..:dieVTRcommunity:..

..:dieVTRcommunity:.. (http://www.vtr1000.de/forum/index.php)
-   Tom1 (Gebiet: Der wilde Süden) (http://www.vtr1000.de/forum/forumdisplay.php?f=28)
-   -   Komplett-Sorglos-Paket (http://www.vtr1000.de/forum/showthread.php?t=82592)

Gramusel 05-01-2018 13:48

Komplett-Sorglos-Paket
 
Hi zusammen,

muss mich jetzt auch mal in die Reihe der Tom-Lobeshymnen anreihen. Ist nämlich voll berechtigt, denn er hat mich mit einem echten Komplett-Sorglos-Paket für meinen siffenden Kupplungsnehmerzylinder und wertvollen Tipps versorgt. Sowas kann man mit Geld gar nicht bezahlen. OK, kann man schon, aber in dieser Form ist es einfach geiler, denn Schrauberstolz ist nun mal was Feines. ;)

Meine VTR ist top in Schuss, lediglich der Kupplungsnehmerzylinder war mal fällig. Eine Undichtigkeit bemerkt man dort auch nicht so schnell. Mir ist der langsam fallende Füllstand im Pisspott aufgefallen. Hab dann die Revision mit Teilen vom Tom gemacht und seine Tipps (kamen per Mail) befolgt.

Ich habe die Bremsplörre für die Kupplung komplett abgelassen (Selbstbau-Unterdruckpumpe - geht auch anders), da ich den Zylinder ja in Ruhe am Tisch zerlegen und überholen wollte.

Zylinder und Kolben mit dem mitgelieferten Vlies abgezogen. Den Zylinder hab ich zus. noch mit 800er Nassschleifpapier und Autosol zum Glänzen gebracht weil er nach dem Abziehen noch einige Riefen hatte. Danach natürlich gründlich ausgeputzt, auch die Gewinde. Zylinder und Kolben (neue Dichtungen vorher rangemacht) mit dem Spezialfett eingestrichen. Dann den Zylinder (ohne Kolben drin!) an die Stahlflexleitung angeschlossen, mit Bremsplörre fast voll gemacht und dann den Kolben vorsichtig und langsam fast ganz in den Zylinder rein gedrückt. So hab ich die Plörre bis hoch in den Pisspott befördert und die Luft aus dem System gedrückt. Dann den Zylinder mit Kolben wie vorgesehen montiert.

Was soll ich sagen? Der Druckpunkt war sofort da! Hab unten nochmal zur Sicherheit manuell entlüftet, da kam aber nur ein Minibläschen raus. Anbauen und entlüften hat knapp 15 Minuten gedauert, war aber auch gut vorbereitet.

Danke Tom für die komplette Materialzusammenstellung und die geilen Tipps. :14:

Gruß, Olaf aka Gramusel

[EDIT] Noch ein Hinweis: Ich hab nen Lucas SBK-Lenker und Stahlflex dran. Mag sein, dass das mit Stummeln und originalen Leitungen nicht so gut funzt, weil die Kupplungsarmatur dann in einem anderen Winkel steht u/o die Leitungen mehr Volumen haben. Wenn ich den Lenker ganz nach rechts einschlage, ist bei mir der Fuss des Pisspotts der höchste Punkt des Hydrauliksystems der Kupplung (VTR auf Heckständer). So muss dei Luft quasi von selbst rausgehen, wenn ich von unten via Kolben befülle.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:50 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
owned by higgens - protected by insi :)