Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13-03-2018, 07:53   #9
jayjay
 
Registriert seit: Nov 2016
Ort: Fremdingen VTR1000f, Yam TDM 850 4TX
Hausfinanzierung, Immobilienkauf

für den Kauf einer Immobilie in 2014 habe ich von den Banken der Umgebung und auch von gleichen Instituten in der Umgebung Finanzierungsangebote eingeholt. Das günstigste Angebot habe ich dann aber nicht von der Hausbank erhalten. Auffällig war, dass z.B. Sparkassen und Raiffeisenbanken anscheinend eigenständig arbeiten und das günstigste Angebot von derselben Bank der nächsten Kleinstadt war. Einige wichtige Eckpunkte sind Finanzierungsbedarf, Rücklagen, Volltilgerdarlehen oder nicht, Höhe der Rate, flexible Regelungen für Sondertilgungen und Tilgungsaussetzung oder Tilgungssatzänderung, Laufzeit, Startzeitpunkt für Sondertilgung, Eigenkapital, Schufaauskunft. In der Finanzierungsberechnung unbedingt alle bisherigen monatlichen Ausgaben berücksichtigen. Kindergeld, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld wenn überhaupt dann nur für Sondertilgung verwenden.

Beispiele: Baufinanzierungs_Fibel_11punkte von Stiftung Warentest
Baufinanzierervergleich im Internet, teils gute Angebotsrechner, um einen Überblick zu bekommen.
Im zuletzt gewählten Vertrag hatte ich überlesen, dass die erste Sondertilung erst ein Jahr später zulässig ist, da war dann das Angebot nicht mehr ganz so gut. Bei langen Laufzeiten wirkt sich der Effektivzins nach dem Komma erheblich aus. Effektivzins Unterschiede waren bei den Anbietern meist nur ca. 0,5%. Zinsentwicklung z.B bei ImmobilienScout24 laufzeitabhängig seit Dez steigend 15 Jahre ca. 1.7%, 10 Jahre ca. 1.3%
Sehr wichtig ist eine gute Vorbereitung der Vertragskonditionen. Beachte alle Berater sind immer zuerst Verkäufer, die nach Vorgaben ihr Institut vertreten!
jayjay ist offline   Mit Zitat antworten