeführt, die SKS vom Higgens montiert, neue Kerzen, .... .

Am Ende hab ich dann das Ventilspiel geprüft und gemerkt, dass die Steuerzeit des vorderen Zylinders um einen Zahn an der Einlassnockenwelle verstellt war.
Dadurch waren die Einlassventile länger geöffnet und es hat in die Airbox zurück gepatscht.

Nebeneffekt beim Fahren: Untenrum weniger Dampf, am 7000 U/min mehr Dampf.
Nach dem Einstellen hatte sie nämlich grad in der Mitte einee viel sauberen Durchzug, dafür nicht mehr den Kick oben raus.

Lass dir Zeit und mach es so exakt wie möglich, du wird dir später selbst dankbar sein.
__________________
positive Marktplatzerfahrungen:
alle Marktplatzerfahrungen waren bisher positiv ! ;-)


Cross the fingers for Nicky !!!

flieger-baby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28-04-2019, 09:52   #3
Boburian
 
Registriert seit: Oct 2018
Ort: 98er F / TRX 850 Köln
Hi, ich hätte nicht gedacht, dass sie dann überhaupt noch läuft. Wenn ich alle Teile hier habe, werd ich mich auch mal an den vorderen Zylinder begeben und alles checken. Generell ist es aber doch korrekt, wenn ich nach all der rumbastelei und dem wiedereinbau der Nockenwellenerst den hinteren Zylinder auf RT stelle, dann die Flucht der NW Zahnräder kontrolliere, denn dreh ich den Motor 450°nach links und checke das ganze dann vorne. Wenn dann alles wie im Handbuch beschrieben ist, müsste doch alles eigentlich laufen?
Werds wohl einfach mal ausprobieren müssen.
Boburian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28-04-2019, 13:07   #4
alter-Heizer
 
Registriert seit: Oct 2010
Ort: 72800 Eningen Honda RC 30, Buell XB9R, Aprilia RSV 1000 zur Hälfte und KTM 990 Superduke R
Also du schaffst das bestimmt.



Zumindest wenn du es nach Handbuch und nach recherche wie auf Higgens seiner Seite machst.


Bin ja auch schon viel mehr am schrauben wie früher.
Doch an solche Arbeiten würde ich mich alleine echt nicht trauen.


Da hätte ich einfach zuviel schiss

das dem Gerät nacher nur noch rückwärts fährt!


Trotzdem dir viel Glück dabei!
__________________
Ein herzliches Dankeschön an alle die bei der Weihnachts-Aktion 2018 dabei waren!
alter-Heizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28-04-2019, 13:38   #5
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Viel Erfolg dabei, ist eigentlich kein großes Hexenwerk wenn du sorgsam arbeitest und Markierungen beachtest. Am Ende malen nach Zahlen quasi.

Bevor gestartet wird den Motor mal 2 3 Umdrehungen per Hand durchdrehen und nochmal Steuerzeiten prüfen...

Schescho: gab 2 Takter die du auch rückwärts anschieben konntest :p
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Ducati 996 1999
Pannonia 250 1958
Ducati "1096" 2019
Stolle1989 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28-04-2019, 14:47   #6
Boburian
 
Registriert seit: Oct 2018
Ort: 98er F / TRX 850 Köln
Gestern hatte ich auch noch echt schiss, die Büchse der Pandorra geöffnet zu haben. Aber ich lass mir viel Zeit und lese lieber alles 3 mal
Boburian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28-04-2019, 16:02   #7
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Wenn man es nie macht kann man es auch nicht lernen.

Drum mit Bedacht ran gehen und wird schon.
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Ducati 996 1999
Pannonia 250 1958
Ducati "1096" 2019
Stolle1989 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28-04-2019, 16:32   #8
Bommel
 
Benutzerbild von Bommel
 
Registriert seit: Dec 2008
Ort: PI VTR 1000 F
Moin


Tja, Stolle hat Recht!
Watt hamm wir früher rumgebastelt.

