..:dieVTRcommunity:..  

Zurück   ..:dieVTRcommunity:.. > Schrauberecke > Reparatur & Pflege

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11-01-2018, 00:39   #1
kalle1963
 
Registriert seit: May 2011
Ort: Köln, VTR1000F
Abgerissen, die Sau

Hallo,
mir ist heute die Magnet Ölablassschraube an meiner F abgerissen.
Im Gewinde der Ölwanne. Es ist nur der Magnet Teil der Schraube zu sehen.
Ich kann an nichts ansetzen um sie zu drehen.
Wie kann ich sie ausdrehen ohne die Ölwanne abzubauen?
Jemand eine Idee?
Ich weß, dass das Material eines Magneten recht spöde ist, also durchbohren und Linksdreher einsetzen wird vermutlich nicht funktionieren

Danke und Gruß

kalle1963
__________________
Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
kalle1963 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 06:28   #2
Max
 
Benutzerbild von Max
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Flake
Moin,
da der Schraubenkopf weg ist und keine Spannung auf dem Gewinde gegeben ist, besteht vielleicht die Möglichkeit, den Rest mit einem elastischeren Material über Reibungskraft zu drehen. Als Beispiel fällt mir die Spitze eines Billardqueue ein. Das könntest Du mal versuchen. Mit einem Magnet- oder Krallengreifer wirst Du wahrscheinlich keinen Erfolg haben. Good Luck, wenn mir noch eine andere Idee einfällt, melde ich mich.
V G, Max
Max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 06:47   #3
sksv86
 
Benutzerbild von sksv86
 
Registriert seit: May 2005
Ort: V2
bohrer

Wenn du einen links drehenden Bohrer hast (Wendel sind für Drehrichtung gegen den Uhrzeigersinn gefertigt/geschliffen) spanne den in einen Akkuschrauber o.ä. ein, sitzt die Schraube nicht fest müsste dein Überbleibsel raus gehen. Sitzt die Schraube fest, bohrste ein Loch rein und setzt anschließend einen Linksdreher an.
__________________
Die VTR hört sich nur laut an, ist aber auch nicht leise!
sksv86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 07:08   #4
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Bohren und Magnet wird nichts werden.

Da keine Vorspannung mehr drauf ist, einen spitzen schlanken Körner oder Ähnliches nehmen und außerhalb der Mitte erst mal einen kleinen "Krater" rein tickern. Dann den Körner entsprechend so halten, das bei Schlägen auch Kraft in Ausdrehrichtung auftritt und so heraus treiben.
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Honda VTR1000SP1 2001 only Track (Endurance)
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Stolle1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 07:47   #5
sksv86
 
Benutzerbild von sksv86
 
Registriert seit: May 2005
Ort: V2
Okay, zu flüchtig gelesen Körner oder Meißel klappt auch wenn man ran kommt!
ODER: Loctide 243 besser ist hochfestes 270 und klebst damit auf das Magnet ein Gegenstück! Sitzt es nicht fest drehst du es raus!
__________________
Die VTR hört sich nur laut an, ist aber auch nicht leise!
sksv86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 09:16   #6
Diva
 
Benutzerbild von Diva
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Ehingen (Donau)-Rißtissen, Sp1 (Diva in red)
Mit einem zweiten, stärken Magneten mit entsprechenden Maßen einen Versuch zu starten das Ding auszudrehen wäre meine Idee.
__________________
Frauen und Straßenbahnen läuft man nicht nach,... es kommen ständig neue.
Diva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 11:05   #7
Stephan
 
Registriert seit: Sep 2001
Ort: 67098 Bad Dürkheim MV Agusta Brutale 910S argento ,Multistrada 950 rosso
wenn du ihn komplett ausbohrst , mehr wie zersplittern wird er ja nicht
__________________
schönen Gruß aus der Pfalz
Stephan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 11:11   #8
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Da bin ich ja mal gespannt mit welchem Bohrer man auch nur ansatzweise in einen Magneten kommen soll, bzw. wie das ganze am Ende auch noch ohne verlaufen klappen soll.
Schließlich soll das Gewinde im Block heile bleiben und neben dem Magneten ist deutlich weicherer Stahl, bei einer Bruchfläche die nie plan ist wird der Bohrer schon schön weg laufen...
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Honda VTR1000SP1 2001 only Track (Endurance)
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Stolle1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 12:07   #9
Max
 
Benutzerbild von Max
 
Registriert seit: Nov 2002
Ort: Flake
Meinem persönlichen Geschmack kommt die Variante mit dem Ankleben am nächsten. Das würde ich als erstes probieren.
Max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 12:21   #10
harzer
 
Registriert seit: May 2003
Ort: VTR1000F Bj 97, VTR1000F Bj 01 + CBR 1000F (SC21) Bj 88
Wie Stolle schon schreibt, schlanken Körner im Rest der Schraube angesetzt und in Ausdrehrichtung klopfen. Eventuell die Ölwanne wärmen, Wanne dehnt sich stärker aus als die Stahl-Ablassschraube.
harzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 13:12   #11
Rotfuchs
 
