..:dieVTRcommunity:..  

Zurück   ..:dieVTRcommunity:.. > Infopool > How to...?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26-10-2003, 12:40   #1
cappy
1. Vorsitzender der Korea Freunde
 
Benutzerbild von cappy
 
Registriert seit: Sep 2001
Ort: Ruhrpott, F01
(F/SP) Überwintern (001)

von cappy (index 001)

Wer sein Bike zum Überwintern einfach in die Ecke stellt, wird sich spätestens im Frühjahr über die unterlassene Einmottung ärgern, nämlich dann wenn in der neuen Saison die ersten Bikes bereits über die Strassen donnern und man selbst sein Mopped zum Händler schiebt um erste Hilfe zu bekommen oder fluchend den Schraubenschlüssel selber schwingt.

Es gibt etliche Tipps, Tricks und Hausmittelchen die ein optimales Überwintern gewährleisten sollen, eine ultimative Lösung gibt es allerdings nicht. Um das ganze ein wenig übersichtlich zu gestalten habe ich das ganze in 3 Bereiche unterteilt: must do, should do, nice to do.

MUST DO

-Maschine gründlich säubern und trocknen (fahren, an warmen Platz stellen o.Ä.)
-Bei älteren Moppeds sollte man die Zündkerzen rausdrehen, ein halbes Schnapsglas Motorenöl in jeden Zylinder füllen und den Motor kurz durchdrehen lassen. Danach die Zündkerzen wieder eindrehen.
-Sofern vorhanden die Kühlflüssigkeit prüfen bzw. erneuern und mit Frostschutz versehen
-Tanks aus Stahlblech sollten randvoll getankt werden, da sonst Rostgefahr besteht.
-Batterie ausbauen (evtl. Säurestand checken und auffüllen. Die Batteriesäure NUR bei voll geladener Batterie auffüllen da die Säure durch das Laden an Volumen zunimmt und der Säurepegel steigt) und trocken und warm (frostsicher) aufbewahren. Die Batterie zur optimalen Erhaltung am besten an ein geregeltes Ladegerät (zum Beispiel Optimate) anklemmen, so wirkt man dem Batterieverschleiß entgegen. Prinzipiell reicht auch eine Aufladung alle 4-6 Wochen, denn bei optimaler Lagerung entladen sich die modernen Batterien nur sehr wenig.
-Reifenluftdruck um 0,5 bar erhöhen
-Der Motor solltet ihr während der Winterpause NICHT laufen lassen, noch nicht einmal nur für kurze Zeit, denn dies beeinträchtigt nicht nur die Konservierung sondern setzt auch noch Kondenswasser frei, welches wiederum zu Korrosionen führen kann.
-Mopped aufbocken, dies entlastet die Reifen, Federn und das Lenkkopflager. Ich benutze hierzu für vorne und hinten Montageständer der Firma Kern, so sind beide Reifen entlastet. Alternativ könnt ihr zur Vermeidung von Standplatten das Mopped alle 2 Wochen ein Stück weiterschieben.

SHOULD DO

-Öl und Ölfilter wechseln
-Anstehende Reparaturen sollten wenn möglich noch vor der Winterpause erledigt werden, denn so lassen sich lange Wartezeiten in den Werkstätten im Frühjahr vermeiden. -Kraftstoff- und Luftfilter reinigen bzw. ersetzen
-Auspuffrohre zum Schutz vor eindringender Feuchtigkeit mit ölgetränktem Lappen verschließen.
-Sofern Euer Bike im Trockenen steht, solltet ihr es NICHT mit einer Plane/Folie oder Ähnlichem abdecken (sonst sammelt sich Kondenswasser unter der Abdeckung, dies kann zu Rost und/oder Korrosion der elektrischen Teile bzw. Verbindungen führen), besser ihr nehmt eine Wolldecke oder ein altes Bettlaken. Sofern ihr nur einen Stellplatz im Freien habt, schützt Euer Mopped eine handelsübliche Pellerine aus dem Zubehörmarkt gegen "Umwelteinflüsse". Um hierbei der Ansammlung von Kondenswasser vorzubeugen solltet ihr die Abdeckung an einem schönen, trockenem Tag ruhig mal "freilegen" und atmen lassen.
-Kette und Kettenräder reinigen und fetten
-Kunststoff- und Chromteile mit geeigneten Mitteln (Schutzwachs, Siliconspray o.Ä.) konservieren. Blankteile können auch mit normalen Öl eingerieben und so geschützt werden.
-Warmduscher können Ihr KOMPLETTES Bike (NICHT DIE BREMSEN!!!) mit Balistol einsprühen, dies hat den Vorteil das es a) in jeden Winkel kriecht und nicht verharzt und b)wasserlöslich ist, so genügt im Frühjahr eine kurze Wäsche.

NICE TO DO

-Benzinleitung und Vergaser leeren
-Federn auf niedrigste Vorspannung einstellen
-Kettenspiel prüfen

Für diejenigen die Ihr Mopped immer zu bestimmten Zeiten "einschläfern" wollen/können empfiehlt sich ein Saisonkennzeichen, denn so entfallen die (teils erheblichen) An- und Abmeldegebühren.
Wer eine Teilkaskoversicherung besitzt und sein Zweirad ordnungsgemäß auf einem Privatgrundstück abstellt genießt während des Abmeldezeitraums Versicherungsschutz gegen Diebstahl. Um ganz sicher zu gehen, ob Eure Versicherung dies auch so handhabt, solltet ihr euch kurz bei Eurem Sachbearbeiter erkundigen oder in die Police schauen.
Um bei der Versicherung die nächste Stufe des Schadensfreiheitsrabattes zu erreichen darf das Bike nicht länger als 6 Monate stillgelegt sein! Sollte der TÜV-Termin innerhalb des Stilllegungszeitraum fallen, solltet ihr den TÜV unbedingt VOR der Stilllegung erneuern, denn ohne gültigen TÜV ist im Frühjahr keine Zulassung möglich.
__________________
Erschaffen aus den Schatten der Dunkelheit
Carpe Noctem!
cappy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)