Motto: Versuch macht kluch.Ansonsten: FRAGEN FRAGEN Fragen Meist kriegste ne gute Antwort,manchma sind Dummschwätzer dabei.

Is zwar auch einiges inne Grütze gegangen,aber man lernt draus. Nu bin ich n "oller Sagg" und midde Augens und soweiter klappt datt auch nich mehr so recht.
Hab also nur die Möglichkeit bei "komplizierten Sachen" Freunde zu fragen oder unseren "Dottore" aufzusuchen. Is zwar ne Weltreise, aber für die Storm mach ich das gerne. Da weiss ich das ich in den besten Händen bin.
Tja, alt werden is nix für Feiglinge.
Bommel
Bommel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28-04-2019, 18:56   #9
flieger-baby
 
Benutzerbild von flieger-baby
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Offenbach + Gehlberg / Thüringen REPSOL SP1
Du fährst gut 700km zum Higgens um was reparieren zu lassen ?

Gibt es denn im Hamburger Raum keinen versierten VTR Schrauber ?
__________________
positive Marktplatzerfahrungen:
alle Marktplatzerfahrungen waren bisher positiv ! ;-)


Cross the fingers for Nicky !!!

flieger-baby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28-04-2019, 21:23   #10
Rotfuchs
 
Benutzerbild von Rotfuchs
 
Registriert seit: Dec 2016
Ort: Düsseldorf, Honda VTR 1000 F, Honda CBR 400 RR (NC29) verkauft, Kawasaki ER-5 Twister (verkauft um Platz für Neues zu schaffen)
[QUOTE=alter-Heizer;1079749]

Da hätte ich einfach zuviel schiss das dem Gerät nacher nur noch rückwärts fährt!

/QUOTE]


Was rel. leicht passiert ist, dass man die Steuerzeiten bei einen Zylinder um 360°Grad verstellt. Aber selbst dann läuft die Kiste vorwärts. Und zwar bis ca. 6.500 rpm relativ normal, darüber wird sie dann zäh. Dann muss man halt nochmal ran.
__________________
Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.
Rotfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28-04-2019, 21:26   #11
Rotfuchs
 
Benutzerbild von Rotfuchs
 
Registriert seit: Dec 2016
Ort: Düsseldorf, Honda VTR 1000 F, Honda CBR 400 RR (NC29) verkauft, Kawasaki ER-5 Twister (verkauft um Platz für Neues zu schaffen)
Zitat:
Zitat von Stolle1989 Beitrag anzeigen


gab 2 Takter die du auch rückwärts anschieben konntest



Ich hatte mal so einen. Fantic 125 Trial. War schon etwas blöd, wenn man ein einem Steilhang hängen geblieben ist, den Motor wieder antritt, die Kupplung kommen lässt

- und das Motorrad rückwärts losfährt.
__________________
Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.
Rotfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-04-2019, 13:39   #12
Boburian
 
Registriert seit: Oct 2018
Ort: 98er F / TRX 850 Köln
Ha, Rückwärts fahren ist schon recht unpraktisch. Gibt wahrscheinlich auf Dauer Nackenschmerzen.
Ich hab gerade mal den vorderen Ventildeckel abgemacht(mann, was für ein gewürge)
Die Einlassventile sind bei beiden Zylindern gleich und auch gut(0,15-0,16mm) nur jeweils ein Auslassventil (die 2 die am nächsten zum Zahnrad der Steuerkette liegen) sind wahrscheinlich zu eng. Bei den beiden guten hab ich 0,3mm die satt einflutschen, die anderen 2 liegen irgendwo zwischen 0,25 und 0,3mm. Ganz genau weiss ich es erst wenn ich ne bessere Fühlerlehre hab. (schon auf dem Weg zu mir),meine geht nur in 0,05er Schritten.
Jetzt hab ich mal noch 2 Fragen.
Wie genau müssen denn die RE und RI bzw.FE und FI-Markierungen mit dem Kopf fluchten? Hab mal vorsichtig ne Cutterklinge auf die Dichtfläche gelegt und so ganz 100%ig stimmt das nicht. Allerdings auch schon wieder zu wenig, als dass ich Das Zahnrad einen Zahn weiterdrehen würde. Die Zahnradteilung lieget bei ca 6mm .
2.Frage
Nach dem ermitteln des genauen Ventilspiels vorne wie hinten geh ich zu Zylinder 1 und muss in der korrekten Nockenwellenposition(FT auf Limarotor) diese dann ausbauen,damit ich weiss welcher Shim drin ist um diesen dann durch den korrekten zu ersetzen.