Benutzerbild von Rotfuchs
 
Registriert seit: Dec 2016
Ort: Düsseldorf, Honda VTR 1000 F, Honda CBR 400 RR (NC29) verkauft, Kawasaki ER-5 Twister
Bevor ich einen Schaden am Gewinde der Ölwanne riskiere, würde ich mir doch nochmal überlegen, die Ölwanne abzubauen. Vielleicht steht die Schraube ja innen soweit vor, dass man sie z. B. mit einer Grip-Zange greifen kann.
Gruß,
Der Rotfuchs
__________________
Es reicht nicht, einen buschigen Schwanz zu haben, man muss auch ein Fuchs sein.
Rotfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-01-2018, 13:51   #12
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Mit einem Körner macht man mit Gefühl keinen Schaden, erst wenn da snicht gehen sollte würde ich mir die Mühe machen die Ölwanne zu demontieren.
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Honda VTR1000SP1 2001 only Track (Endurance)
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Stolle1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12-01-2018, 09:35   #13
Diva
 
Benutzerbild von Diva
 
Registriert seit: Jul 2009
Ort: Ehingen (Donau)-Rißtissen, Sp1 (Diva in red)
Der Bohrer kann evtl. in einer Art Hülse fixiert werden, damit er das Gewinde nicht beschädigt. Also beispielsweise ein Stück Rohr über den Bohrer stülpen, sodass nur die Spitze ein Stück frei liegt.
__________________
Frauen und Straßenbahnen läuft man nicht nach,... es kommen ständig neue.
Diva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12-01-2018, 09:38   #14
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Und was für einen Bohrer nimmt man dann.
Selbst ein Hartmetallbohrer wird sich vermutlich schwer tun.
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Honda VTR1000SP1 2001 only Track (Endurance)
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Stolle1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12-01-2018, 10:37   #15
S.O.S
 
Benutzerbild von S.O.S
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: Stade, SC45/SP3
Da die Ablassschraube ja nicht viel Drehmoment bekommt, würde ich mir einen kleinen 5mm Flachmeißel besorgen, dazu den passenden Schlitzschraubendreher. Ein paar Schläge in die Mitte und dann sollte man den Schraubendreher ansetzen können. Ansonsten ist die Methode, ausbohren und dann mit nem Linksdreher den Schraubenrest rausdrehen auch eine gute Möglichkeit. Und sollte es mal zu wild werden und das Gewinde ist im Eimer, dann gibt´s noch immer nen Helicoil Gewindeeinsatz
__________________
01000110 01110101 01100011 01101011 00100000 01010100 01101000 01100101 00100000 01001110 01010111 01001111 00100001 00001101 00001010 01010001
S.O.S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12-01-2018, 10:46   #16
Stolle1989
 
Registriert seit: Apr 2014
Ort: Braunschweig
Meißel kommt dem Körner gleich und funktioniert.

Aber ich frage mich ob du gelesen hast, dass die Schraube im Zentrum einen Magneten hat?

Was mir noch einfällt ist, versuche doch mal mit einem Durchschlag den Magneten etwas weiter Richtung Motorinnerein zu klopfen. Normalerweise sollte der nicht all zu fest in der Schraube sitzen.
Sofern es funktioniert schaffst du dir ein wenig Platz um einen Torx Bit rein zu klopfen.
__________________
Honda VTR1000SP1 2000 only Track
Honda VTR1000SP1 2001 only Track (Endurance)
Ducati 900SS 1995
Honda CR250 2000
KTM EXC500 2012
Stolle1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12-01-2018, 13:44   #17
Bernde
 
Benutzerbild von Bernde
 
Registriert seit: Mar 2008
Ort: Oberschwaben & 99er F, + ein Rentnerstangenmoped
Aufschlußreicher wär es mit einem Bild.
__________________
-------------------------------------------
Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Vittorio De Sica
Wenn no älle Leut so wäret wie i sei sodd. (Schwäbisch)
Bernde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12-01-2018, 16:12   #18
mopedjunkie
 
Benutzerbild von mopedjunkie
 
Registriert seit: Jul 2008
Ort: BSS, SC36 2004, mit diversen Spielereien :-)
Die spannende Frage ist was passiert, wenn es den Magneten zerbröselt bei der Aktion. Werden dessen Splitter nach unten sinken, oder sich metallische Gegenstände wie die Ölansaugung (das Filtersieb und sein Gehäuse) oder Zahnräder suchen .
mopedjunkie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12-01-2018, 17:42   #19
MK_WF
 
Registriert seit: Jul 2015
Ort: Wolfenbüttel, VTR1000 SC36
Die Frage ist weniger spannend als gedacht, denn da der Magnet für HSS oder Kobalt-Legierungen zu hart ist, wird der Bohrer verlaufen, abbrechen und dank Schwerkraft nach unten fallen.
Machs mit dem Körner und/oder bau die Ölwannne ab.
__________________
Ciao
Martin
MK_WF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13-01-2018, 13:56   #20
VenTuRi
 
Benutzerbild von VenTuRi
 
Registriert seit: Jan 2015
Ort: DE [LA]-VTR SC45 SP2
Zitat:
Zitat von Stolle1989 Beitrag anzeigen
Meißel kommt dem Körner gleich und funktioniert.