Jetzt kann ich ja nicht den Motor weiterdrehen auf RT um genau das gleiche hinten zu ermitteln.

Würd ja bedeuten :Shimgrösse vorne bestimmen,losfahren und besorgen, alles wieder einbauen und hoffen, das es jetzt passt, dann Motor weiterdrehen und wieder losfahrenund den korrekten Shim zu besorgen.

Oder übersehe ich da was ganz essentielles
Haltet mich bitte nicht für blöde aber ich bin seit 2 Tagen mit meinen Gedanken nur noch beim Ventiltrieb für meine schöne Rote und hab in Gedanken jeden Handgriff schon mehrfach durch.
Dazu kommt dann noch das entdrosseln, dad Lenkkopflager und der Lufi-Umbau vom Tom.
Ich glaub ich werd wahnsinnig
Boburian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-04-2019, 13:48   #13
Boburian
 
Registriert seit: Oct 2018
Ort: 98er F / TRX 850 Köln
[QUOTE=


Is zwar ne Weltreise, aber für die Storm mach ich das gerne. Da weiss ich das ich in den besten Händen bin.
Tja, alt werden is nix für Feiglinge.
Bommel[/QUOTE]


Is von mir auch 350km entfernt aber ich dachte auch schon daran.Mehrfach..
Aber irgendwie möcht ichs auch gern selber gemacht haben.Vielleicht schaff ich es , beim Higgens sämtliche Einstellungsarbeiten und das Feintuning erledigen zu lassen falls ich sie überhaupt wieder zusammengebaut krieg. Bei meiner ollen XJR waren da wesentlich weniger Schläuche und Kabel zu lösen.
Naja beim ersen mal is halt alles rechtkompliziert bis mans dann einmal gemacht hat
Boburian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-04-2019, 21:56   #14
flieger-baby
 
Benutzerbild von flieger-baby
 
Registriert seit: Apr 2010
Ort: Offenbach + Gehlberg / Thüringen REPSOL SP1
- Ventilspiel messen und notieren
- Nockenwellen raus, Shimstarke messen und notieren
- Korrekte Shimstärke errechnen und notieren
- Nockenwellen wieder rein
- Motor zum nachsten zylinder drehen und das gleiche Spiel

Dann hast du deine Aufstellung was du für Shims hast, welche du ggf untereinander tauschen kannst und welche du dir besorgen musst.

Wenn du deine Teile alle bei Higgens oder Tom orderst, helfen die dir bei den Shims sicher gerne.
__________________
positive Marktplatzerfahrungen:
alle Marktplatzerfahrungen waren bisher positiv ! ;-)


Cross the fingers for Nicky !!!

flieger-baby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-05-2019, 12:08   #15
Boburian
 
Registriert seit: Oct 2018
Ort: 98er F / TRX 850 Köln
So ich hab mich dann doch mal drangewagt, musste hinten nur die Auslassund vorne beide Nockenwellen ausbauen. Hab mir die Position der NW-Zahnräder zur Steuerkette jeweils mit nem kleinen weissen Punkt markiert um es beim Einbau vielleicht direkt richtig zu machen. Die Kette hab ich mit Drähten schön auf Spannung gezogen damit sie nicht an der Kurbelwelle überspringt.
Dann hab ich natürlich mit Higgens telefoniert und jetzt gibts noch nen Lufiumbau, neue Bremsen hinten und das komplette Serviceprogram. Das entdrosseln hat wohl der Vorbesitzer schon für mich erledigt denn diese Plättchen in den Ansaugstutzen waren schon weg.
Wenn ich mit den Ventilen hoffentlich alles richtig mache, hab ich danach ne ganz neue VTR.
Wenn nicht, hab ich nen frisch gewarteten Schrotthaufen


Ich lass es euch wissen , wenn ich alles endlich hier hab.
Schönes Wochenende
Boburian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-05-2019, 13:43   #16
Rotfuchs
 
Benutzerbild von Rotfuchs
 
Registriert seit: Dec 2016
Ort: Düsseldorf, Honda VTR 1000 F, Honda CBR 400 RR (NC29) verkauft, Kawasaki ER-5 Twister (verkauft um Platz für Neues zu schaffen)
Viel Erfolg.
__________________
Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.
Rotfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05-05-2019, 16:16   #17
Bommel
 
Benutzerbild von Bommel
 
Registriert seit: Dec 2008
Ort: PI VTR 1000 F
Moin


Daumen drüggggg.
Ansonsten.............. ab zum Dottore!! Lohnt sich jeder Km.

Bommel
Bommel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16-05-2019, 22:23   #18
Boburian
 
Registriert seit: Oct 2018
Ort: 98er F / TRX 850 Köln
Hab gestern alle Teile vom Higgens bekommen und direkt losgelegt. Shims getauscht, alles wieder zusammengebaut, Vergaser aufgemacht, alles gebohrt und umgeschraubt wieder zusammengesetzt, dann die Gaser wieder rein.Die chokezugverlegung hat mich echt wahnsinnig gemacht und einige Schläuche hab ich auch in die Hölle gewünscht aber als ich nach etlichen Gedenkminuten ein paar mal aufs rote Knöpfchen gedrückt hab, wurde ich mit einem wunderschönen Leo Vince-Böllern belohnt. Direkt noch frisches Öl und Zündkerzen und alles wird hoffentlich geil. Sehe ich wenn ich mal auf der Strasse bin. Erst noch das Lenkkopflager wechseln. Hab noch nie so ein einrastendes Lager gehabt. Es schnalzt richtig in die Mittelstellung ein. Bin mal gespannt, was das alles für nen Unterschied macht auf der Strasse. War vorher schon geil aber jetzt?? Wird n ganz neues Moped
Ich lass es euch wissen wenn ihr wollt
Boburian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17-05-2019, 06:21   #19
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Top, viel Erfolg dabei!

Solch ein Lenkkopflager hatte ich bei der SP auch schon. In dem Zug habe ich dann von SP1 auf SP2 Rahmen getauscht und bemerkt das die Ingenieure beim SP2 Rahmen ein bedeutend größeres Lager oben verbaut haben.
Evtl weil Sie merkten, dass das 1er zu zart ist.
Gerade bei flottem Betrieb wird der alurahmen sau heiß und dehnt sich natürlich ordentlich aus, das gibt ne feine Vorspannung aufs Lager, welches folglich schneller stirbt.
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Ducati 996 1999
Pannonia 250 1958
Ducati "1096" 2019
Stolle1989 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17-05-2019, 08:35   #20
Fire35
 
Benutzerbild von Fire35
 
Registriert seit: May 2012
Ort: 26789; VTR 1000 F; CBR 900 RR und GSX 750 SZ
Zitat:
Zitat von Boburian Beitrag anzeigen
Hab gestern alle Teile vom Higgens bekommen und direkt losgelegt. Shims getauscht, alles wieder zusammengebaut, Vergaser aufgemacht, alles gebohrt und umgeschraubt wieder zusammengesetzt, dann die Gaser wieder rein.Die chokezugverlegung hat mich echt wahnsinnig gemacht und einige Schläuche hab ich auch in die Hölle gewünscht aber als ich nach etlichen Gedenkminuten ein paar mal aufs rote Knöpfchen gedrückt hab, wurde ich mit einem wunderschönen Leo Vince-Böllern belohnt. Direkt noch frisches Öl und Zündkerzen und alles wird hoffentlich geil. Sehe ich wenn ich mal auf der Strasse bin. Erst noch das Lenkkopflager wechseln. Hab noch nie so ein einrastendes Lager gehabt. Es schnalzt richtig in die Mittelstellung ein. Bin mal gespannt, was das alles für nen Unterschied macht auf der Strasse. War vorher schon geil aber jetzt?? Wird n ganz neues Moped
Ich lass es euch wissen wenn ihr wollt
Vergiss nicht, die Vergaser neu zu synchronisieren. Darauf ist die F empfindlich. Vorne einen halben Teilstrich mehr als hinten.
Fire35 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-05-2019, 07:58   #21
Boburian
 