Aber ich frage mich ob du gelesen hast, dass die Schraube im Zentrum einen Magneten hat?

Was mir noch einfällt ist, versuche doch mal mit einem Durchschlag den Magneten etwas weiter Richtung Motorinnerein zu klopfen. Normalerweise sollte der nicht all zu fest in der Schraube sitzen.
Sofern es funktioniert schaffst du dir ein wenig Platz um einen Torx Bit rein zu klopfen.
Das ist auch mein Gedanke.
Und so viel Arbeit ist es nicht die Ölwanne kurz abzunehmen im Notfall.
Zeitlich nimmt sich das gegen langes erfolgloses Fummeln nicht viel und man kann den Ölschlamm entfernen.
Muss dann neu gedichtet werden, aber besser als Magnetsplitter da unten drin.

@Kalle: mach doch bitte ein Bild, vielleicht stelle ich mir das auch falsch vor.
__________________
Meine Firestorm aufgebaut - geklaut/gejagt/gefunden/repariert/gecrasht -> Neues Glück mit der SP2 - umgebaut/gecrasht/im Aufbau
80% Schrauben 20% Fahren. Eigentlich repariere ich seit 3 Jahren Moppeds um sie Probe zu fahren...
VenTuRi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-01-2018, 11:56   #21
S.O.S
 
Benutzerbild von S.O.S
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: Stade, SC45/SP3
Also ich habe es so verstanden, Ölwechsel soll gemacht werden, Ablassschraube versucht zu lösen, dann abgerissen. Wie ich vermute wird noch Öl drinne sein, dann werden die Metallspäne einfach beim bohren rausgespühlt.

Zum ausbau der Ölwanne bin ich deiner Meinung, so viel mehr arbeit ist es nicht und wie du richtig sagtest ist es auch mal gut den Ölschlamm raus zu machen, auch kann man mit ausgebauter Ölwanne zur Not einen Schlosser oder Mechaniker aufsuchen, wenn man sich das ausbohren nicht zutraut.
__________________
01000110 01110101 01100011 01101011 00100000 01010100 01101000 01100101 00100000 01001110 01010111 01001111 00100001 00001101 00001010 01010001
S.O.S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-01-2018, 12:13   #22
tuck
"the most beautiful man of the world"
 
Benutzerbild von tuck
 
Registriert seit: Nov 2005
Ort: 42283 Eine Dose aus Wolfsburg,ein Piaggio Beverly 350 ABS und eine Street Triple R
Der Kalle ist sicher in der Werkstatt.
Das würde sein Schweigen erklären.

Ich persönlich würde auch die Olwanne abbauen,lässt sich dann erheblich leichter bearbeiten bzw. auf einer ( Fräs oder Bohr ) Maschine festspannen.
__________________
Somewhere I belong
tuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-01-2018, 14:45   #23
Bernde
 
Benutzerbild von Bernde
 
Registriert seit: Mar 2008
Ort: Oberschwaben & 99er F, + ein Rentnerstangenmoped
Wer hat denn schon mal eine Ölwanne von einer regelmäßig gepflegten F abgebaut und dort Ölschlamm gefunden? Ehrlich!
__________________
-------------------------------------------
Lebenskunst ist nicht zuletzt die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Vittorio De Sica
Wenn no älle Leut so wäret wie i sei sodd. (Schwäbisch)
Bernde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14-01-2018, 17:18   #24
helimaniac
 
Benutzerbild von helimaniac
 
Registriert seit: Jul 2011
Ort: Söhrewald
Zitat:
Zitat von Bernde Beitrag anzeigen
Wer hat denn schon mal eine Ölwanne von einer regelmäßig gepflegten F abgebaut und dort Ölschlamm gefunden? Ehrlich!
Genau, hatte bei meiner letztens die Kupplung gemacht. Dabei kann man ja wunderbar in die ölwanne schauen. Da ist kein ölschlamm und meine hat über 60Tkm gelaufen.
__________________
...is au als was angerers
helimaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18-01-2018, 18:34   #25
tuck
"the most beautiful man of the world"
 
Benutzerbild von tuck
 
Registriert seit: Nov 2005
Ort: 42283 Eine Dose aus Wolfsburg,ein Piaggio Beverly 350 ABS und eine Street Triple R
Eine Woche später....
Gibt es schon Neuigkeiten ?
__________________
Somewhere I belong
tuck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)