Registriert seit: Oct 2018
Ort: 98er F / TRX 850 Köln
Zitat:
Zitat von Fire35 Beitrag anzeigen
Vergiss nicht, die Vergaser neu zu synchronisieren. Darauf ist die F empfindlich. Vorne einen halben Teilstrich mehr als hinten.

Hi, vielen Dank für den Tip. Nur leider kann ich das hier nicht selber machen. Davon hab ich mal so gar keine Ahnung. Hab das mal mit nem Kumpel bei ner alter cb 750 versucht mit ner billigen Louis-Uhr und die Nadeln waren so am tanzen, dass die Einstellung nur mal so ungefähr war.Sie lief aber besser als vorher



Hab sie aber gestern trotzdem mal angeworfen und bin ein paar km gefahren.Fühlt sich alles echt gut an, sogar das Vergaser-zurückpatschen ,was ich immer so im Konstantfahren bei 2500UPM hatte , ist wie weggeblasen. Das Auspuffpatschen beim Gas wegnehmen ist dafür mehr geworden. Da kicher ich immer wie ein kleines Kind.
Einzig hab ich das gefühl, dass sie im Stand ein bisschen mehr wackelt. Hab das Gefühl, ich könnte mit meinen E..rn die Kolbenschläge zählen
Boburian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-05-2019, 08:01   #22
Rotfuchs
 
Benutzerbild von Rotfuchs
 
Registriert seit: Dec 2016
Ort: Düsseldorf, Honda VTR 1000 F, Honda CBR 400 RR (NC29) verkauft, Kawasaki ER-5 Twister (verkauft um Platz für Neues zu schaffen)
Bei warmem Motor sollte die Leerlaufdrehzahl bei 1.000 - 1.200 rpm liegen. Da kannst Da nicht mehr mitzählen.
__________________
Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.
Rotfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-05-2019, 11:46   #23
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Bei hochwertigen Synchronuhren (Böhm z. B.) kann man die Zeiger dämpfen, sodass das zittern immer weniger wird.

Dann die Uhren gleich einstellen oder eben wie viele sagen etwas different.
Bei Einspritzern muss man dann teilweise noch das synchrone Öffnen einstellen und gut.
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Ducati 996 1999
Pannonia 250 1958
Ducati "1096" 2019
Stolle1989 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18-05-2019, 13:44   #24
kaulebeen
 
Benutzerbild von kaulebeen
 
Registriert seit: Oct 2004
Ort: Am Rande der Sächsischen Schweiz & VTR 1000F & Kawa Z250 Twin
Ich hab die "billigen Louis Uhren", ich meine, es steht "Rothewald" auf dem Karton.
Auch die lassen sich dämpfen. Im Anschluss für die Gummischläuche steckt ne kleine Stahlkugel, die man mittels Rändelschraube rein- oder rausdreht und so die Dämpfung einstellt.

Sehen so aus wie die hier von Craft-Meyer, nur der Halterahmen ist rot und kamen nur 35 € im Angebot.
Ich vermute, die wurden früher von Louis unter der Marke Rothewald vertrieben.
__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin

Meine Threema-ID gibts per PN

Verkaufe
kaulebeen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18-05-2019, 22:21   #25
Fire35
 
Benutzerbild von Fire35
 
Registriert seit: May 2012
Ort: 26789; VTR 1000 F; CBR 900 RR und GSX 750 SZ
Die habe ich auch. Bin immer damit zurecht gekommen.

Geändert von PETE (18-05-2019 um 22:29 Uhr) Grund: Forenregeln
Fire35 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)